Bein Taub, jeden morgen Durchfall und Schwitzen, warum?

2 Antworten

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Neurologische Symptome

  • Parästhesien – Kribbeln, Taubheit, Einschlafen der Glieder, Kälte- und Wärmewahrnehmungsstörungen [7, 9] 

Sonstige Merkmale     

  • Vegetative Störungen, wie Hypotonie (niedriger Blutdruck mit unzureichender Durchblutung), Hypothermie (Unterkühlung) und Hyperhidrose (übermäßige Schweißproduktion) [7, 9]  

Guck mal da hinein, da findet sich vielleicht noch etwas. Taubheit und Schwitzen paßt jedenfalls. Übelkeitund Schwindel könnte auch zu B-Vitaminen passen. Wie sieht seine Ernährung aus? Kaffee, Tee, roher Fisch? Zucker, Mehl, Nudeln, Reis, Mais? Rohes Eiweiß (Tiramisu etc.)?

Schmerzen können mit einem Mangel an Vitamin D zusammenhängen.

Meine Schmerzen verschwinden zum großen Teil mit Lebertran (1 EL morgens gekühlt zum Essen) und Vitamin D3 (50.000 IE, teils täglich, dann wieder wöchentlich). Allerdings habe ich keine BS-Vorfälle - die können ja auch immense Schmerzen hervorrufen. Muskulär bedingte Schmerzen können manchmal mit Magnesium besser werden, weil das die Muskeln entspannt.

Wurde die Diagnose, es sei kein Rheuma, von eine Rheumatologen gemacht? Wenn nein, sollte er doch einen Rheumatologen konsultieren. Es gibt Krankheiten, die Rheumatologen kennen, ohne dass es sich um das "klassische Rheuma" handelt. Eine Bekannte machte diese Erfahrung, und so konnte ihr geholfen werden. Es zeigte sich, dass es höchst unwahrscheinlich ist, dass "normale Ärzte" auf ihre Krankheit gekommen wären.

Was auch eine Überlegung wert ist: War der Mann in den letzten Monaten / Jahren im Ausland wie z.B. in Asien, Afrika (dies nur als Beispiel). - In dem Fall wäre es sehr empfehlenswert, dass er sich mit mit einem (google so)

Institut für Tropenmedizin

in Verbindung setzt. In Hamburg gibt es zum Beispiel so ein Institut. Gib den Wohnort des Mannes dazu oder einen größeren in der Nähe. - Auch wenn er sich nicht in solchen Zonen aufgehalten hat, könnte er sich irgendwo mit irgendsowas angesteckt haben. Die "Gäste" aus anderen Ländern, die wir nun in unserem Land haben, haben teilweise Krankheiten, die unsere Körper nicht kennen und sich deshalb teilweise nicht dagegen wehren können bei Ansteckung. Die Symptome, die Du beschreibst, können auf sowas hindeuten.

Google auch mit

Zentrum für seltene Krankheiten

damit Du schon mal was darüber gelesen hast. Wenn der Besuch bei einem Rheumatologen und die Kontaktaufnahme mit solch einem Tropeninstitut nichts gebracht hat, wäre dies vielleicht noch eine Möglichkeit.

.

Nicht unterschätzen darf man auch, wenn sich die Statik im Körper verschoben hat. Dabei geht es um Millimeter-Bereiche oder noch geringer, was scheinbar harmlos zu sein scheint. Aber auch geringe Verschiebungen in unserem Halteapparat können gravierende Symptome hervorrufen. - Hiermit arbeiten korrigierend Osteopathen. Osteopathie ist das beste Schmerzmittel, oder besser: Keine-Schmerzen-mehr-Mittel, das ich kenne. Damit wird allgemein nicht das Symptom, sondern - ganz oder soweit wie es möglich ist - die Ursache beseitigt, indem die Balance im Körper wiederhergestellt wird. - Hier ein sehr guter Artikel zur Osteopathie:

Osteopathie - Blockaden erspüren und lösen

https://www.ugb.de/bewegung-sport/osteopathie-blockaden-erspueren-loesen/

Alles an und in unserem Körper ist mit Haut umgeben, also auch jedes Organ, jeder Knochen, jedes Blutgefäß usw., die Faszien genannt werden. Sämtiche Faszien sind irgendwie miteinander verbunden. Also wenn Du zum Beispiel Dein Knie anhebst, verlagern sich smtliche Faszien hin bis zum Kopf.

Osteopathen arbeiten vel mit den Faszien. Was Faszien sind und wie sie Beschwerden machen können, erfährst Du in dieser Dokumentation:

Geheimnisvolle Faszien - Neues vom Rücken

https://www.youtube.com/watch?v=l-54tCnMlsU

Osteopathen sind Krankengymnasten mit entsprechender Zusatzausbildung, einige Heilpraktiker spezialisieren sich mit solch einer Zusatzausbildung und auch einige Ärzte.

Die Berufsbezeichnung "Osteopath" ist (noch) nicht geschützt. Um an einen gut ausgebildeten Osteopathen zu kommen, ruhig den Therapeuten fragen, wie lange er / sie Osteopathie gelernt hat. Eine Osteopathie-Ausbildung dauert um fünf Jahre (der Mann sollte keine Scheu haben, den/die Osteopath_In nach der Ausbildungszeit zum Osteopathen zu fragen). - Es ist empfehlenswert, mit dem Osteopathen / Osteopathin Kontakt aufzunehmen für ein informelles Erstgespräch, in dem der Mann seine Fragen stellt, auch zu den Kosten. Nach dem telefonischen Erstkontakt kann das Informationsgespräch in der Praxis sinnvoll sein, auch was die Kostenübernahme betrifft.

Manche Krankenkassen übernehmen Kosten für osteopathische Behandlung (so zum Beispiel die Techniker). Google mal mit

osteopathie

und füge seine Krankenkasse hinzu, um zu erfahren, ob die Kosten übernommen werden. Auch wenn die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt, ist es empfehlenswert, mit dem Osteopathen / Osteopathin (der zugleich Krankengymnast ist) ein Erstgespräch zu führen (nicht am Telefon, sondern in deren Praxis).

.......................

Interna:

Nach Absenden meiner Antwort ist es mir nicht mehr möglich, irgendwelche Korrekturen vorzunehmen. Weil hierin ein Video eingebettet ist, bricht der Text chaotisch zusammen, wenn ich ihn wieder öffne. Meine Tastatur spinnt insoweit, dass immer wieder getippte Zeichen nicht im Text landen. Ich korrigiere es zwar immer, wenn aber doch noch Fehler da sind, weißt Du warum.

Gebrauchsanweisung für diese gesamte Seite - das Gutefrage (= GF)-Programm wird grad umgebaut, und da gibt es noch einige Probleme:

Oben bei Deiner Frage sind drei Punkte. Klick drauf und prüfe, ob der unterste Schieberegler für die Sichtbarmachung der Kommentare aktiviert = Blau ist. Mach das jedesmal, wenn Du auf eine GF-Seite kommst. Wenn nämlich unter einer Antwort mehrere Kommentare geschrieben wurde, kann es sein, dass die weggeklappt sind und nur einer gezeigt wird (wobei dann kurioserweise auch noch angegeben wird, es gäbe dort nur 1 Kommentar). - Diese Kinderkrankheiten des neuen Programms sind hoffentlich recht bald behoben.

Was möchtest Du wissen?