Beim Gynäkologe ist bei bei der untersuchung nichts festgestellt , muss trotzdem ein Ultraschall gemacht werden??es ist immer so unagehnem was macht ihr dage?

3 Antworten

Hallo,

könntest du das näher beschreiben? Hattest du Beschwerden oder war es nur der jährliche Termin?

Wenn alles okay ist, dann muss auch kein US durchgeführt werden. Es sei denn du wünscht es als Selbstzahlerleistung. Oder hast du das Gefühl, das trotz negativen Befund etwas nicht stimmt?

0

Wieso und welche Untersuchung?

Bist Du privat oder gesetzlich versichert? Bei privat bringt es extra Geld, bei gesetzlich kann er als Igel-Leistung auch extra kassieren.

Was macht der Kardiologe nach Feststellung einer Linksherzhypertrophie und kann man durch den Ultraschall kleinere Schlaganfälle feststellen?

Hallöchen ihr Lieben, ich habe um 14 uhr einen Termin beim Kardiologen weil mein Hausarzt Linksherzhypertrophie festgestellt hat. Ich bin so aufgeregt. Es wird ein Ultraschall gemacht aber was noch? Ich mache mich völlig verrückt. Und noch eine Frage. Ich bin zum Hausarzt gegangen weil ich halt öfter Schmerzen im Herz habe und der Schmerz öfter auch auf den linken Arm ausstrahlt was ja ein Hinweis auf kleinere Schlaganfälle sein KÖNNTE. Wie finden die Ärzte das denn raus ob ich welche hatte? Durch den Ultraschall? Oder durch was anderes?

...zur Frage

Eierstockentzündung, Eileiterschwangerschaft?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich hab die Pille abgesetzt und meine Tage aber noch bekommen. Danach hatte ich GV ohne Kondom. 2 Woche nach meiner Periode habe ich dann in der linken Leiste so ein Ziepen gespürt. Aber nur links. Ich war dann beim Arzt, der hat ein Blutbild gemacht und meinte, dass da alles in Ordnung sei. Nach dem Arzt war eigentlich auch alles so weit in Ordnung. Jetzt bekomme ich aber meine Tage nicht und habe das linke Ziepen immer schlimmer. Aber es ist eigentlich nicht so richtig schmerzhaft, es wird nur immer deutlicher. Ich hab kein Fieber, mir war nur in der Zwischenzeit mal über paar Tage super schlecht, so dass ich kaum was essen konnte. War heute beim Gyn und der meinte, dass es eine Eierstockentzündung ist. Aber ich bin mir da nicht so sicher. Meine Entzündungswerte im Blut waren ja ok. Er hat einen Abstrich gemacht und das dann damit 'bewiesen'. Als er dann abgetastet hat und Ultraschall hatte ich eigentlich auch keine Schmerzen nur einfach ein unangenehmes Gefühl, wie bei jeder Untersuchung. Ich frag mich eben, ob das auch eine ELSS sein kann? Mein Gebährmutterschleim war dick meinte er. Aber Test ist negativ. Trotzdem zweifle ich ein bisschen, ob das eine Eierstockentzündung ist. Außerdem hab ich so ein komisches Kältegefühl über den ganzen Körper, welches immer wieder auftaucht. Ich würde mich sehr über Antworten freuen. MfG

...zur Frage

2 Tage vor Periode Schmerzen - Endometriose?

Hallo,

also ich bin 21 Jahre und habe seit ca 1 Jahr die Pille abgesetzt, weil ich Persönlich es nicht so gut finde mit Hormone vollgepumpt zu werden :D.

Naja seit ca 5 Monaten habe ich 2 - 3 Tage bevor ich meine Periode bekomme immer Rückenschmerzen aber nicht den ganzen Rücken, sondern nur ganz unten in der Mitte. Dazu ab und zu vorher leichte Unterleibsschmerzen.

1 Tag bevor die Tage kommen, hab ich immer Kopfschmerzen. Ich habe damals mit 13 meine erste Periode bekommen und seit meinem 15 Lebensalter nehme ich die Pille. Damals hab ich sowas halt nie gehabt und finde das nun ziemlich merkwürdig...

Bei meiner Frauenärztin war ich auch schon gewesen und sie sagte das ich mich mal bei der Endometriosen Zentrum melden soll, damit man das ausschließen kann. Zwar hat sich mich abgetastet und mit Ultraschall bei mir unten in der Vagina reingeschaut und nichts gefunden sagte aber das man das eh nicht so leicht sehen kann und das die dort bessere Mittel haben um nachzuschauen.

Nun hab ich aber erst ende September ein Termin und mach mich voll verrückt :( glaubt ihr es könnte Endometriose sein oder eher was anderes? Oder ist das einfach weil der körper lange braucht um von der Pille die Hormone runterzukommen und ich damals noch relativ Jung war? Ansonsten ist meine Periode meistens 3 Tage lang. Rückenschmerzen sind am ersten Tag etwas doller als davor, klingt aber ab den 2 Tag ab.

Unterleibschmerzen sind immer nur ab und zu, wen sich grade wieder mal was löst. Meine Blutung ist Normal und die Gebärmutterschleimhaut, sagt meine Frauenärztin ist Normal dick aufgebaut. Vielleicht könnt ihr mir ja Helfen.

Vielleicht war das bei euch ja auch so ähnlich?

Freue mich über jede Antwort :)

...zur Frage

MRT: was genau erkennt man bei einer solchen Untersuchung?

In Kürze soll ich mich einer MRT-Untersuchung unterziehen. Was genau passiert da und was ist zu erkennen, was man beim Röntgen oder Ultraschall nicht erkennen kann?

...zur Frage

Was tun gegen Unterleibskrämpfe? Kommt es von meiner Eierstockzyste?

Ich war gerade mit meinen Vater spazieren und merkte immer wieder zwischendurch wie ich schreckliche unterleibskrämpfe bekam. Ich befürchte das es an meiner eierstockzyste liegt. Den Rest bin ich dann gerade zu Tür gesprintet und die Krämpfe kamen noch schlimmer, beim hinsetzen verschlimmerte es sich ebenfalls. Mir wird nur richtig schlecht, sobald die Krämpfe wieder kommen. Ich nahm dann gerade eine buscopan plus und ich konnte einfach nicht mehr. Jetzt sitze ich mit Durchfall auf Klo und die Krämpfe sind unaufhaltbar und nicht mehr wirklich auszuhalten !

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich hoffe die Tablette wirkt mal schleunigst...!

Es tut so schrecklich weh!

...zur Frage

Verdacht auf Aszites, GOT niedrig?!

Hallo, ich war wegen Schmerzen im Oberbach am Montag beim Arzt. Er hat Ultraschall gemacht und eine Flüssigkeit festgestellt. Die Blutwerte sind soweit in Ordnung, nur GOT ist sehr niedrig (bei 9). Aber im Internet habe ich gelesen, dass nur ein erhöhter GOT Wert gefährlich ist. Mein Hausarzt hat Verdacht auf Aszites, nächste Woche muss ich in eine CT Untersuchung im Krankenhaus. Was könnte das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?