Beim Fussball Rückenschmerzen

1 Antwort

Wenn es Verspannungen sind, dann könnte einmal in der Woche ein Essigbad helfen, auch Sauna ist gut und eine Infrarotlichtlampe ebenfalls. www.gesundheitsfrage.net/tipp/essigbad Weiterhin mache ein paar Dehn und Lockerungsübungen, z.B. im Liegen die Beine anstellen und dann Wirbel für Wirbel vom Steiß ab abheben, nicht ins Hohlkreuz gehen und dann Wirbel für Wirbel wieder ablegen oder die Knie nach rechts auf den Boden bringen und den Kopf nach links drehen. Zum Schluss solltest du progressive Muskelentspannung üben, kann man gut nach einer CD ausführen.

Heftige schmerzen im Knie vielleicht Knorpel?

Hi habe vor ca. 2 Wochen Fußball gespielt bei einem Schuss traf ich den nicht richtig und überstreckte mein bein, jeder kennt diesen normalen kurzen Schmerz, dieser war es bei mir zu Anfang auch aber als ich letzte Woche wieder auf den Rasen ging und etwas mit dem Ball kickte und rannte spürte ich einen Höllischen Schmerz im Knie, es versteifte sofort und ich viel fast um nach ein paar Minuten laufen konnte ich wieder weiter machen, doch diese Versteifung kam immer wieder. Ein Freund hat gesagt das wird eine zerrung sein und hat mir das Knie getaped. Die Woche ging weiter und im Alltag kam es immer wieder dazu das sich das Knie versteift und ich unerträgliche Schmerzen habe, wenn ich mich für 30 Sekunden hinknie kann ich vor Schmerz nicht mehr aufstehen. Ich versuche mich hochzuziehen und dann spüre ich ein "gnubbeln" im Knie.. Wenn ich Sitze ist alles wieder normal. Kurze info: der Schmerz Sitz in der innenseite des rechten Knies also praktisch zum anderen Knie zeigend. Ich bin 17 Jahre alt und treibe im Vergleich wenig Sport ausser freizeitlich 2 mal in der Woche 1,5 Stunden Hobby Fußball. Danke für eure Hilfe im Vorraus

...zur Frage

Rückenschmerzen von Matratze

Hallo,

Ich habe mir vor ca. 6 Monate eine neue Visco-Schaum-Matratze gekauft, doch ich hatte von Anfang an starke Rückenschmerzen schon beim Beginn des Liegens. Ebenso habe ich mir einen Lattenrost gekauft mit ca. 30 Streben und verstellbar im Hüft und Schulterbereich. Ich habe das Gefühl, dass mich die Matratze einfach nicht im Lendenbereich genug stützt und sich so eine kleine Kuhle zwischen meinem Rücken und der Matratze bildet.

Was kann man da tun? Gibt es einen Topper, der den Lendenbereich stützt? Ich möchte eigentlich keine neue Matratze kaufen, da diese sehr teuer war und auch bequem ist, nur eben die Rückenschmerzen. Sollte ich etwas am Lattenrost verstellen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke.

...zur Frage

HWS problem?

Bei mir wurde an der hws eine kanal verengung fest gestellt .das war vor ungefär 2 monate mitlerweile habe ich aber probleme beim wasser lassen habe es aber noch nicht meinem haus artzt oder ortopäde gesagt habe mir vor paar tage hygine slips geholt zur sicherheit .hat das mit der verengung zu tun ? Nächste woche habe ich im KH ein termin zur stationären Schmerz therapie 8 bis 14 tage lang. sollte ich denen im KH sagen das ich beim urin halten probleme habe ?da ich aber sehr schlecht über sowas reden kann und ich mich schäme traue ich mich nicht, und wenn ich denen das sage habe ich die befürchtung das ich dan nachts windeln oder vorlagen tragen muss .weil ich halt manchmal nicht rechzeitig zum klo komme.

mfg

...zur Frage

schmerzen nach (fussball) schuss auf den hals

Kann das was schlimmes sein ? Habe wie oben schon beschrieben einen fussball auf den hals bekommen und habe jetzt schmerzen beim schlucken ... Danke im Vorraus für die Antworten.

...zur Frage

Täglich andauernde Kopfschmerzen - MRT liegt vor. Was fällt auf?

Hey,

ich habe seid längerer Zeit Tag für Tag sehr starke Kopfschmerzen und Schwindelgefühle. Diese äußern sich vor allem im vorderem Schädelbereich bzw. auch sehr stark hinter den Augen, in der Stirn und Schläfe.

Die schmerzen ziehen sich in der Regel den ganzen Tag über hin. Ich kann die schmerzen nur sehr schlecht beschreiben.

Ich würde sie aber weniger als ein stechenden Schmerz beschreiben, sondern eher als eine Art Druckgefühl. Auch fühle ich mich immer der schlapp, so wie wenn man richtig Müde ist und man die Augen schwer aufhalten kann.

Während ich die schmerzen habe kann ich mich auch nur sehr schwer konzentrieren, was besonders jetzt in der Hausarbeitenphase sehr blöd ist.

Was ich jedoch ziemlich seltsam finde, ist dass die Kopfschmerzen den ganzen Tag über umso schlimmer sind, wenn ich die Nacht davon länger geschlafen habe. Also wenn ich beispielsweise diese Nacht nur 6 Stunden schlafen würde und um 6 oder 8 aufstehen sollte, würden die Schmerzen mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nahe Null sein. Habe ich jedoch 10 Stunden oder mehr geschlafen sind diese echt extrem, bis zum Abend hin, dann lassen diese langsam nach.

Ich war bereits bei Hausarzt, Augenarzt, HNO und beim Neurologen.

Probleme in den Augen sollte ich dem Arzt nach nicht haben. Jedoch beim HNO wurde festgestellt, dass ich einen ziemlichen Engstand in der Nase habe. Sprich es kommt, zumindest auf einer Seite, sehr wenig Luft durch. Es wurde mir gesagt, dass meine Nasenscheidewand ein wenig krumm ist und meine Schwellkörper anscheinend angeschwollen sind. Als ich dann auch noch die Kopfschmerzen angesprochen habe, meinte er ja es könnte auch daher kommen. Mir wurde jedoch empfohlen, dass bevor ich dort was machen lasse ein MRT machen lassen soll. Dies habe ich auch gemacht.

Da man jedoch in Hamburg erst nach ca. mind. 1-2 Monaten einen Neurologen Termin bekommt, hätte ich gerne vorab gerne gewusst ob an den Aufnahme irgendwas auffällig oder aufschlussgebend ist. Besonders gerne hätte ich gewusst, ob es eurer Meinung nach, in Bezug auf die Aufnahmen, eine Operation oder Behandlung an der Nase nötig ist. Denn besonders dort sieht es selbst für mich als Laien ein wenig auffällig aus. Ich werde auf jeden Fall noch einen Facharzt aufsuchen, jedoch bietet sich hier die Möglichkeit gleich mehrere voneinander unabhängige Beurteilungen, Meinungen und Erfahrungen zum erhalten.

Mit freundlichen Grüßen, Nico

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?