Bei welchen Krankheiten macht Sinn ein Krankheits-Tagebuch zu führen?

2 Antworten

Begegnet ist mir ein solches Tagebuch bei der Schmerztherapie meiner Partnerin, die damit wohl Gelegenheit haben sollte, die Ursachen und Auswirkungen von Gesehehnissen in ihrer Umgebung besser zu verarbeiten.Hat sozusagen "geholfen": Sie nimmt keine Opioide mehr.

Besonders bei Migräne ist das Führen eines Schmerztagebuchs sehr hilfreich. Durch die genaue Dokumentation von Tageszeit, Charakter und Dauer der Kopfschmerzen, tägliche Trinkmenge und Nahrung sowie andere individuelle Daten, lassen sich eventuelle Auslöser finden, was eine gezieltere Therapie ermöglicht. Prinzipiell ist das Führend eines Tagebuchs bei so ziemlich allen chronischen Krankheiten sinnvoll.

Ist das Blutzuckertagebuch ein MUSS bei Führerscheinerwerb?

Hallo Leute,

Ich bin momentan 17 Jahre und wollte mal das Thema Führerschein angehen... Das Problem ist nur: Ich bin Typ 1 Diabetiker seit 6 Jahren und führe KEIN Tagebuch. Meine Hba1c Werte sind immer in einem guten bis mäßigen Bereich und Blutzuckerkontrollen führe ich etwa 3 mal am Tag durch... Ich erkenne Hypoglykämien und Hyperglykemien überdurchschnittlich schnell wie mein Arzt mir schon häufiger sagte und behandle diese dann auch sehr schnell. Ich führe kein Tagebuch da ich bereits genug Zeit am Tag an meinen Diabetes Opfere und ich einfach nicht noch mehr für eine Krankheit opfern will... Jetzt meine Frage: Ist es für das Gutachten Pflicht ein tagebuch zu führen? Wenn ja wie lange und vorallem wieviele Werte am Tag? Ist es möglich mit einem kooperativen Arzt vielleicht eine Bescheinigung zu bekommen oder werden die behörden sich damit nicht zufrieden geben? Und macht Auto- / Motorradführerschein einen Unterschied bei diesem verfahren? Achja, falls es irgendwie relevant ist ich bin auch Asthmatiker. Schonmal danke für alle Antworten...

Mfg Michael

...zur Frage

Macht es Sinn Warzen mit Zwiebeln zu behandeln?

Irgendwo habe ich aufgeschnappt, dass man Warzen mit Zwiebeln behandeln soll. Bringt das auch etwas?

...zur Frage

Macht die Beschäftigung mit Krankheiten krank?

Heute ist alles krank - heute ist jeder krank - ja, das sehe ich auch so. Alle sprechen über ihre Krankheiten. Ich bin oft schockiert, sogar "relativ" Fremde, d.h. Bekannte, die ich von Sehen und dem Namen nach kenne, erzählen mir sofort ihr Leid. Ich frage mich gerade, ob die Beschäftigung mit Gesundheit / Krankheit krank macht? Ob mir das hier wirklich gut tut? Ist es besser, sich mit schönen Dingen zu beschäftigen?

...zur Frage

Ist das Führen eines Stuhlgangtagesbuches wirklich hilfreich?

Wenn man bei hartnäckiger Verstopfung vom Arzt den Rat erhält, man sollte ein Stuhlgangtagebuch führen, bringt das denn überhaupt etwas? Wie sollte so ein Tagebuch geführt werden, was muss da alles hinein und über welchen Zeitraum sollte es geführt werden?

...zur Frage

Haben Tagebücher einen therapeutischen Effekt?

Eine Freundin von mir schreibt jeden Abend Tagebuch. Sei meint, ihr würde das helfen. Stimmt das? Wirkt das therapeutisch auf die Psyche? Wer macht das hier aus der Community noch und kann das bestätigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?