Bekommt man bei kalkhaltigem Trinkwasser schneller verkalkte Blutgefäße?

1 Antwort

Der Begriff eines verkalkten Blutgefässes hat mit dem Kalk im Wasser nichts zu tun. Hier handelt es sich um Cholesterine etc. die sich in den Blutbahnen ablagern und sie immer enger werden lassen was dem verkalken einer Wasserleitung vergleichbar ist. Außerdem werden Gefäße, die "verkalkt" sind auch immer unelastischer.

Was möchtest Du wissen?