Bekomme Nachts so schlecht Luft - was tun?

3 Antworten

Warst du schon mal beim HNO Arzt und hast deine Probleme dort geschildert? Es muss ja irgendwelche Ursachen in deinem Nasen und Rachenraum geben, die diese Symptome hervorbringen.

Hast du schon versucht dein Kopfteil höher zu stellen, vielleicht hilft das auch schon etwas.

Wenn bei mir nachts die Nase zu ist, hilft mir auf der Seite zu liegen , dann wird meist das Nasenloch frei.

Gegen die Mundtrockenheit hilft trinken. Ich habe immer eine Wasserflasche am Bett.

Aber auch eine bestimmte Atemtechnik ist hilfreich. Rolle die Zunge mit den Rändern nach oben und ziehe dann die Luft über die Zungenspitze durch das entstandene Röhrchen ein und durch die Nase wieder aus. Mache das einige Male und es bildet sich Speichel und die Mundtrockenheit ist weg.

hallo dinska, ja,vor ein paar Jahren war ich dort,dieser meinte lediglich das meine Nase sehr gut geöffnet wäre sodass ich normalerweise keine Probleme haben dürfte um Luft zu bekommen...naja,was soll man dazu sagen!  Vielen Dank für die nützliche Antwort,John

1

Hallo jo52m,

möglich wäre ein allergischer Schnupfen, z.B. eine Hausstaubmilbenallergie oder auch eine Allergie gegen Pollen.

 Die Nasenschleimhaut entzündet sich und schwillt an. In der Nacht verstärken sich die Symptome, weil das Immunsystem die Schadstoffe des Tages nicht mehr abwehren muss und führen zu einer verstopften Nase.

LG von polar66

dankesehr polar66, ja...könnte auch sein,hab zwar schon Allergiker-Bettwäsche gekauft,nützt auch nichts! Wie ich schon beschrieben hatte..nehme jetzt diese Schüssler Tabletten ein,man meint es hätte sich ein wenig verbessert,bin nicht mehr so arg trocken in Hals und Nase...kann zwar auch an dem feuchten Wetter liegen was wir im Moment haben... schöner Gruss

1

-Nimmst Du Medikamente?

-Wenn es nicht an einem Medikament liegen kann, frag' Deinen Arzt ob Du es  mal Salagen (s. Internet-z.B. hier http://www.netdoktor.at/medikamente/salagen-filmtabletten-273788 ) versuchen darfst.


danke kreuzcampus, Medikamente...nee,nur bei Bedarf mal. Habe jetzt auch etwas im Internet gestöbert und bin auf diese Schüssler Salze geraten,da gibt es Produkte um die Funktion der Schleimhäute wieder zu regulieren,aber ob dies was nützt...weis nicht! Müsste es mal ausprobieren..  Aber ich gehe dem auch mal nach was du beschrieben hast mit den Salagen Tabletten,kenne ich zwar nicht 

Gruss,John

0
@jo52m

Nachtrag: Welche Schüssler Nr. hast Du denn dazu gefunden?

0
@kreuzkampus

hallo,ich habe mir jetzt mal "Nr. 8" von Schüssler bestellt (Tabletten) sie sollen auch dem Flüssigkeitshaushalt dienen...wurde mir auch empfohlen,probiere sie jedenfalls mal aus.  Dankeschön f. Antwort

0
@jo52m

Frag' Deinen Arzt mal, ob das was mit "Sympathikus und Para-Sympathikus zu tun haben kann. Darauf tippe ich bei mir, habe das aber noch nicht abklären können (Neurologe). Bei mir beginnt das auch immer, wenn ich im Bett bin. Ich habe Mundtrockenheit. Auf meine Nase habe ich noch nie geachtet, konstatiere aber aufgrund Deiner Frage, dass meine Nase tagsüber viel läuft und dass nachts Ruhe ist. Ich werde doch mal mit einem Neurologen reden. http://www.onmeda.de/anatomie/vegetatives\_nervensystem-sympathikus-parasympathikus-und-enterisches-nervensystem-3098-2.html

Salagen, das mit mein HNO geraten hatte, hat mir übrigens nichts gebracht. Spricht auch für Sympathikus/Parasympathikus.

1
@kreuzkampus

genau so ist es kreuzkampus, am Tag läuft die oft und nachts trocken. Ich nehme jetzt mal die Nr.8 Schüssler ein und wenn ich nach ein paar Wochen kein Resultat habe probiere ich was anderes. Ich war vor ein paar Jahren schon zum HNO-Arzt,der wusste jedoch auch keinen Rat... 

0

Suche ein hilfreiches natürliches Arzneimittel bei Erkältungen?

Ich bin seit gestern total erkältet. Die Nase läuft und ist gleichzeitig verstopft, weswegen ich auch schlecht schlafen kann. Habt Ihr hilfreiche Tipps aus dem Bereich Naturheilkunde für mich. Herzlichen Dank für Eure hoffentlichen wertvollen Tipps!

...zur Frage

Ich weiß nicht mehr weiter, ständige Kopfschmerzen/gesichtsschmerzen hat jemand einen Anhaltspunkt wo ich suchen kann?

Hallo ich habe einen reizdarm habe laktoseintoleranz und histaminintoleranz, ernähre mich LI und HI arm und jedes mal wenn ich schlafen gehe wache ich mit Kopfschmerzen bzw schon eher gesichtsschmerzen auf. Es fühlt sich an wie eine nasennebenhöhlenentzündung doch ich darf mich auf keinem Fall hinlegen, stehen oder aufrecht sitzen ist am besten meine Nase schwillt dann meistens langsam ab und mir geht es besser. Diese Probleme habe ich auch erst seitdem ich einen reizdarm habe verschiedene Ärzte und HNOs konnten nichts feststellen auch ein Radiologe mit ct hat nichts gefunden. Meine internistin behandelt mich zur Zeit mit Probiotika, Milchsäurebakterien 9 verschiedene Stämme und verschrieb mir beclometason nasenspray das wie ich jetzt aber lese eigentlich für Allergiker ist. Als Nebenwirkungen stehen dort unter häufig candidose im Mund also ein Pilzbefall im Mund für mich als reizdarm Patienten würde das doch meinen tot bedeuten. Und als zweites verstehe ich nicht warum sich der Kopfschmerz erst im liegen bildet, es fühlt sich am als würde sämtliches Blut aus meinen Beinen in meine Nase laufen. Was gegen die schmerzen hilft ist aufrichten, Kaffee und sport. Verschlimmert wird es durch hinlegen und abschwellende nasensprays. Ein Allergietest gegen Milben wurde gemacht und negativ. Ich weiß nicht weiter könnte das mit meinem reizdarm zusammen hängen oder sind das zwei verschiedene Baustellen?

...zur Frage

Ich brauche dringend Hilfe !!!!! (Kiefer)

Mein Kiefer hat vor 1 Monat ungefähr auf der rechten Seite ganz laut während dem Essen geknackst. Ich fühlte mich plötzlich ganz anders und komisch, ich bekam mein Mund nur noch ca 7mm auf. Mein Zahnarzt sagte das ich eine Kiefermuskelverspannung habe und es warm halten soll. Aber mir ging es immernoch die nächtens Tage schlecht und bin wieder zum Arzt der mich dann zur Radiologie schickte. Laut mrt haben sich meine kieferknorpelscheiben (discus) nach vorne verschoben. Ich bekam eine Physiotherapie was besser wurde, ich bekomme mittlerweile mein Mund wieder ganz auf, was aber trotzdem schmerzt und öfters auf der linken Seite knackst. Und vor 2 Wochen bekam ich eine feste Zahnspange da meine zähne sich im Unterkiefer nach innen verschoben hatten...dann hatte ich noch paar Tage dank der Spange schmerzen..naja aufjedenfall komm ich mir so krum vor, meine Zunge zu "groß" in meinem Mund...ich bin sowas von verzweifelt... Mein Gesicht, kommt mir so vor als wär es auch etwas verschoben. Ich halte es nicht mehr aus, ich will wieder normal sein....ich bin so verzweifelt und weis einfach nicht mehr weiter... Ich kann nicht schlafen vor schmerzen und Angst das es schlimmer wird... :(

...zur Frage

Habe seit Erkältung ständig ekeleerregenden Geruch in der Nase, kennt das jemand?

Hallo, ich war 14 Tage erkältet, das Übliche: Halsschmerzen, Husten und starker Schnupfen mit häufigem Niesen und Augentränen. Nun habe ich das Problem, dass es mir zwar langsam geht - von Hustenreiz mal abgesehen - aber ich habe immer!! einen ekelhaften Geruch und auch Geschmack im Mund. Das ist unabhängig von meinem Aufenthaltsort - ist auch im Freien so. Ich hatte ein MRT - ohne Befund! Ich war bei meiner Neurologin, konnte mir nicht helfen. Ich war bei der HNO-Ärztin: Die Nase ist frei, der Rachenraum nicht entzündet. Kennt das jemand? Was habt Ihr dagegen gemacht. Ich spüle meine Nase mehrmals täglich mit Salzwasser, ohne Erfolg. Nasenspray bringt auch nichts, da die Nase ja frei ist. Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen. Ich schmecke auch so gut wie nichts mehr. lg Gerda

...zur Frage

Täglich andauernde Kopfschmerzen - MRT liegt vor. Was fällt auf?

Hey,

ich habe seid längerer Zeit Tag für Tag sehr starke Kopfschmerzen und Schwindelgefühle. Diese äußern sich vor allem im vorderem Schädelbereich bzw. auch sehr stark hinter den Augen, in der Stirn und Schläfe.

Die schmerzen ziehen sich in der Regel den ganzen Tag über hin. Ich kann die schmerzen nur sehr schlecht beschreiben.

Ich würde sie aber weniger als ein stechenden Schmerz beschreiben, sondern eher als eine Art Druckgefühl. Auch fühle ich mich immer der schlapp, so wie wenn man richtig Müde ist und man die Augen schwer aufhalten kann.

Während ich die schmerzen habe kann ich mich auch nur sehr schwer konzentrieren, was besonders jetzt in der Hausarbeitenphase sehr blöd ist.

Was ich jedoch ziemlich seltsam finde, ist dass die Kopfschmerzen den ganzen Tag über umso schlimmer sind, wenn ich die Nacht davon länger geschlafen habe. Also wenn ich beispielsweise diese Nacht nur 6 Stunden schlafen würde und um 6 oder 8 aufstehen sollte, würden die Schmerzen mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nahe Null sein. Habe ich jedoch 10 Stunden oder mehr geschlafen sind diese echt extrem, bis zum Abend hin, dann lassen diese langsam nach.

Ich war bereits bei Hausarzt, Augenarzt, HNO und beim Neurologen.

Probleme in den Augen sollte ich dem Arzt nach nicht haben. Jedoch beim HNO wurde festgestellt, dass ich einen ziemlichen Engstand in der Nase habe. Sprich es kommt, zumindest auf einer Seite, sehr wenig Luft durch. Es wurde mir gesagt, dass meine Nasenscheidewand ein wenig krumm ist und meine Schwellkörper anscheinend angeschwollen sind. Als ich dann auch noch die Kopfschmerzen angesprochen habe, meinte er ja es könnte auch daher kommen. Mir wurde jedoch empfohlen, dass bevor ich dort was machen lasse ein MRT machen lassen soll. Dies habe ich auch gemacht.

Da man jedoch in Hamburg erst nach ca. mind. 1-2 Monaten einen Neurologen Termin bekommt, hätte ich gerne vorab gerne gewusst ob an den Aufnahme irgendwas auffällig oder aufschlussgebend ist. Besonders gerne hätte ich gewusst, ob es eurer Meinung nach, in Bezug auf die Aufnahmen, eine Operation oder Behandlung an der Nase nötig ist. Denn besonders dort sieht es selbst für mich als Laien ein wenig auffällig aus. Ich werde auf jeden Fall noch einen Facharzt aufsuchen, jedoch bietet sich hier die Möglichkeit gleich mehrere voneinander unabhängige Beurteilungen, Meinungen und Erfahrungen zum erhalten.

Mit freundlichen Grüßen, Nico

...zur Frage

Geschwollene Nasengänge - wie lange dauert das?

Da ich eine Mandelentzündung habe braucht das ja normalerweise sehr viel Feuchtigkeit aber gleichzeitig habe ich auch geschwollene nasengänge ich kriege garkeine Luft aus meiner Nase und war auch schon beim Arzt nur wenn ich schlafen gehe atme ich stark aus den Mund und dadurch trocknen die Mandeln am nächsten Morgen sehr stark aus meistens habe ich schlaflose Nächte wegen meinen Schmerzen wisst ihr vielleicht wann so eine Schwellung der nasengänge abschwellt? Und welche Hausmittel gibt es dafür ich halte es keine weiteren Nächte mehr aus.... Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?