Bekommt man durch Zeckenbisse immer eine Krankheit?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Nein, man muss nicht zwangsläufig eine erkrankung bekommen, wenn man eine Zecke hatte. Die Gefahr ist natürlich - wie schon geschrieben - größer, wenn die Zecke längere Zeit unbemerkt bleibt. Aber auch dann kann man Glück haben. Ich hatte mir vor 4 Jahren (am 2. Tag Fußball-WM (wie passend;-) ) eine Zecke eingefangen, hatte das aber erst am nächsten Morgen nach dem Duschen beim Abtrocknen gemerkt. Da muss ich die Zecke schon mindestens 16 Stunden gehabt haben. Wir sind dann zu einem KH gefahren und ich habe dort die Zecke entfernen lassen. Das war auch gar nicht einfach, da sie sich richtig festgebissen hatte, da hatte sogar der Arzt Probleme, die rauszubekommen. Als ich am nächsten Tag wieder zuhause war, bin ich zum Hausarzt und habe dort eine Tetanus-Impfung bekommen, weil meine 10 Jahre so gut wie um waren. Ich sollte die Stelle dann noch einige Zeit beobachten, aber es ist nie was nachgekommen.

Also du siehst, ein Zeckenbiss muss nicht zwangsläufig Folgen haben. Viele Grüße und alles Gute!

Hallo...medizinisch ist ein Zeckenstich bedeutsam weil dabei Krankheitserreger übertragen werden können ! Am häufigsten handelt es sich um das Bakterium Borrelia burgdorferi den Auslöser der Borreliose.Außerdem findet man vor allem in Endemiegebieten Zecken die mit dem FSME-Virus infiziert sind,das für die Frühsommer-Meningoenzephalitis(FSME) verantwortlich ist!Du kannst Dich hier auf dieser Seite gut über das Thema informieren: www.zecken.de -> LG AH

Nein, man wird nicht jedes Mal automatisch mit einer Krankheit infiziert (meistens FSME oder Borreliose). Das Risiko ist je nach Region sehr unterschiedlich, in Süddeutschland ist es allgemein höher als in Norddeutschland, zumindest mit Borreliose kann man sich aber grundsätzlich überall anstecken. Minimieren kann man das Risiko, indem man die Zecke sofort entfernt. Dazu einfach die Zecke mit einer feinen Pinzette möglichst nah am Kopf anpacken und gerade herausziehen (nicht rausdrehen). Auf keinen Fall sollte man irgendetwas (Klebstoff, Nagellackentferner, Öl und was einem sonst noch so geraten wird) auf die Zecke aufträufeln um sie Abzutöten. Das letzte was die Zecke macht, bevor sie stirbt, ist ihren kompletten Mageninhalt in die Wunde abzulassen. Wenn man bis dahin noch nicht infiziert war, ist man es spätestens dann.

Ich hatte auch schonmal nach einer Wanderung 3 Zecken, habe sie alle sofort entfernt und es ist nichts passiert. Es bleibt nur so etwas wie ein Mückenstich zurück, der ein bisschen jucken kann.

Was möchtest Du wissen?