Betablocker bei niedrigem Blutdruck?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe die Vermutung, dass deine Ohnmachtsanfälle eher mit deinem hohen Herzschlag zu tun haben als mit deinem zu niedrigen Blutdruck, deshalb wird dir dein Kardiologe Betablocker verschreiben wollen,denn Betablocker verlangsamen den Herzschlag. So wie es sich anhört will er auch den Betablocker langsam einschleichen, deshalb die niedrig dosierten Betablocker.Natürlich sollten Betablocker bei extrem niedrigen Blutdruck nicht eingenommen werden aber vermutlich ist dies eine Abwägungssache des Kardiologen. So wie ich dich kenne wirst du dies alles am Montag mit deinem Kardiologen ausführlich besprechen.

Dier wünsche ich alles, alles Gute von rulamann und hoffentlich eine baldige Besserung!!!!

Oh, nochmal, vielen Dank für die Sternchen :-))))

0

Hallo Lexi, in deinem Fall, wo du einen Ruhepuls von 100 hast, ist es zum Schutz für dein Herz sinnvoll einen Betablocker zu nehmen, der Betablocker hat nur indirekt mit dem Blutdruck zu tun, ich muss ihn auch zum Schutz meines Herzens nehmen, obwohl ich einen sehr niedrigen Blutdruck habe 102/67,er ist am morgen wie auch am Abend ziemlich gleich. Du brauchst keine Angst haben, der Blutdruck wird durch den Betablocker nicht niedriger.

Was möchtest Du wissen?