Bernsteinkette für Kinder und Zahnschmerzen?

5 Antworten

Ich bin mir nicht sicher ob so eine Bernsteinkette nicht auch eine Gefahrenquelle darstellt. Egal ob sie irgendwo hängen bleibt oder der Verschluss aus welchen Gründen auch immer sich öffnet und das Kind so etwas in den Mund steckt..

Das Ganze erinnert so ein Stück an den Glauben im Mittelalter wo die Träger bei der Pestepidemie so spezielle Masken getragen haben. Ja und glaubten das dies hilft gegen....

Wichtig ist, dass sie was zum Beißen haben, das nicht zu hart und ungefährlich ist, alles andere ist nur ein Mythos.

Das soll zum Kauen gut sein, aber ganz wichtig ist dabei, dass die Steine einzeln und fest auf einem Faden, nicht elastischen Band aufgefädelt und befestigt sind, denn sonst besteht die Gefahr, dass das Kind welche verschluckt.

Es besteht nicht nur die Gefahr, dass das Kind Steine verschluckt.

Es kann sich auch mit der Kette erdrosseln!

1

Unerklärliche Zahnschmerzen, mal oben, mal unten?

Seit einigen Tagen habe ich Zahnschmerzen. Ein langer, gleichbleibender Schmerz, kein Pochen. Und zwar ist es mal ein Zahn oben links, dann einer unten links. Ich war schon 2x beim Zahnarzt. Unten wurde 2x geröngt, aber es ist kein Loch zu finden. Der obere reagierte weder auf Klopfen, noch auf Kälte. Er wurde deswegen auch noch nicht geröngt. Nur der untere ist sehr Kälteempfindlich. Ein Zahnarzt meinte, es käme vom Zahnfleisch (Benutze nun Mundspülung und so eine Kamille Zahnsalbe). Der andere hat unten eine alte Füllung ausgetauscht, obwohl er sich nicht sicher war, dass sie die Ursache für den Schmerz war. Aber auch nachdem schmerzt er immer noch! Nachts verschwinden die Schmerzen komplett. Nach dem Zähne putzen schmerzt es auch unten nicht mehr so stark, aber oben noch.

Weiß hier vielleicht jemand, womit das zusammenhängen könnte? Ob das überhaupt an den Zähnen liegt?

...zur Frage

Zahnschmerzen ohne Diagnose?

Hallo zusammen, ich habe eine etwas längere Leidensgeschichte… in den letzten 2-3 Jahren hatte ich ca. 3 Wurzelbehandlungen und es wurde mir ein Implantat gesetzt. Folge der ganzen Behandlungen war/ ist, dass meine Kieferdysfuktion verstärkt wurde und ich mit Kieferschmerzen zu kämpfen habe und nun eine CMD-Therapie mit Schiene und Physio beginne. Ein weiteres (schlimmeres) Problem allerings ist, dass ich im links unten gefühlt unheimliche Zahnschmerzen habe. Lokalisieren (so glaube ich) kann ich das auf 2 Zähne, die beide behandelt wurden und nebeneinander sind. Der eine wurde mit einer Wurzelspitzenresektion gerettet, der andere aufgrund auftretender Schmerzen wurzelbehandelt. Diese Schmerzen sind allerdings nicht wieder zurückgegangen. Schmerzmedikamente, egal welcher Stärke helfen nicht. Antibiotikum auch nicht. Auf den Röntgenbildern ist nichts zu sehen, weder an dem Zahn mit der WSR, noch an den mit der Wurzelbehandlung. Das seltsame ist, das die Schmerzen alle 2-3 Wochen auftreten und dann wieder verschwinden; essen kann ich ganz normal. Die Schmerzen sind dabei nicht pochend, sondern eher ziehend und hell. Dies geschieht nun seit einem halben Jahr. Ich war bereits im MRT, beim Kieferchirurgen, beim Radiologen (Untersuchung der Speicheldrüsen), Neurologen, diversen Zahnärzten und niemand kann etwas feststellen. Gefühlt würde ich vermuten es ist der WSR Zahn, möchte ihn natürlich nicht ziehen lassen. Hat jemand eine Idee? Könnte es sein, dass der Zahn entzündet ist und man auf den Bildern nichts sehen kann? Kann das etwas mit der Kieferfehlfunktion zu tun haben? Was könnten nächste Schritte sein? Danke für euer Feedback.

...zur Frage

Seit paar Tagen jede Nacht den gleichen Albtraum -> Zähne

Hallo Community. Ich komm gleich zum Punkt. Seit etwa 3 Tagen träume ich jede Nacht, dass ich alle meine Zähne verliere. Ich beiß ganz normal die Zähne zusammen, merke dann wie sie nachgeben, wackeln, und alle zur Mitte hin ausfallen. Mein ganzer Mund ist dann voll mit blutigen Zähnen und ich versuch jedes mal die restlichen, die noch fest sind zu retten, aber es nützt nichts. Zum Schluss betrachte ich immer den Haufen Zähne, der in meiner Hand liegt. Der Traum ist ganz schlimm für mich und ich bin morgens total fertig, wenn ich aufwache. Ich habe zwar ständig mit meinem Gebiss zu tun (Zahnspange, Zahnschmerzen) aber so schlecht steht es um meine Zähne nicht, dass sie ausfallen würden. Woher kommt das bloß? Ich habe eine neue, ziemlich feste Zahnschiene bekommen... könnte es damit zusammen hängen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?