Bekommen nur junge Männer eine Hodentorsion?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Hodentorsion kann in jedem Alter auftreten: bei Knaben, Jugendlichen, sogar auch im Mutterleib sowie bei Neugeborenen; auch ein doppelseitiges Auftreten ist nicht selten. Typische Altersgipfel stellen das 1. Lebensjahr und die Pubertät (Jugendliche) dar. Auch Männer können von der Hodentorsion betroffen werden. Ursache ist eine fehlende oder nicht ausreichende Fixierung des Hodens mit den angrenzenden Gewebestrukturen, sodass es bei Drehbewegungen des Hodens, durch die fehlende Fixierung im Hodensack es zu einer Hodenverdrehung um die Längsachse kommt. Genau genommen, kommt es zu einer Abschnürung des Samenstranges und der Hodengefäße, die zum Hoden führen, mit der Folge einer Unterbrechung der Blutversorgung.

http://www.aok.de/bundesweit/gesundheit/59717.php?id=6163

Danke für den Stern :-)))

0

ich habe eine zeitlang in der urologie gearbeitet. dort sind mir auch nur jüngere patienten bis 25 begegnet, die wegen einer hodentorsion bei uns behandelt werden mussten. eine hodentorsion entsteht durch eine entwicklungsanomalie, wobei es zur übermäßigen beweglichkeit des hodens kommt. unsere stationsärztin hat immer gesagt, dass es vorrangig jüngere patienten betrifft, da diese sich noch mehr bewegen. außderdem hat man so eine entwicklungsanomalie ja von geburt an, sodass es früher oder später zur verdrehung kommt, würde ich jetzt mal schlussfolgern;)

Was möchtest Du wissen?