Bein sackt weg was kann das sein?

1 Antwort

Es gibt mehrere Ursachen und eine Ferndiagnose ist nicht möglich.

Du solltest Deine " panische Angst " überwinden und einen Orthopäden zur Diagnostik aufsuchen. Was Dich da erwartet : Der Arzt untersucht Dich, eventuell werden Röntgen-Aufnahmen oder eine CT- oder MRT- Untersuchung gemacht und dann bekommst Du Vorschläge für eine Behandlung.

Muss man davor Angst haben ???

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
1

Danke für die Antwort ja denke auch das ich nicht drum rum komme aber wenigstens weiss ich jetzt was mich in etwa erwartet vielen Dank dafür

Lg

0

Hilfe bei Krampfadern

Hallo

ich habe seit längerem das Problem das ich Krampfadern habe war deshalb auch schon letztes Jahr bei mehreren Venenfachärzten die sagten mir, dass die nicht schlimm seien und soweit alles in Ordnung mit meinen Beinen sei. Doch neuerdings sehen die Krampfadern nicht so gut aus so dass ich mir sorgen mache (siehe Bilder). Ich muss dazu sagen das ich viel Sitze und und auch Rauche das dabei sicherlich nicht förderlich ist. An manchen Tagen habe ich auch starke Schmerzen in den Beinen

Nun meine Frage sollte ich nochmal zum Arzt gehen?? Sollten oder müssen die Krampfadern vielleicht entfernt werden?

...zur Frage

schmerzende Beule am Bein. was tun ?

Habe seit 2 jahren oder mehr eine Beule am Bein. Diese tut momentan des öfteren weh. Habe jetzt an beiden beinen beulen jedoch am linken eine große knubbelartige ca 2 euro Stück groß und neben dem schienbeinknochen. Die anderen tun nicht weh und kaum sichtbar. Beim laufen schmerzt es noch doller. Wenn beine ruhe haben merke ich die beule sehr. Was tun ?

...zur Frage

Ist es normal, dass sich nach ein Bluterguss ein Buckel am Bein bildet?

Hallo,

vor ungefähr drei Wochen spielten wir beim Handballtraining zum Aufwärmen Korbball. Durch etwas Unachtsamkeit und Leichtsinnigkeit von mir, sovwie einen Humorgedanken einer Gegenspielerin, bin ich vor die Stange des Korbball´s gelaufen. Meine beiden Beine hatte es erwischt, sonst nichts - das rechte etwas mehr. So ging ich ein paar Minuten kühlen, da es schon ein bisschen schmerzte und das Gehen etwas weh tat.

Wie erwartet bildeteten sich Blutergüsse, von den Schmerzen her jedoch viel zu kleine! (: Jetzt sind natürlich keine Schmerzen mehr vorhanden, nur befindet sich an der Stelle des rechten Beines ein Buckel und der Bluterguss ist weg.

Ist das normal? Oder kann da was außergwöhnliches passiert sein? Auch wenn keine Schmerzen mehr spürbar sind. Habe jetzt keine Sorge, sondern bin nur etwas verwundert, da es schon einige Zeit her ist und ich nicht weiß, was ich damit anfangen soll. Trat bis jetzt, soweit ich weiß, noch nicht auf.

Ich hoffe, Ihr seit vielleicht etwas schlauer als ich ;p Eine schönes Restwochenende noch!<3 Annika

...zur Frage

Plötzliches ziehen im Bein

Hallo:-) Ich (17, W) bin heute Morgen aufgewacht und ganz normal die Treppe runtergelaufen. Aufeinmal sticht und zieht es im bein und tat richtig weh.Ich dachte erst das waere ein Krampf. Aber das ging ca.10min lang. Wenn ich das bein zuviel belaste, tut es auch weh, also halt beim laufen. Z.b beim einkaufen habe ich vorhin ein 6er traeger Sprudel getragen, bin gelaufen und es tat sofort weh. Auch wenn ich auf die Stelle druecke, tuts weh:-/ (Stelle siehe Bild)

Was koennte das sein? Meine eltern nehmen das leider nicht ernst und machen nichts..

Danke schonmal!:-)

...zur Frage

Stromschlag im Bein!

Hatte letztes Jahr einen Unfall und dabei 3 Lendenwirbel gebrochen. Ein Wirbel war so zerbrochen das ein Stück in denn Nervenstrang ist, wäre es weiter oben wäre er im Rückenmark. Bis heute hatte ich diese beschwerden nicht, es fühlt sich an wie strom im bein und grippelt. Kann das damit zusammen hängen? ist das gefährlich? Werde nächste woche zum Arzt gehen denn mir wurde geraten schnell in so einem fall zum arzt zu gehen. bitte trozdem um einen antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?