Frage von Federico, 17

Bei Rückenschmerzen Schmerzmittel und Dehnübungen gleichzeitig?

Was meint ihr: Sollte man, wenn man bei Rückenschmerzen ein schmerzstillendes Medikament eingenommen hat, Dehn- und Kräftigungsübungen machen ?

Oder ist es besser abzuwarten bis die Wirkung des Medikamentes wieder abgeklungen ist.

Meine Befürchtung ist, dass man unter Einfluss des Medikaments über seine Grenzen geht (da man ja nichts spürt) und so evtl. noch mehr Schaden anrichtet.

Andererseits habe ich schon von Leuten gehört dass sie es genauso gemacht haben, da sie sich ohne Schmerzmittel gar nicht recht bewegen konnten - und es hat ihnen geholfen.

Antwort
von dinska, 12

Ich würde davon abraten, denn du hast dann keine Kontrolle mehr, ob es zuviel ist oder nicht, weil du nichts fühlst. Ich teile da deine Befürchtung.

Ich würde mindestens 12 Stunden warten und nur moderate Dehnübungen machen, keine Kräftigungsübungen.

Die beste Dehnübung für den Rücken, ist den Bauch nach innen und oben ziehen und dagegen die Schultern nach unten drücken, Halswirbel lang und einige Sekunden halten, dann lockern.

Bauchspannung ist überhaupt sehr gut bei Rückenbeschwerden, weil dadurch der Rücken entlastet wird.

Auch Lockerungsübungen sind ideal. Schulternkreisen, heben senken und Schüttelübungen. Dafür locker hinstellen und dann ganz locker in die Knie wippen und zurück und das Tempo steigern, die Arme mit wippen lassen. Mindestens 164 mal wiederholen.

Antwort
von Mahut, 13

Ich selber habe massive Rücken und Schulter-Arm Schmerzen, vom Armbruch vor 3 Jahren und durch eine starke Osteoporose,

Nehme täglich 2 Schmerztabletten, denn ohne geht nicht, trotzdem gehe ich 2 mal die Woche zur Therapie ins Fitness Studio, kann an allen Geräten trainieren.

Durch die Bewegung geht meistens auch der Schmerz, der noch da ist vorbei.

Du solltest es ausprobieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community