Bewertung großes Blutbild MCV vs. HB

2 Antworten

Nein, der MCV gibt Auskunft über das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Der Wert ist vor allem wichtig, um den Auslöser einer Blutarmut (Anämie) zu ermitteln. Wenn der GGT erhöht wäre, dann müsstest du dich zurücknehmen.

Nö, rulamann, da liegt er schon ganz richtig. MCV geht bei chronisch erhöhtem C2-konsum hoch.

0
@dannischu

Ja natürlich, aber nur bei chronisch erhöhtem C2-konsum. Von dem bin ich jetzt aber nicht ausgegangen ;-))

1
@rulamann

Ist einfach die Frage, wie man "Wochenende" definiert. So Mittwoch bis Sonntag ? Gruß Danni.

1
@dannischu

Wir reden schon von Freitag - Samstag, Samstags dann gerne auch mal mehr. Unter der Woche totaler Abstinenzler.

0
@Arne80

Ja, ok, war auch nicht ganz ernst gemeint. Das MCV ist ja nur minimal erhöht, das kann in der nächsten Kontrolle schon wieder normal sein. Der erste diagnostische Schritt, wenn man auf der Schiene weitermachen will, wäre die Bestimmung von Vit B12 und Folsäure. Das wäre bei der leichten Anämie schon vertretbar.

1
@dannischu

Danke, für mich bleibt dann die Frage: Macht es Sinn Eisen zu nehmen.

0
@Arne80

Das hängt auch vom Vit B12 und Folsäure ab. Sollte hier tatsächlich ein Mangel bestehen, so wird man das substituieren. Es kommt dann im typischen Fall zu einer sogenannten Retikulozytenkrise, also einer stark angekurbelten Bildung von roten Blutkörperchen. Hierbei steigt auch der Bedarf an Eisen dramatisch an, so dass viele Ärzte begleitend zur Therapie mit Vit B12 und/oder Folsäure auch Eisen substituieren. Eine klassische Eisenmangelanämie ist aber mikrozytär, also mit vermindertem MCV. Deshalb würde ich an Deiner Stelle zunächst kein Eisen nehmen.

0

Guten Morgen Arne80,

leider weiß ich nicht genau, wie sich der Referenzwert in diesem Fall gestaltet. Denn leider sind sie doch sehr oft unterschiedlich. Der HB-Wert ist nur ein relativer Wert. Ich gehe bei HB einfach mal davon aus, das er sich auch um die 13 - 18 g/dl bewegen sollte. Da muss man eigentlich sagen, das es sich nur um eine geringe Abweichung handelt und in diesem Sinne dann auch nicht besonders beachtet werden brauch. Ebenso gilt das gleiche für MCV, der auch nur eine geringe Abweichung hat. In so manchem Labor ist auch der Normwert bis 97.

MCHC und GGT sind vollkommen in Ordnung.

Alles in allem ist es ein schönes Bild, da kann man Deinem Arzt ruhig zustimmen. Solche geringen Abweichungen haben keine besondere Beachtung, da das auch bei gesunden Patienten vorkommt. Diese Referenzwerte dienen als Orientierung und sind in diesem Fall mehr Richtwerte und sind für die Ärzte keine bindende Aussage.

Nein, das sagt der MCV-Wert nicht aus. Du kannst am Wochenende ruhig etwas unternehmen. Wie gesagt, da ist ja alles in bester Ordnung. Wenn die Leberwerte erhöht wären (Gamma-GT, GPT oder GOT), dann solltest Du eventuell einen Gang zurückschalten.

Schönes Wochenende ;-)

LG

Was möchtest Du wissen?