bin ich uebergewichtig?

4 Antworten

Du bist etwas übergewichtig, aber hör bitte nicht auf alle Meinungen, die dir zu Ohren kommen!!!! 

Wenn du selbstbewusst durch das Leben gehen willst, musst du aufhören, auf der Leute Geschwätz zu hören. Ich bin zwar nicht immun gegen das Geseire der Menschen, aber meine Haut ist sehr dick geworden seit meiner Behinderung!


du bist leider übergewichtig, guck mal ich bin auch 15 (männlich) und 75 Kilo schwer, also knapp über der grenze ,also auch übergewichtig.

bei mir liegt es aber an der Schilddrüse

vllt ernährst du dich ja zu ungesund oder es wurde vererbt. mach dir aber nichts draus, probiere deinen ernährungsplan umzustellen und vllt ein bisschen Sport zu treiben dann wird es wieder.

LG kalki

Du bist mit Deinem Koerper nicht zufrieden? Ja, warum bist Du nicht zufrieden? Sehr wahrscheinlich weil Du zu dick bist. Also bist Du uebergewichtig. Mit 15 Jahren und einer Groesse vonn 1,77 m solltest Du so um die 70 - 72 kg wiegen. So hast Du also ueber 10 kg Uebergewicht. Du darfst also ohne weiteres gute 10 kg abspecken, und dann, so hoffe ich, duerftest Du auch zufrieden sein.

2

hast du denn ein paar tips?

0
37
@janni

Die billigste Art abzunehmen ist: FdH (also nur die Haelfte als gewohnt essen). So fehlen Dir auch keine Naehrstoffe, wie bei den Diaeten. Allerdings solltest Du den Verzehr zuckerhaltiger Lebensmittel wie staerkehaltige Produkte (Getreide) wie Brot, Kuchen, Gebaeck, bzw. alle Mehl- und Teigwaren reduzieren, und vor allem Zucker in jeder Form (Suessigkeiten, Colagetraenke). Versuche Dich vermehrt von Obst, Fruechten und Gemuese, sowie fettarmes Eiweis (Fleisch, Fisch, Kaese, Quark) zu ernaehren.

1

Magenentleerungsstörung was kann ich tun?

Hallo zusammen,

bei mir wurde eine Magenentleerungstörung festgestellt und nun weiß ich nicht was ich machen soll. Im Krankenhaus wurde gesagt ich müsse an der Ernährung nix ändern aber ich kann nicht mehr so essen wie ich will, mir ist dauernd schlecht und ich hab das Gefühl das es garnicht richtig in den Magen rutscht. Der Schließmuskel funzt ja auch nicht mehr von Speiseröhre zum Magen. Jetzt habe ich nach einem Spezialisten gesucht aber finde nichts. Bin am verzweifeln da ich nur noch 48 Kilo wiege bei einer Größe von 1,68. Vielleicht hat ja jemand Tipps was ich machen kann.

Bis dahin

...zur Frage

Bitte um Ratschläge: Wie kann ich meine erste Periode schneller bekommen?

Hallo ich bin 11 1/2 und habe schon glaub seit 1-2 Jahren den Ausfluss ! Wiege 36-38 Kilo und bin 152 cm groß,habe schon eine bh Größe von 65a ! Habe auch oft genug Bauch,Kopf,Unterleibsschmerzen ☺️ Eigentlich hoffe ich das ich sie bald bekomme nur ich weiß nicht wann!:( weißt ihr Tipps das ich sie schneller bekommen kann ❤️💕 Ich danke euch jetzt schon 😘

...zur Frage

Kielbrust sinnvolle Maßnahmen?

Hallo erstmal

also, ich bin 16 Jahre alt. Von jeher bin ich eher schmal gebaut; wiege bei 1,77 Metern etwa 60 Kilo. Ich habe eine leicht asymmetrische Kielbrust, die etwa 6 cm heraussteht und von oben nach unten über 7 cm verläuft. Sieht halt blöd aus, v.a., weil man es auch mit T-Shirt sehen kann.

Frage: Was für Maßnahmen wären dagegen sinnvoll?

Brustmuskeltraining? (habe den leichten Verdacht, dass mit Liegestützen etc. das Ding sich noch ausdehnen könnte - wisst ihr da was?) ?

Korsett? (wie lange muss man das dann tragen? Ist das stark auffällig? Und bringt das in meinem Alter überhaupt noch was?) ?

Operation? (überlege ich mir schon seit langem, aber gibt es da große Risiken? Und ist die Narbe, die davon bleibt, arg auffällig?) ?

Danke im Voraus.

...zur Frage

periode bleibt nach abnahme aus

Hey Leute, Ich hab ein problem.. Nämlich habe ich in einem Zeitraum von 6, fast 7 Monaten fast 18kilo abgenommen und seit juni habe ich meine Tage nicht mehr..:/ wenn ich sie diesen Monat nicht bekomme sinds 6 Monate.. Ich bin 17 Jahre alt, wiege 54kg mit einer Größe von 1,65.. Meine Familie meinte ich soll wieder ein paar Kilo zunehmen, dann werden sie sicher wiederkommen, bis vor 2 Wochen wog ich auch noch 52, bin also grade dabei an Gewicht zuzunehmen.. Dabei bin ich mit meinem Körper total zufrieden und will eig garnicht mehr zunehmen:S Es ist auch so, dass ich einen stabileren Körper habe und Mager bin ich nun wirklich nicht! Ich verstehe garnicht wieso sie nicht wiederkommen.. Ich ernähre mich auch total ausgewogen.. Ich ess genug, viel Obst, viel Gemüse, Fleisch, fisch etc etc.. An der Ernährung kann es bestimmt nicht liegen.. Ich mache mir so sorgen und will doch einmal Kinder kriegen:( Sollte ich mir ernsthaft sorgen machen? Soll ich noch mehr zunehmen? Wird sich das wieder einpendeln? Und hat jemand vllt Erfahrung damit oder vllt das gleiche problem gehabt oder hat es vllt auch grade?

...zur Frage

Starke Schmerzen vom Oberschenkel hinab zum Wadenbein?

Hallo meine Lieben. Ich habe hiermit eine Frage an Euch. Ich habe schon etwas länger Schmerzen vom Oberschenkel hinab zum Wadenbein. Das kuriose an der Sache ist, dass ich das Gefühl habe, das diese Schmerzen immer nach meine Periode anfangen. Zuerst habe ich am Ende der Periode Schmerzen im Gesäbereich (Pobacke) und dann zieht das in das Wadenbein. Aber auch so passiert es manchmal. Aber heute ist es extrem schlimm, sodass ich kaum auftreten kann. Vielleicht hilft das ja noch.... Ich wiege bei einer Größe von 1,67m 50 Kilo und bin 21 Jahre alt.

...zur Frage

Keine Gewichtsabnahme trotz jeglicher Anstrengung

Hallo.

Ich bin weiblich, 23 Jahre alt. Studentin und stark übergewichtig. Ich wiege bei einer Größe von 1,78m 120 kg.

Ich habe keine Ahnung, wieso das so ist. Eigentlich kann ich mich nicht erinnern, jemals schlank gewesen zu sein. Nach Anfang meiner Pubertät wurde es aber immer schlimmer.

Ich habe immer recht aktiv und sportlich gelebt und mich sehr bewusst ernährt. Doch nichts hat gegen meine Kilos geholfen. Meine Kindheit verlief ziemlich schrecklich, sodass ich neben einer Dysthemia vor einem Jahr auch noch eine starke Depression bekam. Ich ernähre mich seit drei Jahren extrem gesund. Ich verzichte auf kohlenhydratlastige Lebensmittel, insbesondere auf Zucker. Meine Ernährung besteht aus Milchprodukten, Nüssen, magerem Fleisch, Fisch, viel Gemüse, ausreichend Obst und aus mindestens 2,5 Litern Wasser oder Tee. Ich achte darauf, dass ich ausreichend gesunde Fette zu mir nehme und, dass meine Fettaufnahme nicht zu groß ist (ich denke, ich hab mich, was diesen Ernärhungsstil angeht, sehr gut belesen). Ein Problem mit meiner Schilddrüse wurde schon vor zwei Jahren festgestellt und mittels L-Thyroxin behandelt (Blutwerte sind inzwischen optimal). Eine Gewichtsabnahme hatte dies allerdings nicht zur Folge. Mein Antidepressivum wurde absichtlich so gewählt, dass es nicht zur zusätzlichen Gewichtszunahme kommt (Fluoxetin)- es hat meinen Appetit eher gebremst.

Ich versuche nun schon seit 10 Jahren intensiv, abzunehmen. Ich halte diszipliniert meine Ernährung durch, gehe mehrmals pro Woche schwimmen, aber nichts will helfen. Ich bin total verzweifelt, fühle mich widerlich, hilflos und komme kaum noch damit zurecht.

Was um alles in der Welt kann ich nur tun, um meine Situation zu verbessern? Ich bin für jeden konstruktiven Ratschlag dankbar...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?