Bekomme ich wenn ich Sport mache öfter täglich Stuhlgang?

3 Antworten

Es kann sein, aber auch nicht. Bewegung ist immer gut, aber Kraftaktionen bringen meist wenig. Am besten du probierst es selbst aus. Dann weißt du, wie es bei dir wirkt.

1

Ok. Danke. Und was könnte ich tun um täglich öfter stuhlen zu können?

0

Meiner Erfahrung nach hilft leichter Sport dabei, während völliges Auspowern eher kontraproduktiv ist. Vielleicht liegt es an der Dehydrierung bei zuviel Sport ?

Denn viel Wasser trinken hilft mir auch für regelmäßigen Stuhlgang.

Auch Atemübungen sind gut.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Wieso möchtest du denn öfter stuhlen gehen?

1

Weil ich noch sonst nicht wohlfühle

0

Ist 4-5 mal täglich Stuhlgang noch normal?

Ich habe seit ca. 1 Woche 4-5 mal täglich Stuhlgang, aber keinen Durchfall. Langsam nervt es mich und ich frage mich echt, ob das überhaupt noch normal ist, oder ob mit meiner Verdauung etwas nicht stimmt.

...zur Frage

Probleme beim Stuhlgang seit einigen Wochen. Was habe ich nun?

Ich habe seit einigen Wochen (3-5) so ein paar Probleme beim Stuhlgang. Anfangs habe ich nur einen kleinen Schmerz bemerkt und auf Hämorriden getippt, da es sich auch komisch angefühlt hat. Dann kam dazu, dass ich seltener auf Klo musste (etwa jeden 3. Tag). Da habe ich dann mit Verstopfungen gerechnet. Dabei hatte ich auch teilweise ziemliche Schmerzen und brauchte teilweise bis zu 45 Minuten. Danach hatte ich auch noch Schmerzen am After. Der Stuhlgang ist viel größer wie sonst immer und letzte Woche war es schon so viel, dass das Klo verstopfte. Seitdem muss ich fast täglich "Stuhl lassen" (keine Ahnung, wie man das nennt) und habe auch weniger Schmerzen dabei. Seit Dienstag ist der Stuhl auch wieder von der Konsistenz her normal und nicht mehr so hart wie vorher, aber es ist immer noch ziemlich viel. Heute habe ich es dann das erste Mal seitdem das angefangen hat geschafft, innerhalb von 10 mein Geschäft zu erledigen. Jetzt habe ich aber gelegentlich so ein nerviges Jucken am After (was ich vorher noch nie hatte).

Da momentan Ferien sind, esse ich ziemlich unregelmäßig und auch viele Süßigkeiten. Trinken tue ich aber genug (etwa 2 Liter). Gestern habe ich aber mal wieder damit angefangen, mich wieder "normal" zu ernähren und lasse seitdem die Süßigkeiten weg. Falls es wichtig sein sollte: Sport (laufen, sprinten, etc) kann ich schon seit etwa einem halben Jahr nicht machen, wegen einer Entzündung im Rachenbereich. Bewegen sollte ich mich aber eigentlich genug wegen meinen beiden Nebenjobs (Zeitungen austragen und Spülen im Restaurant).

Ich habe im Internet mal was davon gelesen, dass man den Stuhl "normalisieren" soll, aber ich habe keine Ahnung, wie das gehen soll. Beim Reinigen vom After muss ich teilweise mit Wattestäbchen nachhelfen (was ziemlich unangenehm ist), da ich mit Klopapier den After gar nicht richtig sauber kriege.

Kann mir bitte jemand sagen, was man da machen könnte und vllt auch, was das sein könnte? Muss man mit sowas zum Arzt gehen, oder geht das auch von alleine weg (besonders auf den großen Stuhlgang bezogen)?

Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Wie lange täglich sollte man Sport treiben oder sich körperlich betätigen?

Ich möchte gerne gesund und körperbewusst leben, auf meine Figur achten und darum viel Sport treiben. Wieviel Stunden am Tag sind da empfehlenswert?

...zur Frage

Was tun gegen Sodbrennen beim Sport?

Wenn ich Sport treiben (laufen), dann bekomme ich in letzter Zeit leider sehr häufig Sodbrennen. Ich habe aber noch nicht herausgefunden, was ich vorher falsch mache: wenn ich etwas esse, habe ich das Gefühl, es liegt mir schwer im Magen, wenn ich nichts vorher esse (2-3 Stunden) fehlt mir ein bisschen die Power und ich bekomme erst recht Sodbrennen. Was kann ich dagegen machen? Habe schon mal Tabletten dagegen genommen, möchte sie aber nicht immer vor dem Sport einnehmen müssen. Kann das auch durch die Bewegung kommen?

...zur Frage

Häufige Durchfälle

Seit Monaten habe ich immer öfter Durchfall. Außerdem habe ich sonst auch ziemlich häufig Stuhlgang (1 - 3 mal pro Tag). Ich habe dabei keine besonderen Schmerzen oder so, und ich kann es auch nicht mit einer besonderen Ernährung in Verbindung bringen. Was kann das sein?

...zur Frage

Warum habe ich seit meiner Ernährungsumstellung Darmprobleme?

Ich habe vor etwa sechs Wochen meinen Lebensstil umgestellt, weil ich mich ungesund und unwohl gefühlt habe. Ich habe mit dem Rauchen aufgehört, meine Ernährung umgestellt und treibe wieder mehr Sport.

Was das Essen angeht: Ich ernähre mich überwiegend vegetarisch (immer schon, und nicht aus Überzeugung, sondern weil ich kein großer Fleischfreund bin), zur Zeit mit sehr viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukten und so Sachen wie Hüttenkäse oder Joghurt. Die Umstellung an sich macht mir überhaupt keine Probleme, im Gegenteil. Durch den Rauchstopp schmecke ich wieder besser, und genieße Karotten oder Knäckebrot plötzlich ganz neu.

Aber jetzt kommt der Haken: Früher hatte ich einen sehr regelmäßigen Stuhlgang (täglich zweimal). Das hat sich geändert, ich kann allenfalls noch alle zwei bis drei Tage, oft mit Krämpfen, und etwa einmal die Woche mit sehr weichem Stuhl.

Kann das nach sechs Wochen immer noch an der Umstellung liegen? Oder sollte ich zum Arzt gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?