Belastbarkeit nach massiven Kreislaufproblemen?

2 Antworten

Ich denke mal, du hattest was Infiziertes gegessen, wenn deine Symptome nach dem Magenmittel weg waren. Mir ist es mal nach einer Sivesterfeier so gegangen. Ich habe nie herausgefunden, was mich so aus der Bahn geworfen hat, war nur froh, als ich alles wieder im Griff hatte.

Ich bin ein Fan von Schwedenkräutern und wenn es mir schlecht geht, dann nehme ich mal ab und an einen Schluck pur und es egalisiert sich alles wieder, brauche aber unbedingt Ruhe.

Du solltest immer was zu trinken bei dir haben, am besten ist stilles Wasser. Zu Hause ist auch Leitungswasser gut, aber im Urlaub solltest du das nicht probieren, da immer Flaschen bevorzugen und auch keine offenen Getränke trinken.

Wenn du dich wieder fit fühlst, dann bist du es auch und bisschen Ruhe wirst du im Urlaub sicher auch haben.

Ich wünsche dir einen schönen, erholsamen Urlaub!

danke erstmal, kann aber auch umgekehrt sein. Erbrechen als Begleiterscheinung von Kreislaufproblemen. Da ich weder Durchfall noch richtige Übelkeit hatte. Mich wundert nur, dass der Schwindel zwar besser wurde, aber immernoch nicht weg ist.

0
@Rolf62

Sage niemals nie!

Ich habe auch oft Kreislaufprobleme, Schwindel ja, Erbrechen nie. Der Schwindel gibt sich immer durch sofortiges Trinken.

Also meiner Meinung nach müssen da noch andere Gründe vorhanden sein.

2

ich habe noch eine Frage zur möglichen Ursache, wobei es wahrscheinlich 1001 Möglichkeiten gibt.

Da ich vor ein paar Wochen untersucht worden bin, weiß ich zumindest, dass mein Blutdruck und die Blutwerte in Ordnung waren.

Ich habe seit Jahren immer mal wieder starke Nackenschmerzen ( lt Arzt Verspannungen), ausstrahlend bis in die Schläfe. Kann es da einen Zusammenhang mit tagelangem Schwindel geben ?

Kieferschmerzen/Zahnschmerzen/Kopfschmerzen

Guten Tag,

Ich habe seit ca 3 Tagen furchtbare Schmerzen im Kiefer dazu treten Zahnschmerzen im Oberkiefer auf und auch Kopfschmerzen. Ich konnte die letzten 3 Tage kaum schlafen weil wenn ich mich immer hinlege fängt das alles an. Und wenn ich aufstehe hört das alles aufeinmal auch auf Schnupfen habe ich auch dazu und ein kleinen Husten. Wenn ich mich nach vorne beugen will fängt dieser Schmerz immer wieder sehr Stark. Das komische ist halt wenn ich aufstehe und jetzt irgendwo hinlaufe oder was machen möchte hört das wieder auf. Ich hoffe ihr könnt mir helfen danke im vorraus.

...zur Frage

Livdeo Reticularis mit Schwindel, Kopfschmerzen und Sehstörungen?

Guten Tag. Seid Dezember 2014 ist mir eine art ausschlag am Oberschenkel linkes Bein aufgefallen. Ein paar Monate darauf war ich beim Hausarzt, dieser wusste nicht was es ist und konnte damit nichts anfangen. Also ging ich zu einem Hautarzt, dieser wusste auch nicht was es ist und meinte er hätte es noch nie in seinem Leben gesehen. Dann hatte ich alle paar tage einen Schwindel-Anfall. Teilweise war es so schlimm das ich mich nicht mehr bewegen konnte. Der Schwindel taucht überall auf, bei der Arbeit, beim Einkaufen, im sitzen und im liegen. Einmal war es so schlimm das ich heftige Kopfschmerzen dabei hatte auf meinen rechten Auge sah ich nur noch wie durch einen schleier und mir war Schlecht. Das ging ungefähr eine Stunde lang so. Nach dieser Attacke hatte ich weitere aber nicht mehr so schlimme. Nach dem Besuch beim Hautarzt stellte ich mich in der Hautklinik Erlangen vor. Es wurde mein Blut untersucht und nichts gefunden, das was ich am linken Oberschenkel habe nennt man Livedo Reticularis. Das ist wohl eine Durchblutungsstörung. Als ich dem Arzt erzählte welche weiteren Symptome ich habe wurde auf das Sneddon Syndrom verwießen. Also wurde der Oberarzt gerufen. Der Oberarzt meinte nur das es bei dem Senddon snydrom wesentlich schlimmer aussehen würde und es nichts weiter ist. Also ging ich zum Neurologen, Ohne Befund. Er schob es auf meine Psyche. Jetzt bin ich wirklich ratlos. Ich habe Inzwischen fast täglich Kopfschmerzen sowie schwindel. Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen, darüber wäre ich sehr dankbar. Im Übrigen: ich bin 1.63 groß, wiege 48 kg. rauche nicht, mache sport und habe einen guten Blutdruck, außer bei so einer SChwindel Attacke da entgleist er richtig (schießt in die Höhe)

...zur Frage

Mit Knoblauch und Zitrone - ohne schädliche Nebenwirkungen?

Das Rezept von ca. 30 Knoblauchzehen, vermischt mit Zitronen habe ich irgendwann in "Gesundheitsfrage.net" gefunden und ausgedruckt. Kürzlich habe ich mir die Zutaten besorgt und zusammengemixt. Der erste Schluck war verheerend. Ich bekam sofort Magenschmerzen und mir wurde speiübel. So übel, dass ich fast eine Stunde lang nichts mehr machen konnte. Daraufhin machte ich zwei Tage Pause und habe es heute wieder versucht - mit dem selben Ergebnis. Eigentlich würde ich die Knoblauch Kur schon gerne machen, wegen der Gesundheit. Bei mir habe ich aber das Gefühl es zerfrißt mir den Magen. Habe ich irgendwas falsch gemacht?

...zur Frage

Sind Kapseln die man schluckt wirkungslos wenn sie zuerst im Mund zergehen?

Hey ich hab Probleme mit kapsel die ich runterschlucken muss ich hab zwar tricks im Internet gefunden das man es besser mit Wasser runterschlucken soll oder man legt die kapsel auf die Zunge nimmt ein schluck Wasser und neigt den Kopf ein bisschen Richtung Brust, oder auch das es mit Jogurt gehen soll.. aber es fehlt mir trotzdem schwer manchmal wen ich es versuche dann kotz ich das teil wider raus da ich es nicht richtig runter bekomme, aber mir ist es halt so passiert durch versuchen es runter zu schlucken das die kapsel sich bereits im Mund aufgelöst hat teilweise und dann erst konnte ich es grade noch runterschlucken aber verliert es dadurch seine Wirkung oder geht das noch klar ?

...zur Frage

Was ist mit meinem Kreislauf los?

Hallo Leute, ich habe eine Frage. Undzwar geht es darum, dass mir genau am 11.05.2018 mitten in der Stadt plötzlich schwindelig wurde. Ich bin gestanden und merkte das mir immer wärmer und unwohler wurde. Irgendwann wurde mir dann immer schwärzer vor Augen und ich konnte immer schlechter hören. Meine Tante und meine Schwester mussten mich stützen, sonst wäre ich umgekippt. Ich war so wackelig auf den Beinen und ich konnte kurze Zeit nichts mehr hören. Meine Schwester sagte, dass ich richtig blass war und meine Lippen total weiß waren. Ich saß also auf einer Bank und ich wär eigentlich immer fast weggenickt, meine Tante musste mich wachhalten. Nach 30 Minuten ging es mir wesentlich besser, aber unwohl war mir trotzdem noch lange danach. Jetzt hab ich folgendes Problem: Es vergeht keinen Tag an dem mir eigentlich nicht schwindelig wird wenn ich aufstehe. Manchmal kommt der Schwindel auch ganz plötzlich wenn ich lange steh. Mir wird dann immer schwarz vor Augen und ich fange an nichts mehr zuhören für ein paar Sekunden. Ich bekomme immer Ohrensausen für eine kurze Zeit. Einmal war es sogar so schlimm, dass ich mich nichtmehr halten konnte und aufs Bett gefallen bin, ich bin dann nach 5 Sekunden wieder aufgewacht und mir ging es wieder besser. Es vergeht einfach kein Tag andem ich solche Beschwerden habe nachdem ich lange steh oder aufstehe. Manchmal ist es schlimmer, manchmal auch nicht so schlimm. Beim Arzt war ich noch nicht. Sollte ich mal zum Arzt gehen? Ich kann ja eigentlich schlecht zum Arzt gehen, weil ich es ja nur habe wenn ich lange steh oder gerade aufstehe. Er würde mir eh nicht glauben. Oder ist das nicht so schlimm und legt sich irgendwann wieder? Ich brauche euren Rat.

Danke das ihr es euch durchgelesen habt! 🙏🏼

...zur Frage

Was kann man gegen Kreislaufprobleme/Schwindelgefühl unternehmen?

Hallo!

Ich leide seit ca. 1-2 Wochen an Schwindelgefühlen und Kreislaufproblemen, fühle mich im gesamten einfach nur kaputt und schlapp, bin aber nicht direkt müde, egal ob ich 8 oder 12 Stunden schlafe....

Aber das komische ist: Ich habe ein Schwindelgefühl im Kopf sozusagen, aber es dreht sich nicht wirklich was vor meinen Augen und ich habe auch keine Probleme auf einem Bein zu stehen zum Beispiel, aber das Schwindelgefühl ist da, als ob ich jeden Moment umfallen würde.....

Zeitweise sind alle Beschwerden komplett weg; mir geht es richtig gut, doch dann - ca. eine Stunde später, manchmal eine halbe, manchmal auch bis zu zwei - kommen alle Symptome wieder, bis sie zu einem gewissen Höhepunkt kommen, an dem ich fast umkippe (war gerade z.B. wieder, als ich angefangen habe, diesen Text zu schreiben)....

Danach wird es wieder besser usw.....

Es ist wie eine "Welle" mit Höhen und Tiefen und das nun schon seit mehreren Tagen!!!

Beim Arzt war ich schon, aber der konnte auch nichts konkretes sagen.... Blut habe ich auch schon abgenommen bekommen, habe die Werte auch bekommen..... Es wird jetzt aber noch mal auf Eisengehalt geprüft.... Vielleicht liegt es auch an den Augen!? Aber vielleicht kann ich ja so irgendetwas unternehmen!? Hilfe! :(

MfG, Wunderkerze2012

Ach ja und Kopfschmerzen habe ich auch zwischendurch mal, die gehen aber auch dann weg und kommen wieder und so.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?