Bekommt man vom langen liegen Rücken und Knieschmerzen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wahrscheinlich von der Kombination aus beidem.

Grippeviren sind ja besonders "Aktiv" an Schleimhäuten und seriösen Häuten, und das betrifft eben auch die Wirbelsäule mit ihren Knochenhäuten und besonders die Gelenke mit ihren Strukturen

Man merkt's aber eben erst beim Aufstehen, weil die Knie halt keine Halsschmerzen haben, sozusagen ;-) und die Reizung der Gewebe erst bei Belastung fühlbar wird.

Eine Grippe löst auch Gliederschmerzen aus, Rückenschmerzen und Knieschmerzen haben aber oft andere Ursachen. Vom langen Liegen kommen sie auch nur, wenn eine falsche Lage eingenommen wurde und die Unterlage nicht optimal war. Wichtig ist jetzt eigentlich sich Gedanken zu machen, wie man wieder fit wird. Mache gezielte Bewegungen, lockere die Schultern durch heben und kreisen, nimm gefüllte Wasserflaschen in die Hände und hebe die Arme und winkle sie an. Lege dich mit angestellten Beinen auf den Boden und löse dein Steißbein und nacheinander alle Wirbel vom Boden ab und lege sie anschließend wieder nacheinander ab. Immer schön gleichmäßig atmen.

Hallo! Ja, wenn es die richtige Influenza Grippe ist, ist das sogar sehr gut möglich, da ja der gesamte Körper betroffen ist. Die Viren sind ja überall aktiv. Wenn du dann lange Zeit liegst, sind Rückenschmerzen auch keine Seltenheit. Ich rate dir, sooft wie möglich soweit es geht aufzustehen und etwas umherzulaufen, das ist auf jeden Fall besser als nur zu liegen, wie es in früheren Zeiten ja oft üblich war. Gute Besserung!

Die Nacht nur auf dem Rücken liegen

Ist das gesund oder schädlicher für mein Körper. Wenn ich die ganze Nacht ohne Kissen auf dem Rücken liege ?

...zur Frage

Seekrank im eigenen Bett?

Heute nacht bin ich wachgeworden und wollte auf die Toilette. Als ich mich auf die Bettkante setzte, wurde mir so schwindlig, dass ich mich sofort wieder hinlegen mußte. Als mein Mann mir geholfen hat, mich aufzusetzen, habe ich angefangen, mich zu übergeben. Dann habe ich es auf die Toilette geschaftt und es ging mir so einigermaßen. Mein Blutdruck und Puls waren normal, auch sonst tat mir nichts weh. Als ich mich wieder hingelegt habe, mußte ich mich wieder übergeben. Dann bin ich wieder eingeschlafen. Im Moment weiß ich nicht, ob ich völlig in Ordnung bin oder nicht. Es fühlte sich an wie Seekrankheit, ich kenne das, weil ich Seglerin bin. Da ist es auch so, dass einem bei jeder Lageveränderung schlecht wird. Kann das heute nacht mit den Ohren und dem Gleichgewichtsorgan zusammen hängen?

...zur Frage

Woher können meine chronischen Bauchschmerzen kommen?

Hallo,

Zu meiner Person: männlich, fast 18 :D, 1,84 m groß, 78 Kilo

ich habe seit 4 Jahren starke chronische Bauchschmerzen im Unterbauch. Besonders in der Beuge beim Sitzen oder beim Laufen werden die Schmerzen stärker. Besonders nach einem langen Schultag mit Sitzen komme ich nach hause und muss mich sofort hinlegen, weil ich sonst nicht mehr aufrecht stehen kann. Es ist ein stechender Schmerz der komplett sich über den kompletten Unterbauch zieht, jedoch spüre ich nur im Liegen (sich auf den Rücken hinlegen) dann im kompletten Unterbauch den ziehenden/stechenden Schmerz. Weiß nicht wie ich das anders beschreiben soll...Jedoch werden die Schmerzen nach paar Minuten im Liegen weniger und nur so werden die Schmerzen bei mir auch weniger.

Ich habe so gut wie jede Untersuchung hinter mir (alles ohne Befund): -Ultraschall -MRT-Sellink -Bauchspiegelung - 2x jeweils Magen- und Darmspiegelung -Stuhluntersuchung -Osteopathie -Urologe -Darmbakterien auf Fehlbesiedlung des Dünndarms geprüft -Keine Glucose, Fruktose oder Laktoseintoleranz -Ernährungsberatung -keine Nahrungsunverträglichkeiten

Ich habe jetzt auf Probe einen Dünndarmausgang gelegt bekommen und habe immer noch die Beschwerden, er wird wieder zurückverlegt. Dadurch konnte man sowas wie Reizdarm ausschließen, da ja der Dickdarm "ausgeschaltet" war.

Bloß was der Arzt mir da gesagt hat, hat mich schockiert. Er meint ich müsste den Rest meines Lebens mit den Schmerzen herumlaufen, weil er nichts findet und ich müsse langsam erwachsen werden. Er hat sogar meine Schmerzen mit seiner Höhenangst verglichen, dass er damit auch leben kann. Man kann ja Höhen leichter meiden als Schmerzen... Allgemein hat er geurteilt, dass sie Schmerzen bei mir gar nicht so stark sein können, wenn ich noch vor ihm sitzen kann. In dem Moment war ich so sprachlos... Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr was ich glauben soll, sind die Schmerzen nun psychosomatisch oder nicht. Man liest über psychosomatisch oder somatoforme störungen im Internet so viel Mist, was die Patienen angeblich denken sollen, da kann ich echt nur den Kopf schütteln. Zumindestens wenn ich sie mit meiner Lage verlgleiche.

Naja ich weiß nicht mehr weiter, ob ich jetzt einfach zu einem Speziallisten in Richtung Psychosomatik mich umschauen soll oder es einfach erstmal sein lassen und die Zurückverlegung abwarten soll, dabei wird auch mein Bilddarmfortsatz entfernt.

Mit der Frage will ich keine Diagnose sondern nur Denkanstöße haben.

Danke im Voraus und noch einen schönen Nachmittag.

...zur Frage

Rückenschmerzen beim Liegen auf der Seite.

Ich hatte meine Tage, da hab ich immer Rückenschmerzen unten, weil sich alles verspannt, eigentlich kein Problem, aber das war jetzt vor 14 Tagen und es geht nicht mehr weg. Wenn ich nachts auf der Seite liege, wache ich nach einiger Zeit auf, weil es so weh tut. Es tut im unteren Rücken weh und zieht runter bis ins Gesäß. Hab gestern mal ein Zäpfchen genommen mit Diclo, das half gut, aber jetzt ist es wieder genauso. Auf dem Rücken liegen geht super, beim Laufen merk ich nur, dass da irgendwas ist, aber es tut nur richtig weh, wenn ich länger seitlich liege.

Was kann das sein?

...zur Frage

Wie gut sind Seitenschläferkissen?

Ich bin ausgesprochener Seitenschläfer und knubbel mir meine Decke auch oft unter den Kopf. Habe jetzt überlegt in ein Seitenschläferkissen zu investieren. Sind die Dinger den praktisch und zu empfehlen oder kann man sich das Geld eher sparen?

...zur Frage

Im Liegen schläft der Arm ein: Was kann das sein?

In letzter Zeit schläft mir, wenn ich im Bett liege, desöfteren ein oder auch beide Arme ein. Kann es sein, dass ich ungünstig liege und die Blutzufuhr irgendwie eingeschränkt wird? Allerdings passiert das auch wenn ich ganz normal auf dem Rücken liege. Habt ihr eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?