Bin ich durch die Magersucht unfruchtbar geworden?

3 Antworten

Nach meinen Erfahrungen kommt die Regelblutung spätestens ein Jahr nach Erreichen des Normalgewichtes wieder. Ein Frauenarzt kann das nicht wirklich beschleunigen. Nur Du, indem Du, wie andere schon geschrieben haben, Dein Normalgewicht wieder erreichst.

Ein BMI von 16,66 (bei 51 kg ) ist beileibe kein "Normalgewicht", das liegt  -ob es Dir gefällt oder nicht -  bei ca 60 kg (BMI 19,61) und das ist schon echt wenig - auch wenn es Dir viel, viel zu viel erscheinen mag ...

Ab BMI 21 (ca 65 kg) verspreche ich Dir, dass sich deine "Fruchtbarkeit" ganz von alleine einstellen wird und Du  - eher als Du dich versehen kannst - schwanger sein wirst .

Fange an deinen Kampf gegen deinen Körper und (d)ein schönes Leben aufzugeben - es wäre doch mehr als schade darum .....

Es liegt wirklich nur an Deinem Gewicht  - alles Gute !

Seit mehr als drei Jahren bist du nun schon extrem untergewichtig. Auch mit deinen 51 kg hast du ungesundes Untergewicht. Bei 1,75 m fehlen dir nicht nur ein paar Kilo. Du hast 15 kg zu wenig drauf. Das sind ungesunde 25%, die dir da fehlen.

Bei so einem großen Defizit können aus den aufgenommenen Stoffen allein dann keine Enzyme und Hormone mehr gebildet werden. Da schützt sich dein Körper auch selbst.

Mit 25% zuwenig kannst du kein neues Leben hervorbringen. Du, das Kind oder ihr beide würdet über die Schwangerschaft sterben, das erspart sich die Natur.

Entfernung Eierstöcke und Gebärmutter

Also ich hatte 2007 Brustkrebs und mir wurde die komplette rechte Brust abgenommen. Mein Tumor war zu 90 % hormonabhängig. Habe keine Bestrahlung und keine Chemo erhalten. Eine Hormontherapie ging über 5 Jahre , 2 Jahre Zoladex und 5 Jahre Tamoxifen. Periode blieb aus. Jedoch seit 2 Jahren bekomme ich meine Periode unter Schmerzen und es dauert immer so 2 Wochen lang. Jetzt hat meine Frauenärztin entschieden Total OP, weil meine Gebärmutter voll Myome und ich auf beiden Seiten der Eierstöcke Zysten habe. Da mein Körper keine Hormone mehr produzieren sollte, wäre eine OP das Beste. Aber was ist danach, ich kann keine Hormone zu mir nehmen, was geschieht mit meinem Körper. Austausch von Zärtlichkeiten, ist das alles noch für mich dann o.k.

...zur Frage

Wie kann man eine Magersüchtige davon überzeugen in die Klinik zu gehen ohne das Familiengericht einschalten zu müssen?

Hallo, meine Schwester ist magersüchtig. Jedoch sagt sie natürlich, dass sie total normal isst. Sie hat einen BMI von 16 und die Ärzte sagen, dass sie, falls sie noch 1,5 kg abnimmt, künstlich ernährt werden muss. Sie hat letzte Woche ihr Gewicht um 1 kg gesteigert, weshalb sie nun davon überzeugt ist, dass sie das selbst schafft. Nun meint ihre Psychologin, dass man das nur über das Familiengericht regeln kann, falls sie nicht freiwillig geht. Geht das nicht irgendwie anders gegen ihren Willen? Sie ist 16! Sie sieht einfach nicht ein, dass sie es allein nicht schafft. Meine Schwester macht uns alle ganz kirre. Was noch wichtig ist zu erwähnen: Sie ist seit mehr als 6 Jahren krank. Die Ursache für ihre Darmprobleme weiß niemand. Sie hat täglich Bauchschmerzen und auch viele Allergien. Da sie auch Vegetarierin ist, bleiben nicht mehr viele Nahrungsmittel übrig. Aber jetzt isst sie auch keine Sättigungsbeilagen (Kartoffeln, Glutenfreies Nudeln, Reis) mehr. Durch ihre Erkrankung kann sie seit 3 Jahren nicht mehr die schule besuchen. Sie muss deshalb die Schulfremdenprüfung schaffen, aber da sich meine Schwester nicht mehr konzentrieren kann (keine Ahnung warum), will sie sie nicht mehr machen. Jedoch hätte sie somit keinen Abschluss trotz ihrer bereits erfolgten Anmeldung. Wie kann sie davon überzeugen in eine Klinik zu gehen, ohne das Gericht einzuschalten? Und wie schafft man es, sie zu überreden, die Schulfremdenprüfung zu machen (sie würde sie locker scbaffen)? LG, sportyLB98

...zur Frage

frage zum eisprung

hallo liebe community,

kurz mal die situation erklären: mein mann und ich haben kinderwunsch und haben nach meinen letzten Tagen angefangen zu "prbieren".

ich habe einen 26 - 28 tage zyklus und der erste tag meiner letzten periode war der 8. april. meine tage hätten am 5. mai anfangen sollen, sind aber noch nicht eingetroffen. d.h. sind 10 tage zu spät! ich habe 2 schwangerschafts tests gemacht, einen am 6. mai und einen am 9. mai. negativ, also nicht schwanger.

heute war ich beim frauenarzt und durch ultraschall hat auch sie bestätigt, dass ich nicht schwanger bin.

ich verhüte seit über 10 jahren nicht mehr hormonell, habe meine tage sehr püntklich und die einzigen male wo sie mal ausblieb, bez. zu spät kamen, war, als ich gereist bin, jetlag hatte oder extremen stress, alles was momentan NICHT zutrifft! ich bin jetzt auch nicht total verbissen, JETZT schwanger zu werden, ich weiss, das die natur seine zeit braucht, aber jetzt endlich zu meinen fragen:

  1. könnte der eisprung auch jetzt erst eintreffen? vielleicht ist er ja nicht am errechneten termin, also um den 21. april eingetroffen und deshalb bleiben meine tage aus? ich habe ein stechen auf meiner rechten seite, habe aber ansonsten weder schwangerschafts noch periode symptome.. höchstens schwindel.. aber könnte der eisprung jetzt sein und kann ich jetzt evtl. schwanger werden?

  2. meine frauenärztin sagte auch, dass meine schleimhaut 1cm dick ist in der gebärmutter, sollte ich aber schwanger sein, wäre diese dicker.. werde ich also stärker bluten an meinen tagen?

  3. kann ich auch jetzt evtl. schwanger werden oder verhindert das die dicke schleimhautschicht in meiner gebärmutter?

vielen, vielen lieben dank, schönen abend noch und sorry für den langen text.. manon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?