Bei Weisheitszahn-OP normale Betäubung oder Dämmerschlaf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich würde die sache auf jeden fall mit dem arzt besprechen! wenn du so schon angst vorm zahnarzt hast, wär dämmerschlaf wahrscheinlich angebracht. kuck auf jeden fall, dass alle 4 auf einmal entfernt werden! ich hab damals den fehler gemacht, dass ich erst die eine und dann die andere seite hab machen lassen. ich war damals erst 14 und wußte überhaupt nicht was auf mich zukommt und nach dem ersten eingriff hat es lange gedauert bis ich überhaupt den 2. in angriff genommen habe! wichtig ist auch, dass du nachher vernünftig betreut wirst! immer gut kühlen und bitte dran halten, was der arzt dir sagt. so ein spaziergang, wie pechvogel90 geschrieben hat, war es bei mir leider nicht. ich will dir keine angst machen, will dir aber auch sagen, dass es auch anders sein könnte! deshalb ist es wichtig, wenn du vorher genau mit deinem arzt abklärst, was für dich persönlich sinn macht!!! schieb es nicht auf die lange bank, sonst ärgerst du dich ein leben lang über schiefe zähne. so ist es nämlich bei mir :(

Gute Antwort!

0

Danke für eure tollen Antworten! Vielleicht traue ich mich sogar und lasse alle 4 Zähne in einem Aufwasch entfernen. Aber ich bin mir jetzt auf jeden Fall ziemlich sicher, dass ich die möglichen Extra-Euros für den Dämmerschlaf berappen werde. Keine Erinnerung klingt verlockend :)

0

Hallo Birke,

nein, die sog. Dämmerschlafnarkose ist keinesfalls Standard und nicht jeder Zahnarzt bzw. Chirurg führt sie auch durch; im Unterschied zur Vollnarkose handelt es sich um eine starke Sedierung mit getrübter Wahrnehmung und mehr oder weniger stark getrübtem Erinnerungsvermögen. Bei richtiger Durchführung bleibt der Patient ansprech- und damit auch erweckbar.

Die Kosten betragen derzeit abhängig von Indikation, Dauer und Kasse etwa 0-100 Euro.

Liebe Grüße, Alois

Ich habe auch keine Weisheitszähne mehr und habe das in Narkose machen lassen. Bei mir war es noch eine richtige Narkose, weil die Kasse das übernommen hat und meine Zähne sehr schlecht lagen. Anschließend war ich noch 2 Nächte im Krankenhaus.

So schlimm wird es bei dir aber nicht werden! Sprich den Arzt darauf an und sprech im Bedarfsfall auch über eine Begründung für die Krankenkasse, falls ein Dämmerschlaf nicht Standard ist. Ich habe schon öfter davon gehört, dass ein Dämmerschlaf gemacht wird. In meinem Bekanntenkreis war man damit sehr zufrieden. Besonders gut ist, dass du keine Erinnerungen an die OP hast.

Auch ich würde dir empfehlen, alle 4 Zähne auf einmal entfernen zu lassen. Dann ist es eine einmalige Sache und du hast nur einmal dicke Backen.

Die Nachsorge ist wichtig: sofort nach der OP kühlen, in den ersten Tagen gibt es vor allem Eis und Suppe. Auch Babykost ist gut und lecker. Milchprodukte sollten noch gemieden werden. Aber darüber wirst du vor der OP aufgeklärt.

Alles Gute, du brauchst keine Angst zu haben. Angenehm ist das nicht, aber das haben schon andere überstanden. Und spätestens nach ein paar Tagen geht es dir wieder viel besser.

Meine sind auch um 90 grad versetzt gewachsen. Ich habe örtliche betäubung genommen und muss sagen war super. Hab alle 4 auf einmal raus geschnitten bekommen binnen 15min. War alles gut verlaufen. Dämmschlaf muss nicht sein, ist wirklich nicht schlimm mit Betäubung. Standard Verfahren ist die Betäubung, kannst auch Narkose bzw dämmschlaf nehmen und das bezahlt auch die Krankenkasse. Kannst wählen, aber ich empfehle normale Betäubung;-)

Was möchtest Du wissen?