Bekommt man Genitalwarzen irgendwie mit einem Hausmittel weg?

1 Antwort

Hallo, ich moechte sehr gerne allen helfen, die sich mit Genitalwarzen, Warzen ueberhaupt und Genitalherpes und aehnlichen plagen. Als ich vor zwei Jahren dachte Genitalwarzen zu haben ging ich im Internet auf die Suche was zu tun um diese Unannaehmlichkeit zu behandeln, damals stiess ich auf Allerlei. Da ich aber davon ueberzeugt bin, dass uns die Natur alles was wir fuer unsere Gesundheit brauchen bietet, gab ich mich mit den ueblichen Massnahmen, die sich auch als sehr uneffektiv und unzuverlaesslich als auch kostspielig erwiesen, nicht zufrieden, und suchte weiter. Weil ich herausfinden konnte, dass wir eigentlich diesen Viren ausgesetzt sind weil unser Immunsystem nicht mitspielt, suchte ich nach Moeglichkeiten mein Immunsystem aufzubauen. Also damals vor zwei Jahren sagte meine Aertztin, dass sie nicht sagen kann dass es Genitalwarzen seien, denn natuerlich wartete ich nicht lange und ging sofort zu meinem Frauenarzt. Aber in der Panik, dass ich doch etwas habe, fand ich im Forum eine sehr wichtige Information. Alle Medikamente die Wirkung zeigten enthielten Tee-Baum-Ol. Dieses konnte ich aber so bei uns nicht bekommen, da dieses nur in einem Geschaeft zu bekommen war und auch dieses war als etherisches Ol geboten. Trotz dem benutzte ich es, auch mein Partner, der sichtbar Genitalwarzen hatte, aber da ich sofort reagierte und dieses fuer uns beschafte, kam es zu keinem groesseren Ausbruch von Warzen. JUPI. Also fand ich das richtige. Nach mehr als einem Jahr wechselte ich den Partner, und natuerlich weiss man dass die Gefahren bei Partnerwechsel eben groesser sind. Doch wenn man verliebt ist vertraut man den Partner und geht davon aus dass jeder fuer sich verantwortlich genug ist, dass wenn man schon nicht sich selber schuetzt, denn jenigen den man liebt schuetzt. Nach einiger Zeit bekamm ich Genitalherpes. Dachte nichts boesses, doch mein Partner reagierte so als waere das ganz normal und half mir mit seinem Wundermittel, mit dem er fast alles heilte. Und wircklich. Nach einer woche regelmaessiger Anwendung verschwand der Herpes (ich trank es, schmierte mich auf der stelle ein und liess es ueber nacht auf einem Wattebaelchen einwirken) und es blieben keine Narben. Nach kurzer Zeit wurde ich schwanger. Im 4 Monat stellte ich fest dass ich Genitalwarzen auf den Schamlippen und in der Scheide habe. Meine Frauenaerztin sagte dass sie jetzt nichts machen kann, dass ich alleine nur mein Immunsystem verbessern soll und wenn es schlimmer wird, dann behandelt werde. OK, dachte ich und wartete nicht lange. Ich kaufte mir dass Wunderprodukt, auf dass mein Partner bei allen moeglichen Problemen zurueckgreift. Es hielft wenn man es auch auf den Penis des Partner einreibt. Ich uebertrieb nicht mit dem sex, doch verwendete nicht immer das Kondom mit dem Partner, da er zum Glueck keine sichtbaren Warzen hatte. Und nach zwei Wochen - verschwanden die laesstigen Warzen. Ich bin uebergluecklich. Da man aber als Schwangere noch empfindlicher fuer diese und anderen Viren ist, bekam ich nach 1 Monat noch auf der selben Stelle wie das erste Mal ein Herpes, zuerst hat es nur gejuckt und ich dachte nicht dass es das waere. Als ich fest stellte, grief ich wieder zu diesem Wunder Naturprodukt.

Alle die es testen moechten, bitte versucht es, denn es kostet vergliechen mit anderen Medikamenten nichts (1 Liter - cca. 60€ oder so und dazu wirkt es - getestet u. bewiesen), und man kann es auch trinken um das Immunsystem zu verbessern und andere Organe schuetzen... Man kann alle moeglichen Probleme auf natuerliche Weise behandeln. Das Wuenderprodukt ueber das ich spreche heisst Noni - das Tahitian Noni - ich benutze nur das Original und Saftform. Und wenn ihr nicht wisst wie und wo es zu finden ist, fuer was alles es zu anwenden, koennt ihr mich gerne kontaktieren.

Und hoffe das ich euch geholfen hab..

Gruesse aus Slowenien

Liebe/r tanjac,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Klaus vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?