Bekomme Nachts so schlecht Luft - was tun?

3 Antworten

Warst du schon mal beim HNO Arzt und hast deine Probleme dort geschildert? Es muss ja irgendwelche Ursachen in deinem Nasen und Rachenraum geben, die diese Symptome hervorbringen.

Hast du schon versucht dein Kopfteil höher zu stellen, vielleicht hilft das auch schon etwas.

Wenn bei mir nachts die Nase zu ist, hilft mir auf der Seite zu liegen , dann wird meist das Nasenloch frei.

Gegen die Mundtrockenheit hilft trinken. Ich habe immer eine Wasserflasche am Bett.

Aber auch eine bestimmte Atemtechnik ist hilfreich. Rolle die Zunge mit den Rändern nach oben und ziehe dann die Luft über die Zungenspitze durch das entstandene Röhrchen ein und durch die Nase wieder aus. Mache das einige Male und es bildet sich Speichel und die Mundtrockenheit ist weg.

hallo dinska, ja,vor ein paar Jahren war ich dort,dieser meinte lediglich das meine Nase sehr gut geöffnet wäre sodass ich normalerweise keine Probleme haben dürfte um Luft zu bekommen...naja,was soll man dazu sagen!  Vielen Dank für die nützliche Antwort,John

1

Hallo jo52m,

möglich wäre ein allergischer Schnupfen, z.B. eine Hausstaubmilbenallergie oder auch eine Allergie gegen Pollen.

 Die Nasenschleimhaut entzündet sich und schwillt an. In der Nacht verstärken sich die Symptome, weil das Immunsystem die Schadstoffe des Tages nicht mehr abwehren muss und führen zu einer verstopften Nase.

LG von polar66

dankesehr polar66, ja...könnte auch sein,hab zwar schon Allergiker-Bettwäsche gekauft,nützt auch nichts! Wie ich schon beschrieben hatte..nehme jetzt diese Schüssler Tabletten ein,man meint es hätte sich ein wenig verbessert,bin nicht mehr so arg trocken in Hals und Nase...kann zwar auch an dem feuchten Wetter liegen was wir im Moment haben... schöner Gruss

1

-Nimmst Du Medikamente?

-Wenn es nicht an einem Medikament liegen kann, frag' Deinen Arzt ob Du es  mal Salagen (s. Internet-z.B. hier http://www.netdoktor.at/medikamente/salagen-filmtabletten-273788 ) versuchen darfst.


danke kreuzcampus, Medikamente...nee,nur bei Bedarf mal. Habe jetzt auch etwas im Internet gestöbert und bin auf diese Schüssler Salze geraten,da gibt es Produkte um die Funktion der Schleimhäute wieder zu regulieren,aber ob dies was nützt...weis nicht! Müsste es mal ausprobieren..  Aber ich gehe dem auch mal nach was du beschrieben hast mit den Salagen Tabletten,kenne ich zwar nicht 

Gruss,John

0
@jo52m

Nachtrag: Welche Schüssler Nr. hast Du denn dazu gefunden?

0
@kreuzkampus

hallo,ich habe mir jetzt mal "Nr. 8" von Schüssler bestellt (Tabletten) sie sollen auch dem Flüssigkeitshaushalt dienen...wurde mir auch empfohlen,probiere sie jedenfalls mal aus.  Dankeschön f. Antwort

0
@jo52m

Frag' Deinen Arzt mal, ob das was mit "Sympathikus und Para-Sympathikus zu tun haben kann. Darauf tippe ich bei mir, habe das aber noch nicht abklären können (Neurologe). Bei mir beginnt das auch immer, wenn ich im Bett bin. Ich habe Mundtrockenheit. Auf meine Nase habe ich noch nie geachtet, konstatiere aber aufgrund Deiner Frage, dass meine Nase tagsüber viel läuft und dass nachts Ruhe ist. Ich werde doch mal mit einem Neurologen reden. http://www.onmeda.de/anatomie/vegetatives\_nervensystem-sympathikus-parasympathikus-und-enterisches-nervensystem-3098-2.html

Salagen, das mit mein HNO geraten hatte, hat mir übrigens nichts gebracht. Spricht auch für Sympathikus/Parasympathikus.

1
@kreuzkampus

genau so ist es kreuzkampus, am Tag läuft die oft und nachts trocken. Ich nehme jetzt mal die Nr.8 Schüssler ein und wenn ich nach ein paar Wochen kein Resultat habe probiere ich was anderes. Ich war vor ein paar Jahren schon zum HNO-Arzt,der wusste jedoch auch keinen Rat... 

0

Ich weiß nicht mehr weiter, ständige Kopfschmerzen/gesichtsschmerzen hat jemand einen Anhaltspunkt wo ich suchen kann?

Hallo ich habe einen reizdarm habe laktoseintoleranz und histaminintoleranz, ernähre mich LI und HI arm und jedes mal wenn ich schlafen gehe wache ich mit Kopfschmerzen bzw schon eher gesichtsschmerzen auf. Es fühlt sich an wie eine nasennebenhöhlenentzündung doch ich darf mich auf keinem Fall hinlegen, stehen oder aufrecht sitzen ist am besten meine Nase schwillt dann meistens langsam ab und mir geht es besser. Diese Probleme habe ich auch erst seitdem ich einen reizdarm habe verschiedene Ärzte und HNOs konnten nichts feststellen auch ein Radiologe mit ct hat nichts gefunden. Meine internistin behandelt mich zur Zeit mit Probiotika, Milchsäurebakterien 9 verschiedene Stämme und verschrieb mir beclometason nasenspray das wie ich jetzt aber lese eigentlich für Allergiker ist. Als Nebenwirkungen stehen dort unter häufig candidose im Mund also ein Pilzbefall im Mund für mich als reizdarm Patienten würde das doch meinen tot bedeuten. Und als zweites verstehe ich nicht warum sich der Kopfschmerz erst im liegen bildet, es fühlt sich am als würde sämtliches Blut aus meinen Beinen in meine Nase laufen. Was gegen die schmerzen hilft ist aufrichten, Kaffee und sport. Verschlimmert wird es durch hinlegen und abschwellende nasensprays. Ein Allergietest gegen Milben wurde gemacht und negativ. Ich weiß nicht weiter könnte das mit meinem reizdarm zusammen hängen oder sind das zwei verschiedene Baustellen?

...zur Frage

Leichter Schleier vor den Augen und Völlegefühl (Nackenverspannungen?)

Hallo zusammen, zunächst will ich kurz berichten, was bei mir passiert ist. Vor ca. sechs Wochen wollte ich mich in Bett legen und plötzlich spürte ich einen stechenden Schmerz in der rechten Brust. Dieser war so schmerzhaft, dass ich nicht mehr sitzen bzw. liegen konnte. Da ich total in Panik geraten bin, habe ich meinen Nachbarn zu Rate gezogen und der teilte mir mit, dass es sein könnte, dass ich einen eingeklemmten Nerv habe. Er gab mir ein Wärmepflaster und danach konnte ich zumindest schlafen. Nächsten Tag bin ich zum Hausarzt, dieser hat mir quasi gleich mal Akupunktur aufgezwungen. Dieses hab ich dann dreimal gemacht, führte aber zu keiner enormen Verbesserung. Zwischenzeitlich bin ich auch zum Frauenarzt, damit dieser meine schmerzende Brust abtastet, kein Befund. Mein Hausarzt hat auch Blut abgenommen, aber alles war perfekt. Komischerweise verschwanden die Schmerzen für eine Woche und kamen dann zurück. Hab dann einen anderen Allgemeinmediziner aufgesucht. Dieser verwies mich an einen Orthopäden. Der Besuch da war ebenso erfolglos. Er drückte dreimal auf meiner Wirbelsäule rum, es knackte dreimal, aber nach einer Viertelstunde war alles beim Alten. Nun hatte ich mir Schmerzmittel fürs WE verschreiben lassen (Diclo und Tetrazepam). Seit der dritten Anwendung ist mir schlecht und ich hatte starke Blähungen und Durchfall.

...zur Frage

Zahlt die Kasse unter gewissen Vorraussetzungen eine Nasenscheidewand korrektur Rhinoplastik

Hi! Ich würde ich feuern wenn mir hier jemand helfen kann der Erfahrung damit hat oder sich damit auskennt. Bitte keine Nein wieso oder lass es dir von deinen Eltern zahlen… denn das ist das was ich bis jetzt gefunden habe.

Ich habe folgendes Problem, als ich jung war habe ich einen Stein an die Nase bekommen, seitdem ist die Nase schief und hat nach der Heilung einen Höcker. Mit 14 habe ich mir dann die Nase im Sportunterricht erneut gebrochen und seitdem habe ich auch leichte Probleme beim atmen. Zudem kann ich seitdem nur noch mit offenem Mund schlafen was mir die Nächte erheblich erschwert und wirklich unangenehm ist, da eine Seite sozusagen nachts oder im liegen immer zu ist. Jetzt weiß ich das die Krankenkasse im Normalfall eine Korrektur der Nasenscheidewand bezahlt, ich habe es auch noch nicht gemacht da mein Arzt meinte ich solle warten bis ich 18 bin. Da ich jetzt aber fertig mit de Schule bin würde ich das gerne hinter mich bringen aber ich würde auch gerne die optischen Folgen(die man auch deutlich erkennen kann) gemeinsam mit den anderen Problemen beheben die, die Nasenbrüche mit sich gebracht haben. Hat jemand Erfahrung oder kennt sich jemand aus inwiefern das bezahlt wird wenn die optischen Folgen vom Unfall mitbehoben werden? Oder welche Kosten dazukommen würden wenn man es gemeinsam macht, je nach dem was ich erwarten sollte.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

...zur Frage

Engegefühl im Hals (seitlich des Kehlkopfes)

Hallo zusammen,

habe mich heute vor wenigen Minuten auf dieser Plattform angemeldet und auch direkt ein Thema was mir unter den Fingernägel brennt. Seit Dezember letzten Jahres litt ich unter, bedingt durch eine krumme Nasenscheidewand und etwas dickere Nasenmuscheln, einer chronischen Entzündung der Kiefer- und auch Stirnnebenhöhlen mit den üblichen Symphtomen wie der verstopften Nase, Kopfschmerzen und auch den entzündeten Halsrachenraum. Nach mehreren Pillentherapien (div. Antibiotikas und Cortison) hatte mein HNO Arzt dann doch erbarmen mit mir und schickte mir per Überweisung in die Klinik. Mittlerweile ist meine Nasenscheidewand gerichtet und die Nasenmuscheln verkleinert aber ein Problem habe ich seit zwei Monaten trotzdem. Durch die permanente Entzündung, das Sekret lief mir dauert in den Kehhlkopf, habe ich ein Engegefühl im Hals. Das äußerst sich dadurch das links und rechts vom Kehlkopf ein sogen. Druck aufgebaut wird, der nicht immer vorhanden ist. Meine Ärzte, auch die im KH, sagten mir das dies normal sei und ich mir keine Sorgen machen bräuchte da dieses Engefühl durch den Sekt ausgelöst wird der den Nasenrücken runter läuft sowie der ständigen Atmung durch den Mund und sich so eine Entzündung im Hals- und Rachenraum einstellt. Wer von Euch hat die gleichen Erfahrungen gemacht und kann mir darüber berichten ?!?.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

Michael

...zur Frage

Magen Darm ohne Durchfall und Erbrechen?

Es geht mir seit gestern komisch gestern habe ich mich niedergeschlagen gefühlt und mir war schlecht und dann hatte ich plötzlich so einen Blut/Eisen Geschmack/Geruch im Mund/Nase und die Nacht habe ich schreckliche Bauchschmerzen und Magenkrämpfe bekommen. Hab dann ein paar Tropfen genommen die ich noch hatte gegen Magen Darm und es wurde wieder besser aber heute hab ich den ganzen Tag Bauchweh und Schmerzen nicht so doll wie in der Nacht aber auch unangenehm und die Tropfen helfen auch nicht mehr noch dazu sind meine Füße kalt meine Hände und meine Lippen auch wenn ich unter der Warmen Decke liege und ich habe dieses unangenehme Gefühl auf der Haut wie wenn man erkältet ist. Nun überlege ich in die Notaunahme zu fahren weil ich Angst habe das es irgendwas schlimmes ist :/ würde mich freuen wenn ihr sagen könntet was ihr davon haltet :(

...zur Frage

Empfindungsstörung bis hin zum Mimikverlust im Gesicht

Hallo Community, ich leide an einem komischem Gefühl im Gesicht, das vorallem dem Bereich um den Mund herrum betrifft. Aber auch die Nase, Wangen, Augen und sogar die Stimme kann betroffen sein. Jedes dieser Gefühle lässt mich schüchtern und unsicher wirken obwohl ich eigentlich ein recht kommunikativer Mensch bin. Es ist als ob sich mein Gehirn total auf einen Bereich fokussiert, mein Gesicht fühlt sich dann maskenhaft an, wie eine Spannung um Gesicht. Ist der Bereich um den Mund herrum betroffen, so fällt es mir schwer zu lachen. Sind die Wangen betroffen, so erröte ich sehr schnell. Sind die Augen betroffen, so kann ich anderen Menschen sehr schlecht in die Augen sehen. Und wenn die Stimme betroffen ist, dann hört sie sich plötzlich sehr kraftlos und schüchtern an. Ich kann in dem Moment absolout nichts gegen diese Symtome machen. Sie kommen und gehen wann sie wollen. Treten die Störungen stark auf, so kann es sein dass ich dann teilweise meine Mimik verliere, das heißt die natürliche Gesichtspannung. Vor dem Spiegel ist es noch schlimmer, da verliere ich dann manchmal die komplette Kontrolle über meine Gesichtmuskulator wie bei einem Schlaganfallpatienten. Kann mir irgendjemand weiterhelfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?