Beudeuten schlechte Milchzähne auch schlechte Zähne im Erwachsenengebiss?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Beudeuten schlechte Milchzähne auch schlechte Zähne im Erwachsenengebiss?"

Ja, exakt das bedeutet es. Karies ist eine ansteckende, bakterielle und ernährungsbedingte Infektionskrankheit. Die Bakterien (z.B. s.mutans) "fallen" nicht mit den Milchzähnen aus, sondern verbleiben in der Mundhöle und greifen umgehend die bleibenden Zähne an und werden auch diese zerstören.

Diesem Schicksal kann nur mit einer dringend notwendigen antibakteriellen Kur vorgebeugt werden. Fluorid - wie von Zahnärzten häufig empfohlen - wird in diesem Fall kaum noch helfen.

In der Apotheke erhalten Sie rezeptfrei Zahngels (1%), Mundspülungen (0,20%) und Zahncremes mit dem Wirkstoff Chlorhexidin. Durch regelmäßige, mehrwöchige Kuren können Sie die Mundhöle Ihres Kindes (und Ihren natürlich auch) frei von schädlichen Bakterien bekommen. Der Wirkstoff hat zudem - selbst wenn das Präparat geschluckt wird - keine Nebenwirkungen.

Sollte Ihr Kind das spülen und gurgeln jedoch noch nicht beherrschen, empfiehlt sich das Putzen eher mit 1%-ige Gel für zwei Wochen und anschließend die tägliche, dauerhafte Zahnpflege mit einer chlorhexidinghaltigen Zahncreme (z.B. Curasept 0,20%).

Zudem sollten Sie die Ernährung Ihres Kindes dringend von Rübenzucker (Haushaltszucker) auf Birkenzucker (Xylitol) umstellen. Dies ist ein natürlicher Zucker der nicht kariogen wirkt und von schädlichen Bakterien nicht verstoffwechselt werden kann. Süßer Genuss also ohne Reue. Xylit bzw. Xylitol ist in diversen Internetshops und Apotheken erhältlich. Er ist zwar teurer als gewöhnlicher Haushaltszucker, doch an der Gesundheit sollte man nicht sparen. Zumal Zähne auch nach einer herkömmlichen Zahnbehandlung "kaputt" bleiben, auch wenn eine Füllung das Loch versteckt.

Solange Sie bzw. Ihr Kind keinen Zucker ist und auf Birkenzucker umsteigt, sowie täglich Chlorhexidin verwendet, kann Karies nicht entstehen bzw. nicht weiter fortschreiten!

Alles Gute! Dr. L. Hendrickson

Hallo,

schlechte Zähne haben nicht unbedingt mit schlechter Zahnpflege zu tun! Mein Sohn (4 1/2 J.) hat sog. "Cheesy Molares", das ist eine Mineralisationsstörung des Zahnschmelzes. Betroffen sind bei ihm ausschließlich die Backenzähne und im Erwachsenengebiß muß das nicht zwangsläufig wieder auftreten.

http://www.zm-online.de/m5a.htm?/zm/18_04/pages2/zmed1.htm

Ehrlich gesagt ärgert es mich oft, daß man so hingestellt wird, als würde man seinem Kind die Zähne nicht richtig pflegen...deshalb wollte ich dies kurz reinstellen.

LG S.

Ich habe oft mitbekommen, dass Kinder faule Milchzähne bekommen, weil sie so viel süße Geränke aus Nuckelflaschen trinken. Oft müssen diese dann frühzeitig gezogen werden und dann stehen die zweiten Zähne schief. Außerdem haben schlechte Milchzähne oft, nicht immer mit mangelnder Mundhygiene zu tun. Wenn Kinder das nicht lernen, pflegen sie als Erwachsene die Zähne auch nicht gescheit. Die Folge sind eben schlechte Zähne. Aber ich glaube nicht, dass das Schicksal ist.

Brauche eine Zahnspange, jedoch steht mir das Geld im Wege!

Hallo liebe Community! Mein Name ist Christoph und ich bin 14 Jahre alt, besuche eine Realschule und war eigendlich ziemlich glücklich mit mir. Bis zur Pupertät, in welcher, wie wir alle wissen, man immer etwas an sich auszusetzen hat; bei mir sind es die Zähne. Nicht das ihr denkt, ich hätte kariöse Zähne. Ganz im Gegenteil, ich pflege sie sehr gut, da mir diese auch sehr wichtig sind. (Habe unglücklicherweise die gelbliche Zahnfarbe meiner Mutter geerbt, duh!) Doch leider habe ich nicht das perfekte Gebiss :-( Meiner Kiefer ist ziemlich eng, sodass sich einige Zähne schiefgestellt haben. [-> Ein Eckzahn ist mir zu hoch aus dem Zahnfleisch gewachsen und befindet sich nun über einen anderen Zahn, was mich wie ein Vampir wirken lässt. Die oberen Backenzahnreihen meines Kiefers sind nicht gerade, sondern wandern ziemlich nach außen. Außerdem haben beiden unteren Eckzähne keinen Platz und sind deswegen schief.] Es ist einfach zum Kotzen. Ich gehe fast karputt vor Scham zu lächeln und verspüre so viel Neid wie noch nie, auf diejenigen, die eine Zahnspange tragen!

Schön und gut, jetzt fragt ihr euch bestimmt ,,Jung, geh' dir 'ne Zahnspange kaufen und heul nicht rum!''

Aber das ist mein Problem; die Zahnspange. Meine Eltern können sich keine leisten. Nicht mal die 20% der Eigenzahlung der ganzen Behandlung . (80% würde ja die Krankenkasse zahlen.)

Ich würde sie ja unterstützen mit Nebenjobs, habe mich auch schon fürs Zeitungsaustragen beworben, wurde jedoch erstmal auf eine Warteliste gesetzt und muss nun verweilen, bis ich endlich dran sein kann :-(

Was kann ich denn jetzt tun, es ist einfach so gemein!

Hier sind noch ein paar Bilder von meinen schrecklichen Gebiss.

[IMG]http://i.imgur.com/XixVg.jpg[/IMG]

Ich hoffe doch, dass mir Rechtschreibfehler nicht böse genommen werden.

In der Hofnung,dass es euch gut geht, Christoph

...zur Frage

Zahnspange mit 34

Hallo,

ich überlege, ob ich mir nun endlich die Zähne richten lassen soll. In der Kindheit hatte ich bereits eine Zahnspange, leider wurde das abgebrochen da der Zahnarzt, er war der einzige Kieferorthopäde in der Umgebung wegen Alkoholismus aufgehört hat.

Und so sehen meine Zähne auch aus :-(

Um den finanziellen Aspekt überschaubar zu halten, möchte ich das in Polen machen lassen.

Was sagt Ihr dazu? Bin ich zu alt dafür?

Danke für Eure Rückmeldung

Sterntaler

P.S. entschuldigt die schlechte Bildqualität

...zur Frage

Karies bei meiner kleinen Tochter, was machen wir falsch?

Meine Tochter hat an einem ihrer Milchzähne Karies. Das ist nur eine kleine Stelle, aber wir achten sehr auf eine gute Mundhygiene. Wir putzen ihr die Zähne, seit dem sie welche hat und ihr macht das meistens sogar Spaß. Was können wir noch machen, damit die anderen Zähne nicht betroffen werden? Der Zahnarzt meinte, das wäre noch kein richtiger Karies, erst mal nur eine Verfärbung. Aber auch das möchte ich verhindern. Es gibt keine süßen Getränke zwischendurch und abends nach dem Schlafengehen, wenn sie noch mal etws trinken will, gibt es auch nur Wasser. Was müssen wir noch ändern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?