Bier genauso schädlich für die Leber wie Schnaps?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mein Vater war am Anfang seiner Trinkerei ausschließlich Biertrinker, er hat damit seine Leber ruiniert, ist mit 57 an Leberzirrhose gestorben. Ob Du nun 10 Liter Bier trinkst oder 2 Liter Schnaps, entscheidend ist letztendlich die Menge an Alkohol die Du zu Dir genommen hast um damit Deine Leber zu schädigen. Gesünder ist keins von beiden!

Es kommt auf Deinen Gesundheitsstand, Deine Konstitution , Deine Leberwerte und sonstige Lebensweise an. Laß Dich mal komplett untersuchen mit einem Gesundheitscheck-up beim Internisten. Danach kannst Du besser beurteilen , was noch gut für Dich ist. Grundsätzlich ist Alkohol in Maßen ( ich meine nicht die bayerische Maß) nicht schädlich für die Leber aber auch nicht gesund . Wenn Du eine gesunde Leber hast, kannst Du Dir beides ab und zu gönnen. Wobei das Bier sicher harmloser für die Leber ist. Wenn Du körperlich arbeitest oder viel Sport treibst, kann Deine Leber besser Alkohol abbauen,als wenn Du Dich wenig bewegst.

Ich habe über Jahre fast nur Bier getrunken . Es fing mit dem sogenanten Feierabend "Bierchen " an und endete mit Täglich 6 bis 7 Liter Bier ( fast kein Schnaps / Wein und andere Alkoholischen Getränke ) . Davon habe ich eine Leberzirrhose , stark angeschwollene Varizen , "künstlicher Blut er "und noch andere Gesundheitliche Einschränkungen. Nun zu deiner Frage ; am gesündesten ist für deine Leber und für dich , KEIN ALKOHOL. Ps : ich bin Alkoholiker und seit 4 Jahren TROCKEN , worauf ich SEHR Stolz bin.

Natürlich Schnaps! Da man mengenmäßig weniger braucht, um seinen Körper zu ruinieren. Viele Alkoholiker steigen allerdings auf Schnaps um, auch mit dem Wissen, ihre Gesundheit schneller zu schäden, das hat vielerelei Gründe. Z.B. Wodka ist geruchslos und macht keine Fahne wie bei Bier.... so bleibt man länger anonymer Alkoholiker, ohne dass es auffliegt, dass man starker Trinker ist. Bier geht ins Geld, und in den Bauch, erstens macht das ziemlich bald Figurprobleme, man wird dick und drittens denken sich Alkoholker: warum also 10 Bier schlucken, wenn 2 Schnäpse einen schneller besoffen machen?

Schnaps ist hochprozentig und die Dosis macht bekanntlich das Gift.

Ein Genusstrinker sollte von Schnaps die Finger lassen. Trinke lieber Bier oder Wein. Bier wird gebraut und Wein wird gegärt - das ist ein realtiv natürlicher Vorgang. Schnaps wird jedoch gebrannt und das ist mehr als schädlich. Nicht umsonst ist eigene Schwarzbrennerei verboten, im zweifelsfall kann der Genuss auch tödlich enden, wenn man nicht weiß, was man sich da zusammen brennt!

Von der Natur ist weder Bier noch Schnaps für uns vorgesehen. Beide müssen umständlich hergestellt werden, sind also nicht vorgesehen. Das tägliche Bierchen macht der Leber wohl nicht viel aus

Vom Alkoholgehalt her würde 0,3l Bier der Menge von 6 Tropfen Schnaps entsprechen. Was wird der Leber wohl lieber sein?

Ich weiß von jemandem, der durch hohen und regelmäßigen Bierkonsum Glasknochen bekam.

Was wird der Leber denn lieber sein?

0

In Bayern lacht man über 0,3 l Bier. Unter einer halben geht da nix.

0

Was möchtest Du wissen?