Bekommt die Krankenkasse automatisch einen Hinweis wenn man bei einem Arzt war?

4 Antworten

Wenn du zum Arzt gehst, und der erbringt eine Leistung, in deinem Fall eine Krankschreibung, wird diese Leistung in deine Karteikarte im Computer eingetragen. Für jede Leistung gibt es eine Zahl, für die Krankschreibung ist das 7700. Diese wird mit Tagesdatum eingetragen.

Bis zum 10. des Folgequartals übermittelt der Arzt alle erbrachten Leistungen an die Kassenärztliche Vereinigung, diese prüft die Abrechnung und leitet die Daten weiter an die Krankenkassen.

Die Krankenkasse ordnet die Leistungen ihren Versicherten zu. Die Krankenkasse weiß also, dass du beim Arzt warst, an welchem Tag, und welche Leistungen der Arzt bei dir erbracht hat. Schließlich will die Kasse wissen, wofür sie den Arzt bezahlt.

Um die elektronische Abrechnung durchführen zu können, muss der Arzt bei der ersten Leistung im Quartal deine Karte einlesen. Bringst du die Karte in diesem Quartal nicht in die Praxis, kann der Arzt die Karte noch im Folgequartal einlesen und die Leistung abrechnen. Eine Alternative dazu ist eine Bestätigung der Kasse, dass der Patient bei ihr versichert ist.

Wie die Krankschreibung nach telefonischer Anforderung abgerechnet wird, wenn keine Karte eingelesen ist, kann ich dir nicht sagen. Das kommt beim Zahnarzt nicht vor.

Nach der Einreichung der Abrechnungsdaten dauert es weitere 3 Monate, bis der Arzt das Honorar für seine Arbeit bekommt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was man hatte wird der Krankenkasse nicht mitgeteilt, aber dass man da war. Dafür bekommt der Arzt 15,50 Euro im Quartal, egal ob du 1x zu ihm gehst oder 10x

Woher ich das weiß:Hobby

Die Abrechnung erfolgt quartalsweise, allerdings erst zwei bis drei Quartale rückwirkend. Der Arzt rechnet auch nicht direkt mit der KK ab, sondern mit der Kassenärztlichen Vereinigung. Einen „Hinweis“ bekommt die KK nicht.

Drei Quartale rückwirkend? Ne, das wäre zu spät.

1
@DerGast

Nein, das ist Fakt. Das sind Infos aus erster Hand von meiner KK.

0
@francis1505

Dann vielleicht KK bei KV. Aber der Arzt hat nur ein Quartal Zeit.

0
@DerGast

Der Arzt muss am Ende des Quartals abrechnen, bekommt sein Geld aber erst weitaus später. Er rechnet auch nicht über die Kasse direkt ab, sondern über die KV.

0
@francis1505

Probiere es gar nicht erst weiter, manche User wissen alles besser. Dieser ist einer davon.

0

Zwei bis drei Quartale rückwirkend ist falsch. Die Abrechnungsdaten werden bis zum 10. des Folgequartals an die KV übermittelt.

1
@mariontheresa

Ok, ich seh grad, ich hab mich unglücklich ausgedrückt. Die KK erhält die Daten erst sehr viel später nach der Abrechnung, so meinte ich das.

0

Was für einen Hinweis? Abgerechnet wird natürlich jeder. Der Arzt arbeitet ja nicht für lau.

Geht auch ohne Karte, dafür gibt es Ersatzverfahren.

Ich meine einen "Hinweis" bzw. "Info" wann, um wie viel Uhr und weshalb ich da war? Oder wird das für später auch nicht festgehalten?

0
@Jessica311

Das wird normal übermittelt. Wieso auch nicht und wieso wäre das ein Problem?!

1

Was möchtest Du wissen?