Beim Skifahren gestaucht, jetzt kann ich den Nacken nicht mehr bewegen! Was hilft?

1 Antwort

ich bin letztes jahr am 13. juli von einer leiter gefallen und habe mir den nacken gestaucht. als nach 3 tagen schmerzen auftauchten, riet mir jemand, zu kühlen!!!, da ich ja scheinbar eine entzündung im nacken hätte. dumm wie ich war, tat ich das. damit kam ein "märtyrium" in gang, was ca. 1/2 jahr dauerte und immer noch restspuren hinterlassen hat. Ich rate zu wärme, wärme, wärme. dann rate ich dir, dir sofort medikamente vom arzt (orthopäden) aufschreiben zu lassen, wenn du nicht welche im haus hast. ich nehme keine medikamente und habe damit erst recht die angelegenheit verschlimmert. und als ich aus verzweiflung zur einnahme bereit war, half es nicht. keine wirkung!!! es helfen hier "diclophenac" oder "iboprophen" (ich weiss nicht, ob die schreibweise so stimmt). und das sind schon hammer. sofort!!!, das ist wichtig, nicht warten!! dann rate ich dir, die nackenmuskeln vorsichtig zu dehnen, man hat ja angst vor schmerzen und nimmt schonhaltung an. dadurch verspannen die muskeln: gleich gegen andehnen!!! gleichzeitig zur verstärkung der wirkung die schulter der gegenüberliegenden seite nach unten drücken. immer vorsichtig!!!! vielleicht mit einem körnerkissen im nacken, damit es schön warm ist und sich gut dehnen lässt. ich habe so viele fehler nach meinem sturz gemacht, ich wünsche dir, dass alles gut wird und weihnachten vergessen ist. alles gute!!!!!

Verspannter Nacken allein von Stress?

Hi, ich habe seit vorgestern einen steifen Nacken. Rechts ist die Muskulatur so steinhart, dass ich mich auch gar nicht mehr drehen konnte. Es ist minimal besser, aber ich gehe gleich noch zum Hausarzt um mir was verschreiben zu lassen. Dabei habe ich in letzter Zeit sogar wieder etwas mehr Sport gemacht. Kräftigung und Ausdauer. Dafür hab ich im Moment echt Stress auf der Arbeit und auch sonst läufts privat nicht so rund. Meint ihr, dass ist allein psychisch? Ich kann mir sowas gar nicht vorstellen....

...zur Frage

Hals verrenkt ... keiner glaubt mir

Hallo ich bin heute morgen aufgewacht und mein Nacken hat beim Anziehen geknackt seitdem kann ich meinen Kopf nicht mehr nach rechts oder nach hinten oder oben drehen oder bewegen ich war schon beim Hausarzt der hat mir eine Salbe gegen Muskelzerrung ausgestellt und gesagt wenn es in ein paar Tagen nicht besser ist soll ich zum Orthopäden gehen ... meine Pflegemutter Labert auch nur von ner muskelzerrung. das ist es aber eindeutig nicht es tut höllisch weh .... ich habe gelesen darf man davon Tinnitus und noch andere Sachen bekommen kann wenn man nicht schnell genug zum Orthopäden geht soll ich einen Termin hinter dem Rücken meine Pflegemutter machen?:/

...zur Frage

Trockener Hals trotz Trinken?

Hey ich bin 15 und hab so ein komisches Gefühl im Hals.

Heute morgen war es ein Gefühl als würde ich kurz vor Sodbrennen stehen, was allerdings keins war und auch bis Mittag wieder verschwunden ist.

Am Tag trinke ich 2,5-3L und trotz ständigem Trinken (Wasser) und Essen ist mein Hals/Rachen und ein Teil meiner Zunge hinten relativ trocken? Fühlt sich zumindest so an aber ist es irgendwie gar nicht... was könnte das sein?

Danke :)

...zur Frage

Steifer Nacken-was hilft schnell und effektiv?

Ich habe seit gestern nachmittag einen steifen Nacken. Ich bin auf der Autobahn mit offenem Fenster gefahren und nun tut mein Nacken so weh, dass ich meinen Kopf kaum bewegen kann. Was hilft schnell und effektiv?

...zur Frage

Knoten im Nacken und am Knie - Beschwerden in Händen und Füßen - Kann das Rheuma sein?

Hallo Ihr Lieben, ich weiß gerade nicht weiter und schildere einfach mal mein Problem in zeitlicher Abfolge:

Nov. 2017:

Allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, Plötzlich Hautausschlag im Gesicht,

Knoten am Oberschenkel

 ; Besuch beim Hautarzt, dieser macht großes Blutbild und sagt, dass dieses unauffällig ist

 

Ende Jan.

Plötzlich kann ich links nicht mehr richtig mit dem Fuß auftreten, keine Stabilität.

 

  • Besuch Notdienst Krankenhaus, Ultraschall und Röntgen unauffällig.

3 Tage später ist alles wieder gut

 

 

Ca. 4 Tage später:

Dasselbe plötzlich am rechten Fuß

 

 

2 Tage später:

Über Tage Fieber und Schüttelfrost/ Nachtschweiß, keinen Husten, kein Schnupfen

è Besuch beim Hausarzt, das wäre viral, ich soll es auskurieren

 

3 Tage später:

Knoten im Nacken entdeckt. Diesen Knoten habe ich bestimmt schon 15 Jahre, ABER plötzlich ist er viel größer und verhärtet

 

è Besuch beim Hausarzt, dieser sagt, es ist ein Lymphknoten

Weitere Beobachtung und er weist nochmal darauf hin, dass die Blutwerte im November unauffällig waren.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum mehr bewegen.

Kaufe mir eine Schiene und denke, dass es wohl von einer falschen Lesehaltung auf dem neu angeschafften Lesesessel liegt.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum bewegen.

 

2 Tage später:

Beim Aufstehen vom Sofa knicke ich im Knie ein.

Beim näheren Betasten fühle ich dort seitlich der Kniebeuge von hinten einen Knoten, der mich behindert.

 Ich danke euch für eure Geduld und hoffe auf Erfahrungen.

 

 

...zur Frage

Steifen Nacken und trotzdem Kraftsport machen?

Hallo,

ich habe seit 2 Tagen Schmerzen im Nacken, auf der linke Schulterseite. Ich wurde sogar diese Nacht wach und hatte bei jeder kleinsten Bewegung Schmerzen im Nacken und in der linken Schulter. Als ich dann später wach wurde war es viel besser und der Schmerz war nur noch leicht da bei Kopfbewegungen. Könnte ich jetzt sogar Kraftsport machen oder ist das eher nicht empfehlenswert? Sollte ich besser Abwarten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?