Bekommt man von Haarspray Lungenkrebs?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass Haarspray Lungenkrebs verursacht, ist bisher nicht bekannt.

Aber:

"Die versprühten Teilchen sind so klein, dass sie eingeatmet werden können. Ein großer Teil kann sogar bis tief in die Lunge gelangen.

Dort können sich die Filmbildner ablagern und die Selbstreinigung der Lunge behindern. In der überforderten Lunge kommt es zu einer Fremdkörperreaktion und das Lungengewebe entzündet sich.

Vor allem empfindliche Menschen, die Probleme mit den Atemwegen haben, sollten daher auf Haarsprays verzichten."

(http://www.bremer-umwelt-beratung.de/umwelttipps-gesundheit-haarspray.html)

Ich kann noch ergänzen, dass wenn man auf Haarspray gar nicht verzichten möchte, man gut auf Pumpsprays umsteigen kann. Oder man nimmt Haarschaum und fönt die Haare dann in Form.

Wenn du kein Bad mit Fenster hast, solltest du beim sprühen immer Ausatmen, dann bekommst du auch weniger in die Lungen.

0

Was möchtest Du wissen?