Bei Rückenproblemen nur Rückenschwimmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Viele Schwimmer machen den Fehler beim Brustschwimmen den Kopf immer hochzuhalten, das ist eine Belastung für die Halswirbelsäule und Rücken. Besser ist es nur zum Atmen den Kopf kurz zu heben. Noch weniger belastend ist das Schwimmen auf dem Rücken. Sprich doch mal mit einem Bademeister im Schwimmbad, vielleicht kannst du ein paar Stunden im Rückenschwimmen nehmen, das lernt sich schnell.

Wenn Du dich mit Rückenschwimmen schwer tust - Versuchs mal mit einen Trapolin 1 Meter im Durchmesser ganz leicht hüpfen durch die reputnig Bewegung verkrampft man nicht. Du solltest aber die Ursache deiner Schmerzen wissen. Wenn du "nur" eine Grundverspannung haben solltest , setzt dich mit einen Masseur zusammen der etwas von "Trigger" Punkten versteht - Lösen der Triggerpunkten lösen 80 % der Verspannung und Schmerzen . schöne Grüße Bonifaz

Was möchtest Du wissen?