"Berliner Erkältung" loswerden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Immunsystem braucht Unterstützung ein gutes Mittel ,dass ich kenne ist Angocin und morgens eine halbe Zitrone in ein kleines Glas Wasser pressen und morgens trinken . 

Manche Menschen gehen in die Sauna - was ich selbst noch nicht probiert habe.

Obwohl ich das mit den Schadstoffen kenne, denke ich nicht unbedingt, dass da in diesem Fall irgendwas dran ist, so eine Klimaumstellung ist halt auch für den Körper anstrengend.   

Hast du denn Stress ? Überprüfe mal deinen Tagesablauf dahingehend und wie du auf die Ereignisse reagierst. Also ich meine, beobachte dich selbst - verspannst du, verändert sich deine Atmung etc. Wenn du so etwas bemerkst, hilft evtl. Entspannungstraining.

Vielleicht liegt es aber auch am Radfahren ? Berlin ist manchmal sehr windig und zumindest ich habe mir dann immer schnell eine Erkältung eingefangen.

Hallo! 

Da das offensichtlich alles erst nach deinem Umzug aufgetreten ist, solltest du vielleicht mal deine neue Wohnung in den Blick nehmen. Könnte es da vielleicht irgendwelche Schadstoffe geben? Oder (versteckter) Schimmel? Oder irgendwelche Allergene, die es an deinem alten Wohnort nicht gab? Z.B. ein spezieller Baum direkt vor dem Fenster o.ä.?

Viele Grüße und alles Gute 

Michele86 31.08.2017, 10:31

Danke Lexi!

Was denkst, wir könnte ich am besten Entdecken, ob die Ursache aus irgendwelcher Schadstoffe meiner Wohnung kommt? 

Ich vermute schon, dass es um versteckte Schimmel geht, obwohl ich dir Wohnung ziemlich viel lüfte ist aber Grossteil des Tages im Schatten...

0

Ich habe mal gelesen, daß unser Körper mit Entgiftungserscheinungen reagiert, wenn er etwas loswerden sill.

Das sind dann Schnupfen, verstopfte Nase, leichte Temperaturerhöhung, Kopfweh, "Bettlägerigkeitsgefühl". Also keine Erkältung im Sinne von Infekt, sondern eine Reaktion des Immunsystems (ist eigentlich eine gute Sache! Es ist noch lebendig!)

Ich hatte das sehr stark, nachdem ich im September nach 14-tägiger Abwesenheit wieder zu Hause war. Den ersten Tag war es gut, dann ging das alles wieder los. Wir haben dann einen dicken Schimmelfleck im Schlafzimmer am Kopfende des Bettes entdeckt, Tapete heruntergerissen und Schimmelsprüh oder Chlor darauf getan. Am Fenster auch. Der Sommer war einfach zu feucht...

Es ging wieder etwas besser, und dann habe ich mich richtig angesteckt beim Husten miener Kinder (vorher nie), nachdem ich kalt geworden war, lange im Feuchtkalten spazieren + Zuckerzeugs davor gegessen und danach gehungert. Lauter Möglichkeiten zum Unterzuckern, und dann kann man von Viren angesteckt werden. So lag ich 4 Wochen mit Bronchitis im Bett, und nach einem richtigen Durchschwitzen kam ich endlich wieder auf die Beine. Ich habe den Eindruck, das hat meinem Immunsystem wieder zu richtig Kraft verholfen.

Habe die letzten beiden Wochen davon auf 95% Rohkost umgestellt mit einer Zehe Knoblauch am Tag dabei.

http://www.heilkraeuter.de/lexikon/knoblauch.htm

Heilwirkung:

antibakteriell,

desinfizierend,

krampflösend,

sekretionssteigernd,

Thymiantee hat auch sehr gut geholfen. http://www.heilkraeuter.de/lexikon/thymian.htm

Eigenschaften

anregend,

antibakteriell,

beruhigend,

blutstillend,

desinfizierend,

entzündungshemmend,

krampflösend,

pilztötend,

schleimlösend,

schmerzstillend,

schweisstreibend,

tonisierend,

Vielleicht helfen Dir diese Dinge auch, bei der Sache zu kämpfen, was da so in Dir ist und das Dein Körper loswerden will.

Schlafe zusätzlich viel, weil nur da der Zellstoffwechsel passiert un den Müll wegräumt, und durch klares Wasser trinken hilfst Du auch.

https://www.buecher.de/shop/wasser/wasser-die-gesunde-loesung/batmanghelidj-faridun/products_products/detail/prod_id/06270708/

Was möchtest Du wissen?