Beschwerden in der Kreuzbeinregion?

4 Antworten

Hallo Klickflip,

bin in einer ähnlichen Situation, ich hatte mehrmals Blockaden im Iliosakralgelenk, der Druckschmerz blieb, obwohl das Sakralgelenk mittlerweile komplett beweglich ist.

Ich hatte im November eine Schulteroperation mit einer 6-wöchigen Vollfixierung des rechten Armes, die linke Schulter hat auch eine Komplettruptur einer Sehne, sie wird im März oder April repariert und musste dadurch immer über die Kraft des Beckens aufstehen, oder auch in das Auto (Beifahrer) ein- oder aussteigen, da beide Arme nicht belastbar sind. Es gibt Tage, da geht es und auch andere...... . Genau, das Bücken löst diesen Schmerz immer aus.

Ich habe jetzt einen Physiotherapeuten, der eine Cranio-sacrale Therapie anbietet, auf deutsch (in Latein hört es sich besser an) Schädel-Kreuzbein-Therapie. Ich zahle die Behandlungen privat, die Berechnung ist angemessen, ob die KK solche Therapien zahlt, weiß ich leider nicht, der Therapeut, zu dem ich gehe, hat leider keine Kassenzulassung.

Die Schmerzen können auch von den Triggerpunkten der Muskulatur um das Sakralgelenk ausgelöst werden.

Ich versuche es auf jeden Fall, vielleicht wäre dass auch etwas für dich.

Gute Besserung, ich kann es dir mehr als nachfühlen, bei mir ist es auch schon über ein Jahr.

Liebe Grüße

Du fragst zu welchen Arzt bzw. Therapeuten Du gehen sollst.

In erster Linie wäre hier der Orthopäde zuständig und als Therapeut der Physiotherapeut.

Ein Befund  -> ich hätte eine ISG-Blockade. (ist sehr bescheiden).

Dann schreibst Du mache Übungen für den unteren Rücken welche? In dem Fall der Orthopäde hat recht wären es diese (Link) ?

http://www.praxisunion.ch/Main/Rueckengymnastik

Nun könnte es allerdings sein es gibt da eine Entzündung im ISG. Wenn es da Probleme gibt kann man auch einmal eine Wärmeanwendung machen. Es gibt da Moorpackungen in unterschiedlicher Größe 5-10 €. 

Wenn man heftigere Schmerzen hat sollte man zeitnah zum Arzt gehen das Problem nach einer bestimmten Zeit können Schmerzen chronisch werden. Dann kann es sein das die Ursache der Schmerzen längst weg istz aber die Schmerzen immer noch da sind. (ca. einem Jahr)

Wenn die Schmerzen ausgeprägter sind sollte man schon in eine Schmerzambulanz gehen.

Gruss Stephan

Schmerzen - (Sport, Rücken, Rückenschmerzen)
57

...es gibt da eine Entzündung im ISG. Wenn es da Probleme gibt kann man auch einmal eine Wärmeanwendung machen. Es gibt da Moorpackungen in unterschiedlicher Größe 5-10 €. 

Bei Entzündungen sind Wärmeanwendungen kontraindiziert.

1
47
@evistie

Danke also Berichtigung wenn es da Probleme gibt wie Verspannungen (keine Entzündung) sollte man einmal eine Wärmeanwendung versuchen!

1

In der Auswahl der Ärzte würde ich eher auf einen Osteopathen setzen, obwohl der eher im homöopathischen Bereich zu finden ist. Ich habe meinen Sohn mal zu einem geschickt, weil er ein verkürztes Bein hatte und es war erfolgrieich.

Ein Homöopath kann Blockaden erspüren und lösen. Man muss aber die Behandlung oft selbst bezahlen.

Weiterhin kann ich dir Essigbäder empfehlen, auf eine Wanne eine Tasse Essig und heißes Wasser zulassen. Dann hineinsetzen und das Wasser so heiß stellen, wie man es gerade noch aushält. Wenn die Wanne voll ist 10 Minuten verweilen und dann Wasser abstreifen, in ein Badelaken hüllen und bis zu 30 Minuten abschwitzen, dann anziehen oder ins Bett gehen.

Versuche auch mal nach Psoas zu googlen, oder bei you tube und die Übungen zu machen. Mir haben sie sehr gut geholfen.

Einreibungen mit Arnikasalbe oder Pferdesalbe können auch hilfreich sein.


57

Ein Homöopath kann Blockaden erspüren und lösen. Man muss aber die Behandlung oft selbst bezahlen.

Du meinst sicherlich den Osteopathen! Mit Homöopathie hat die Osteopathie nichts zu tun (außer, dass beide zur Alternativmedizin zählen).

4
55
@evistie

Natürlich meine ich den Osteopath! Danke für den Hinweis!

1

Schmerzen unterer Rücken

Guten Tag,

habe mir vor ca. 3 Monaten bei einem Fussballspiel, nach einem Schuss mit Rechts, im unteren Rücken (links) einen ziemlich heftigen Schmerz zugezogen. Ich konnte mich nicht mehr richtig aufrichten und mich nur unter ziemlich starken Schmerzen nachhause schleppen.

Die Schmerzen gingen dann nach und nach zurück. Jedoch blieb immer ein stechen im unteren Rücken (links) wenn ich mich morgens beim Aufstehen aufrichte, mich im Bett drehe o. schwerer Gegenstaende anhebe bzw. ablege auf den Boden.

War mit dem Problem beim Orthopäden. Habe meine Schmerzen genau geschildert. Der Orthopäde hat meine Wirbelsäule abgetastet und anschließend wurde meine Wirbelsäule geröngt. Auf dem Röntgenbild bzw. beim Abtasten waren keine Auffälligkeiten zuerkennen.

Er gab mir also eine Überweisung für die Radiologie -> MRT LWS Mit dem Verdacht auf Bandscheibenvorfall oder eines entzündeten Wirbelkörper

Beim MRT war ich dann heute morgen. Nach dem MRT habe ich die Bilder direkt mit einem Arzt besprochen. Das Ergebnis: Weder der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall noch eines entzündeten Wirbelkörper haben sich besteatigt. Auch dort auf den Bildern sind sonst keine weiteren Auffälligkeiten.

Woher der Schmerz kommt & weshalb ich den haben bleibt aber weiterhin verborgen.

Das KH informiert nun meinen Orthopäden über das Ergebnis des MRT. Der Orthopäde soll mit mir dann die Behandlung besprechen. Nur WAS soll behandelt werden ? Bisher wurde ja nichts entdeckt.

Auf der einen Seite ist es natuerlich beruhigend das nichts gefunden wurde, auf der anderen Seite nerven die Schmerzen einfach und schränken mich als sportlich sehr aktiven Menschen leider sehr ein.

Hat jmd. vllt. die selben Erfahrungen schon einmal gemacht oder kann mich ein wenig aufmuntern ? :o)

Vielen Dank

Gruss Kujann

...zur Frage

Fussball nach einer Bandscheibenvorwölbung?

Hallo, Ich spiele seit einem halben Jahr in einer aktiven Verbandsligamannschaft. In einem vorbereitungsspiel hat es mir dann bei einer Bewegung in den Rücken gezogen. Diagnose war dann eine Bandscheibenvorwölbubg. Nach einem Montag KG habe ich dann probiert wieder ins Training einzusteigen. Ohne Erfolg. Nun habe ich Ca. 3 Monate Pause eingelegt und nur KG und krafftraining gemacht. Gestern lief im training alles gut. Bis ich dann bei einem Schuss wieder den Schmerz im rücken bekam. Der Schmerz war aber unten links. Die Bandscheibenvorwölbnbung ist aber unten rechts. Meine Frage ist jetzt ob es noch weiter Sinn macht Fussball zu spielen, da ich nebenbei noch Kraftsport betreibe. Oder muss ich mich für eine Sache entscheiden. Bitte um Antwort

...zur Frage

Wie wird eine Bandscheibenvorwölbung behandelt?

Hallo! Ich komme gerade vom MRT. Das wurde gemacht, weil ich seit mittlerweile 6 Wochen immer so einen ziehenden Schmerz von der Pobacke runter ins Bein habe. Der Orthopäde hatte den Verdacht auf Bandscheibenvorfall oder -vorwölbung geäußert und mich deshalb zum MRT geschickt.

Nach dem MRT konnte ich noch kurz mit der Radiologin sprechen. Sie sagte ich hätte zwar noch keinen Vorfall aber bei den unteren beiden Bandscheiben eine Vorwölbung und die untere Bandscheibe würde ein wenig gegen die Nervenwurzel drücken.

Wie würde man sowas jetzt behandeln? Ich habe erst nächste Woche wieder einen Termin beim Orthopäden und würde mich da vorher gerne etwas informieren (u.a. hoffe ich auf Erfahrungen von euch).

Und noch eine andere Frage: Im MRT lag ich in einer Position (auf dem Rücken, Beine etwas hoch gelagert, fast wie Stufenlagerung nur nicht ganz so hoch), in der ich eigentlich die wenigsten Beschwerden habe. In anderen Haltungen sind die Schmerzen teilweise deutlich mehr. Kann man das dann trotzdem so einem MRT entnehmen? Oder müsste man dann ggf. noch verschiedene Aufnahmen in den verschiedenen Körperhaltungen machen?

Danke schonmal für eure Ratschläge und Erfahrungsberichte! Viele Grüße, Lexi!

...zur Frage

Rundrücken/Kyphose - was kann ich gegen Taubheit im oberen Rücken tun?

Hallo allerseits!

Ich leide etwas unter Rundrücken, d.h. der obere Rücken und der Bereich Nacken/HWS + Schultern sind nach vorne "gebogen" woran es mit 23 wohl nicht nicht mehr viel zu rütteln gibt (?).

Wenn ich lange am Stück stehen oder sitzen muss, wobei ich versuche das so gerade wie möglich zu tun, kommt meistens eine Taubheit hinten zwischen den Schultern unterhalb vom Nacken. Etwa bei der unteren Hälfte vom Trapezmuskel. Und wie wenn ein Körperteil einschläft, nicht wirklich schmerzhaft aber nervig und das sorgt mich.

Was kann man da tun? Kraftsport mache ich schon, Ganzkörperplan, hilft der Haltung durch die Körperspannung aber das bekomme ich dadurch nicht weg genauso wie natürlich den Krümmungsgrad meine Wirbelsäule. Schwimmen auch.

Ich möchte wie immer keine Ferndiagnose :) aber mögliche Ursachen und Tipps. Und ja, das ist ein Fall für den Orthopäden bloß war ich schon bei mehreren renomierten aber habe keine Lösung erhalten außer Sport machen, dehnen etc.

Irgendwas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?