bein/wadenschmerzen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schwierig, das kann von Magnesium/Calzium Mangel bis zur Thrombose vieles sein. Daher würde ich lieber zum Arzt gehen. Da empfiehlt sich ein Phlebologe, um ausschließen zu können, dass die Gefäße betroffen sind.

Hallo Reinilein ich würde dir empfehlen, vor dem Bettgehen kalte Quarkumschläge machen und die Beine dabei hochlagern - ideal am Abend beim Fernsehen. Du kannst die Wadenwickel entweder selber mit frischem Quark machen (Quark ca. 1 cm dick in ein Baumwolltuch streichen, zusammenschlagen und mit einem zweiten Tuch um die Waden binden). Wenn du dir die Patzerei ersparen willst, kauf dir einfach in der Apotheke die fertigen Quarkkompressen. Die musst du nur kurz in kaltem Wasser einweichen und dann um die Wade binden. Das hilft dir ganz bestimmt. Alles Gute!

Ich würde ein wenig Bewegung empfehlen, also zum Beispiel einen Spaziergang durch die Nachbarschaft. Außerdem ist viel trinken immer förderlich. Hast du Magnesiumbrausetabletten? Davon würde ich auch eine nehmen. Außerdem die Wade mit Schmerzgel oder Pferdesalbe einschmieren. Wenn Wärem dir nicht gut tut, versuche es mit kühlenden Wickeln oder Kühlpads.

Wollte dir soeben QUARKPACK aus der Apotheke empfehlen - Michi war allerdings schneller. Ich bin mir auch sicher, dass dir kalte Quarkwickel helfen werden. Gute Besserung!

Klingt für mich stark nach Magnesiummangel oder einer falschen Durchblutung. Magnesiumtabletten, warme Wickeln und Bewegung sollten es besser machen.

Eventuell hilft dir Magnesium. Versuche es mal mit kalten Wassergüssen oder kühlende Wickel.Oder mit Eimermacher Pferdesalbe.

Alles Gute rulamann

Was möchtest Du wissen?