Bekommt jedesKind mit Milchschorf Neurodermitis?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Milchschorf kommt häufig bei Babys vor und verschwindet bei ca 50 Prozent der Kinder innerhalb einiger Monate von allein. Bei den Kindern, bei denen er nicht von allein verschwindet, kann er der Beginn einer Neurodermitis sein. Die Ursachen für die Erkrankung sind noch nicht restlos erforscht. Wahrscheinlich besteht eine vererbte Veranlagung für eine überschießende Reaktion des Immunsystems. Man kann die Kopfhaut des Babys mit Öl behandeln, dazu abends die Kopfhaut mit Babyöl einreiben und das Öl am nächsten Morgen mit Babyshampoo auswaschen. Bitte nur unparfümierte Produkte benutzen. In schlimmen Fällen kann der Kinderarzt eine Salbe verschreiben.

NEIN! Milchschorf kommt bei vielen/fast allen Babies vor und vergeht nach einer Zeit auch wieder. Man kann den Milchschorf prima mit Babyöl behandeln und bei hartnäckigen Fällen weiss auch der Kinderarzt Rat. Auf keinen Fall ist Milchschorf ein sicheres Indiz für Neurodermitis. Bitte nicht verrückt machen lassen!

Was möchtest Du wissen?