Belara- Depressionen- Stimmungsschwankungen?

1 Antwort

ja,dass diese nebenwirkungen auftreten können ist mir bekannt,mich wundert es nur,dass ich jahrelang "ruhe" und keine beschwerden hatte und nun so durcheinander bin...werde denke ich demnächst mal mit dem frauenarzt sprechen.

Zeh geprellt, nach 6 Wochen nicht beweglich?

Hallo,

Vor 6 Wochen trat mir mein pferd mit Hufeisen auf den großen Zeh. Dieser ist sofort dunkelblau und dick geworden. Röntgen in der Notaufnahme 1h später war ohne Befund. Bin am nächsten Tag nochmals zum Facharzt wegen sehr starken Schmerzen, außerdem lief der komplette Fuß bis zum Knöchel blau an. Wieder war das Röntgen ohne befund, der Zeh sei nur extrem stark gequetscht. Habe dann 1 Woche den Zeh nach anweisung des arztes entlastet und ruhiggestellt.

Jetzt, gute 6 Wochen später ist der Zeh immer noch dick, leicht bläulich verfärbt und der Nagel schwarz. Den Zeh selbst zu bewegen ist nicht möglich (nicht wegen der Schmerzen, es geht einfach nicht), laufen, langes Stehen, reiten ist in Schuhen kein problem habe keinerlei schmerzen. Versuche ich aber den Zeh mit den Händen abzuknicken, schmerzt es höllisch. Der Zeh lässt sich außerdem nur zu ca 30grad abwinkeln, auch mit festem drücken geht nicht mehr, als würde etwas klemmen.

Nun zu meiner Frage, ist es möglich dass evtl etwas anderes kaputt gehen kann durch eine Quetschung die im Röntgen nicht sichtbar ist? Dass Bänder oder sehnen durch eine Quetschung reißen halte ich für unwahrscheinlich. Auch die Gelenkkapsel geht durch eine Quetschung nicht kaputt meinte der Doc.

Was könnte meine Beschwerden auslösen?

Habe in 1 1/2 Wochen nochmal einen Arzttermin, aber vielleicht kann mir ja hier schon jemand weiterhelfen. LG

...zur Frage

Gibt es eine Pille "ohne Nebenwirkungen" (depressive Verstimmung, Libidoverlust)

Hallo,

ich weiß, viele Frauen haben eine weit längere "Pillengeschichte" hinter sich als ich, dennoch kann ich einfach nicht mehr. Ich bin 20 Jahre alt und nehme seit ca. 2 Jahren die Pille, habe also recht spät angefangen.

Als erstes wurde mir die Asumate 20 verschrieben, mit der ich eigentlich ganz gut zurecht gekommen bin. Ich habe, außer im Brustbereich, nicht zugenommen oder unreine Haut bekommen, vielmehr habe ich mich einfach nicht gut gefühlt. Ich würde es vielleicht als depressive Stimmung bezeichnen. Das Problem ist, dass ich schon vor meiner allerersten Pilleneinahme nicht gut drauf war, bedingt durch das Abitur, Zukunftsängste etc. Das ist auch bis heute so, weshalb ich nicht sicher bin, ob es einfach meine Art ist, traurig zu sein, oder ob es an der Pille liegt.

Wie dem auch sei, nachdem ich meine FA fragte, ob das mit der Pille zusammenhängen könnte, hat sie mir die Zoely verschrieben, die ich seit etwa fünf Monaten nehme. Sie meinte, das könnte evtl. besser sein, da hier keine künstlichen, sondern "natürliche" Hormone verwendet werden. Resultat: ich fühle mich immer noch weinerlich, wenn nicht sogar noch weinerlicher als vorher (bin aber auch umgezogen und habe ein Studium begonnen, das ich jetzt vielleicht abbrechen will ... hier hätten wir wieder die Frage: ist die Pille schuld für meine Laune oder bin ich/sind meine Lebensumstände es?) und habe kaum mehr sexuelles Verlangen. Abgesehen von ein, zwei Tagen im Monat habe ich keine Lust auf Sex, als wäre meine Libido komplett gehemmt worden. Mein Freund versteht mich in dieser Hinsicht auch nicht wirklich, ich habe ihm zwar gesagt, dass das vielleicht eine Wirkung der Pille sein könnte, aber so ganz glauben tut er mir nicht. Er bemerkt halt nur, dass ich nie Lust habe und es anscheinend auch nicht vermisse, ich möchte ihn nicht verletzten, aber einfach mit ihm zu schlafen ohne dabei Freude oder Erregung zu empfinden fühlt sich so an, als ob ich mich prostituiere.

Ganz weg von der Pille möchte ich aber nicht, ich habe mich über andere Verhütungsmethoden informiert, bin aber noch... sehr "jung und ängstlich" - sage ich mal - dass bei einem höheren Pearl-Index was passiert und ich schwanger werde. Deshalb meine Frage: hat jemand ähnliche Erfahrungen, oder kennt jemand eine Pille, bei der kaum Nebenwirkungen auftreten?

Danke schon mal an alle, die sich den ganzen Text hier durchlesen und ehrlich versuchen, mir zu helfen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?