Beim abnehmen Kuchen mit Xucker und Stevia erlaubt?

5 Antworten

Wenn du abnehmen möchtest, dann verzichte unbedingt auf Weißmehlprodukte. Schokolade mit hohem Kakaoanteil ist da besser geeignet, wenn dich mal Appetit auf was Süßes überfällt.

Hallo! Also Stevia hat zwar den Vorteil, dass es keine Kalorien enthält und zudem noch süßer als Zucker ist - kann also die süßen Geschmacksknospen vollends zufriedenstellen ;) ABER zum Kuchenbacken würde ich es nicht verwenden. Hat bisher nicht so gut funktioniert, weil es einfach zu wenig Volumen hat. Und zum abnehmen ist Kuchen sowieso ganz schlecht. Dann lieber ein Stück Schokolade, die schmeckt auch voll gut mit Stevia - sehr zu empfehlen! Weiterhin schmeckt Stevia auch noch in Milchprodukten, Getränken und Marmeladen und Bonbons. Mit diesen Produkten hab ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht! Und nicht vergessen: Ernährungsumstellung ist zwar ein Schritt zum abnehmen, aber muss unbedingt durch ausreichend Bewegung ergänzt werden, um auch effektiv zu sein.

Weisst du, das Abnehmen ist nicht nur eine Sache der Ernährung, sondern auch der Einstellung. Und wenn du weiterhin Kuchen so sehr liebst, dass du sie - eben mit Zuckerersatz - ißt, dann wird es mit dem Abnehmen nicht besser werden. Kohlenhydrate machen sehr oft dick. Und Kohlenhydrate sind nicht nur im Zucker sondern auch in vielen anderen Nahrungsmitteln, so auch im Mehl. Besonders schlimm sind die Weißmehle. Darüber solltest du dir im Klaren sein.

pötzliches magenschmerzen

Hallo leute , mein problem ist das ich öfters sehr starke Magenkrämpfe bekomme. Also wen ich an einem Tag kein Magen krämpfe habe ist das ein Wunder . Es ist sodas es einfach so plötzlich kommt , es ist dan immer so stark das ichh mich auf dem Boden kugel vor schmerzen . Und nachdem es nachlässt fang ich entweder an zu brechen oder hab sehr schlechten Stuhlgang. Ich war schon beim Artzt aber die finden nichts.. sagen das ich magenspieglung machen sollte aber ich habe etwas angst davor... ! Ich habe sogar mal Tropfen bekommen aber die helfen mir nicht mehr .! Wisst ihr was ich machen kann ? was es sein könnte ? hilft mir , ich kann es nicht mehr aushalten !

...zur Frage

Schwindelanfälle beim Sport wegen blöder Diät

Hei, ich hab ein ziemliches Problem. Meine Freundin und ich hatten vor ca einer Woche die "tolle" Idee eine Diät zu machen. Meine Freundin ist etwas stärker aber nicht dick (ca 160cm, ich schätze 58-59kg) und war natürlich extrem davon begeistert, dass ich mit ihr sozusagen mitmache bei der Diät. Das Problem war jetzt, dass ich immer übermotiviert bin und statt den empfohlenen 900kcal am Tag nur 400kcal am Tag gegessen habe und das als Sportlerin im Wachstum mit 4x Training die Woche. Ich bin ca 170cm groß und hatte 54,3kg. Diese tolle Diät führte dazu dass mir jedes Training schwindlig wurde. Leichtes Schwanken, schwerer Kopf, schwarze flimmernde Punkte. Jetzt kippe ich täglich fast um.eine Trainer machen sich sehr Sorgen und überreden mich mehr zu essen. Ich will auch wieder mehr essen aber jetzt habe ich seit Tagen Hungergefühl und weiß nicht mehr wann ich wirklich was essen soll. Ich bin immer gleich satt, also es fühlt sich so an aber ich nehme irgendwie weiter ab. Zurzeit habe 52kg und habe Trainingsverbot für die Woche damit ich für unser Spiel am Sonntag fit bin. Aber ich glaube ich schaffe dass nicht mehr. Ich habe sogar meine Jause weggeschmissen damit meine Eltern das nicht sehen aber das will ich alles garnicht. Hilfe!

...zur Frage

Warum steigt mein Blutdruck beim Abnehmen?

Ich möchte max. 7 Kilo abnehmen und habe bereits 3 Kilo in 4 Wochen geschafft. Zur Zeit ist "Stillstand". Ich lasse mir Zeit und mache mir keinen Druck. Trinke 2 x tägl. Almased und esse eine reichliche Mahlzeit am Mittag aus dem Almasedprogramm und fühle mich nicht hungrig tagsüber. Außerdem trinke ich ausreichend und Walke (flottes Gehen) fast jeden Tag mit viel Spass ca. 1-2 Stunden. Neuerdings steigt mein Blutdruck, vor allem ganz früh am Morgen und ich wache schon zwischen 3 oder 4 Uhr auf (23 Uhr ist meine Bettzeit). Tagsüber ist mein Blutdruck normal. Bin 68 Jahre alt 173 cm groß und möchte am Ende der Diät 73 Kilo wiegen.

...zur Frage

Plötzliche starke Übelkeit im Zug

Hallo, ich fahre nun seit Jahren täglich mind. 3 Stunden Zug und Bus. Und dann bin ich vor ein paar Wochen morgens das erste Mal woanders hingefahren, um auszutesten, wie es so ist (weil ich die Strecke bald immer fahren muss). Ich war wirklich nicht aufgeregt, mir war nicht schlecht und ich hatte sogar was kleines gegessen. Dann saß ich im ersten Zug und da war alles noch gut. Nach dem Umsteigen wurde mir aber plötzlich so schrecklich übel, ich hatte echt Panik gehabt, dass ich jeden Moment brechen muss. Ich habe aber keine Angst davor, vor anderen Leuten zu brechen, mir wäre es nur sehr unangenehm, da es für die Mitreisenden kein schöner und gutriechender Anblick ist. Dann kam ich endlich am Ziel an, musste mich aber dann abholen lassen, weil ich mich nicht mehr getraut habe, mit dem Zug wieder zurück zu fahren... Was kann das sein? Ich habe echt Angst, dass das beim nächsten mal wieder passiert, aber da muss ich danach dann auch in die Schule..

Und sowas habe ich mind. einmal in sechs Monaten. Einmal war es so im Bus, dann irgendwann im Zug und jetzt schon wieder im Zug.

...zur Frage

Hilfe, ich werde immer dünner! Was muss man essen um zuzunehmen?

Hallo,

also ich bin nicht wahnsinnig groß, schon immer eher schlank und mittlerweile 18 Jahre alt. Ich weiß noch, als ich mit 14 beim Arzt war und er meinte, für meine damaligen 1,60m seien 46kg ganz leichtes Untergewicht, das sei aber nicht dramatisch, solange ich gerne und genug esse, was ihm auch meine Eltern bestätigten.

Ich wurde dann älter, bin auch bisschen gewachsen und wog dann mit Ende 17, Anfang 18 Jahren so ca 51-52kg. Ich esse nach wie vor normal viel. Zum Frühstück esse ich leider gar nichts, nach dem ich es früher ein paar Mal wieder hochgewürgt hab, weil ich einfach morgens gar nichts essen kann. Dafür lege ich dann am Mittag, Nachmittag und Abend zu. Meine Eltern, mein Freund und alle, mit denen ich eben so esse, finden nichts irgendwie auffallend, dass ich zu wenig esse und das finde ich auch, also ich würde sagen, ich esse normal viel.

Allerdings esse ich gar nichts Süßes. Also keine Gummibärchen, keinen Kuchen, keine Schokolade, usw. Das ist keine Diät oder sowas, ich mag das einfach nicht. Das ist auch schon länger so. Es schmeckt mir einfach nicht. Wenn ich ein Stückchen Schokolade esse, muss ich direkt ein Glas Wasser trinken, weil ich dieses Süße im Mund einfach gar nicht abkann.

So Sachen wie Chips esse ich allerdings schon. Wenn ich es mal aufteilen soll, komme ich so ca auf eine Tüte pro Woche (meistens natürlich am Wochenende auf ca 2-3 Abende verteilt).

Ansonsten gibt es bei uns zuhause 3 geregelte Mahlzeiten: Frühstück (gut, die lasse ich aus), Mittagessen (warm und selbstgekocht) und Abendessen (Brot usw.). Zwischendurch esse ich manchmal Obst, Gemüse, seltener auch Chips oder auch ein belegtes Brot, wenn ich Hunger kriege.

Mittlerweile bin ich fast 18,5 Jahre alt, 1,67m groß und wiege noch knappe 48kg. Deshalb mache ich mir jetzt ein bisschen Sorgen. Denn immer, wenn ich Hunger habe, esse ich auch wirklich was und zwar nicht nur ungesundes Zeugs. Man sieht es mir äußerlich denke ich nicht an, aber ich merke ja, dass ich abnehme und das verunsichert mich irgendwie.

Was kann ich denn essen um zuzunehmen?

LG

...zur Frage

Kopf ruckartig zur Seite geworfen. Gefährliche Folgen?

eben habe ich meinen Kopf beim tanzen ruckartig zur linken Seite geworfen. Danach hatte ich ein taubes Gefühl und mein Kopf fühlte sich schwer an bzw tut es immernoch. Ich habe aber keine schmerzen und wenn etwas spüre dann auf der linken Seite, hätte ich etwas überdehnt müsste das aber doch auf der rechten Seite sein und es müsste wehtun?

Also was ist dann passiert? Normal fühlt sich das ganze jedenfalls nicht an, ich kann es aber nicht gut erklären..

Ich habe sogar gelesen, dass man sich das Genick brechen kann bei sowas und dann keine schmerzen hat, hat hier jemand ahnung davon? habe wirklich angst, aber der Arzt hat ja jetzt das we zu und ich möchte nicht für nichts in die Notaufnahme

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?