Beinkrämpfe trotz Aufwärmung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das was du machst, würde ich nicht unbedingt Aufwärmung nennen, sondern die Muskeln betätigen. Sie können dabei auch überstrapaziert sein. Eine kurze Pause mit Hochlegen der Beine kann hilfreich sein, etwas trinken, Tee oder Wasser.

Ich würde dir empfehlen deine Beine regelmäßig mit Arnikasalbe einzureiben, besonders eben Waden und Oberschenkel, wo es krampft.

Gehe vorsichtig in die Übung hinein und halte sofort an, wenn es krampft und versuche den Krampf zu lösen, durch tiefes Atmen und leichte Lockerungsbewegungen.

Vielleicht solltest du zu Beginn alles lockern, leicht hüpfen und massieren mit beiden Händen.

Bei Fußübungen solltest du nie die Zehen strecken, sondern immer flex lassen, schiebe die Fersen nach vorn und nicht die Zehen.

Magnesium kann helfen, auch Calzium oder Kalium. Ich würde mal ein Blutbild machen lassen, ob dir Mineralstoffe oder Vitamine fehlen und diese dann in die Nahrung einbauen oder ergänzend einnehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch's mal mit einem Magnesiumpräparat aus der Apotheke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
evistie 05.05.2016, 17:58

Damit niemand glaubt, ich könne nicht lesen :o) : dieser Hinweis

Ein magnesium-Mangel kann es nicht sein. Ich esse jeden Tag Bananen.

wurde vom Fragesteller erst nachträglich in den Fragetext eingefügt!

0

Einfach mal vernünftig dehnen und tagsüber genug Wasser trinken, dann dürfte das nicht mehr auftreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?