Bekomme Essen aus meinen Zähnen nicht raus?

4 Antworten

Puhl nicht dran rum, sonst entzündet sich nur unnötigerweise das Zahnfleisch. Die Natur regelt sowas von alleine, der Essensrest wird vom Speichel zersetzt und geht dann von alleine raus, bei mir klappt es meist über Nacht. LG

Hast du es schon mit einem Zahnstocher probiert? Wenn du keinen da hast vielleicht einfach einmal die Zähne putzen, meistens gehts dann auch raus.

Hallo Florioli,

du konntest probieren einen Schluck Wasser in den Mund zu nehmen und mit diesem kräftig durchzuspühlen. Ansonsten könnte Zahnseide helfen. Es gibt auch so spezielle kleine Bürstchen, mit welchen man die Zahnzwischenräume reinigen kann.

Problem mit Zahnzwischenraumreinigung

Hallo, also vorne weg, ich bin 19 Jahre alt und habe eine Zahnspange, mein Zahnfleisch ist nicht entzündet oder auf einer anderen Art und Weise geschädigt. Als ich letztens beim Zahnarzt war, meinte dieser aber, dass ich Karies im Zwischenraum bei zwei Zähnen habe.. Fand ich natürlich gar nicht toll und muss aber auch zugeben, seit ich die Zahnspange habe benutze ich nicht mehr regelmäßig (so wie davor) Zahnseide, Interdentalbürstchen, etc. (jaja, ich weiß, Schande über mich:] ) Also ich benutze schon solche Bürstchen für den Raum zwischen Brackets, Draht und Zahn, aber eben nur außen..

Mit Zahnseide brauch ich erst gar nicht anfangen, da ich dann Stunden vorm Spiegel stehe und versuche diese unter dem Draht durchzufummeln, ganz zu schweigen davon, dass ich es bei den hinteren Zähnen erst gar nicht mal schaffe, die Zahnseide durchzufummeln..

Jetzt habe ich mir gestern so ganz kleine Zwischenraumbürstchen von Tepe (die rosanen) zugelegt, in der Hoffnung, dass sie durchpassen. Das tun sie zwar an (fast) allen Stellen, allerdings kommt hier mein Problem:

Wenn ich sie durchstecke (egal von welcher Seite - also von der Backenseite her oder vom Mundinneren her), stoße ich auf der anderen Seite UNTER das Zahnfleisch. Also sie kommt nicht auf der anderen Seite raus, nein sie pieckst mir von INNEN her ins Zahnfleisch (blutet dann auch) - ist allerdings nur ab dem Eckzahn so, bei den Schneidezähnen passiert das nicht.


Weis jemand woran das liegt/mir die richtige Technik erklären? Bin ich schlichtweg zu doof dafür? Kann mir jemand raten, was ich ansonsten machen kann? Möchte nicht nochmal Karies im Zwischenraum haben.. Und dank der Zahnspange ist Zahnseide echt eine Qual, auch dieses Superfloss von OralB hilft mir nicht viel; bei den Backenzähnen scheitere ich spätestens oder ich brauch Stunden (im wahrsten Sinne des Wortes)...

...zur Frage

Wie soll ich meiner Lehrerin von meinem Essverhalten erzählen?

In meiner Schule gibt es eine sehr nette Lehrerin, die mich durch alle Probleme begleitet und mir zur Seite steht und sie ist Vertrauenslehrerin. Ihr und anderen Lehrern ist aufgefallen, dass ich auffällig dünner geworden bin. Ich habe mehr als 15 kg abgenommen. Insgesamt haben mich schon drei Lehrer darauf angesprochen aber ich habe nie etwas dazu gesagt, weil ich sie nicht anlügen wollte. Ich glaube, dass sie es mir angemerkt haben. Sie vermuten, dass ich magersüchtig werde oder bin, weil ich nur noch sehr wenig esse und viele anzeichen zu erkennen wären. Mir ist immer kalt, ich kann mich nur sehr schwere konzentrieren, ziehe mich von meinen Freunden zurück und vermeide Treffen, bei denen wir etwas essen, wiege mich jeden Tag und achte sehr darauf, dass ich mich ausschließlich gesund ernähren. Und letztens war mir in ihrem Unterricht sehr schwindelig, so dass ich erstmal nach draußen an die frische Luft musste. Und auch da wusste sie, dass ich den ganzen Tag nichts gegessen und getrunken habe und sie hat sehr darauf geachtet, dass ich genügend trinke. Ich meine, ich weiß ja, dass mein Essverhalten nicht normal ist aber bin ich Magersüchtig? Wie kann ich ihr davon erzählen? Ich möchte sie auch nicht nerven, da wir fast jede Woche Gespräche führen und sie hat so sicher auch genug zu tun.

...zur Frage

Eisentabletten oder Eiseninfusion?

Hallo!

Ich habe in den letzten 5 Jahren sehr oft Probleme mit meinem Eisenhaushalt. Es kam erst 2 Jahre nach der Geburt von meinem Sohn, der jetzt 7 ist. Hatte sogar eine Blutanämie, die ich aber durch Tabletten wieder in den Griff bekommen habe.

In der Schwangerschaft von meiner Tochter jetzt hatte ich es erst mit Kräuterblutsaft-Dragees und Saft probiert, das half nix .

Da hatte ich Ferro Sanol Duodenal 100mg Hartkapseln bekommen. Dort hatte ich das Problem, daß ich Magenschleimhautentzündung bekommen habe, egal, ob vor dem Essen oder beim Essen; auch wenn ich Oragngensaft getrunken habe .

Der Spiegel hat sich dann doch normalisiert mit Hilfe von Rote Beete usw.

Dann vor circa 3/4 Jahr wieder Probleme. Ich wollte Blut spenden, aber der Arzt dort hat mich nicht zur Spende zugelassen, da der Spiegel sehr niedrig ist und ich doch meinen Hausarzt aufsuchen soll.

Dort habe ich dann erzählt, was los ist und was ich schon probiert habe . Er hat mir dann Ferro sanol 40mg Dragees gegeben, die habe ich einigermaßen vertragen, nur Magenkrämpfe und Übelkeit.

Nun merke ich wieder, daß mein Eisenwert wieder fällt, die üblichen Anzeichen: müde, blass, brüchige Haare, Schwindel und die anderen Anzeichen.

Nun habe ich gehört, daß es wohl die Möglichkeit gibt, den Eisenhaushalt mit Infusionen aufzupäppeln. Wie teuer ist so eine Infusion und wer verabreicht sie, und sind die besser als Tabletten.

Wer hat gute Erfahrung gemacht mit der Infusion?

Langsam nervt es, alle naselang Eisentabletten zu schlucken; und Traubensaft, Rote Beete und Nüsse hängen mir schon zum Halse raus.

Lieben Dank im Voraus!

...zur Frage

übelkeit nachdem essen?

seit einigen tagen ist mir nachdem essen übel und ich esse auch weniger als sonst woran könnte das liegen ich habe das gegessen was ich auch sonst esse also ich habe nichts neues gegessen sondern das was ich schon oft gegessen hatte ich bin 13

...zur Frage

Aufgeblähter Bauch nach Essen?

Habe oft einen aufgeblähten Bauch nach dem Essen. Ich war schon bei einer Darmspieglung aber da kam nichts raus. Nun wird noch ein Lactose und Fructose Test gemacht, aber ich bleibe gespannt. Vielleicht habt ihr ja Ideen was das sein könnte?

LG

...zur Frage

Wieso schmerzt mein frisch plombierter Zahn beim Essen?

Ich war vor etwa 5 Wochen bei meiner Zahnärztin und sie hat mir zwei kleine Stellen in zwei Backenzähnen plombiert. Ich hatte zuvor keine Schmerzen. Leider entdeckte sie während des Bohrens bei beiden Zähnen noch weitere Kariesstellen und so war es dann letztlich ein "größerer" Eingriff. Die Tage danach hatte ich leichte Schmerzen, dachte mir jedoch nichts dabei. Dann hatte ich bis Ende März keine Schmerzen mehr.

In den letzten März Tagen fiel mir dann auf, dass ich bei dem einen frisch plombierten Backenzahn (ob, li) unangenehme Schmerzen beim Essen hatte. Aber nur bei härteren Dingen, wie zum Beispiel Fleisch oder Müsliriegel. Eine Banane oder ein weiches Brot war/ ist kein Problem. Daraufhin habe ich vor ein paar Tagen nochmal zu der Zahnärztin geschaut und sie meinte, die Plombe ist sehr schön, daran liegt es nicht. Auch das Zahnfleisch hat nichts. Wenn dann ist es der Nerv. Auf die Kälte habe ich jedoch nur leicht reagiert. (So merke ich beim Essen keinen Unterschied bzgl Kälte/ Wärme.) Sie meinte, ich solle ein paar Tage warten und wenn es nicht verschwindet, brauche ich eine Wurzelbehandlung.

Der Schmerz ist nach wie vor da. Aber eben nur wenn ich auf harte Dinge beiße. Ist da wirklich eine Wurzelbehandlung notwendig? Könnte das nicht noch etwas anderes sein? Soll ich mir noch eine Zweitmeinung holen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?