Bei Mumps grundsätzlich unfruchtbar?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.

Normalerweise müsste es da keine Probleme geben,und Eurem Kinderwunsch dürfte es da auch nicht im Wege stehen. Mein Sohn hatte mit 12 Jaren Mumps,und Er ist Heute stolzer Vater einer gesunden und wunderschönen 3 Jährigen Tochter,es kann aber muss nicht unbedingt heissen,der Junge hatte Mumps,jetzt wird Er niemals Vater werden. Aber wenn ihr es sicher wissen wollt,geht zu eurem Hausarzt und lasst Euch eine überweisung schreiben zu einem Arzt der feststellen kann ,ob dein Mann zeugungsfähig ist,oder ob nicht,auf Grund,dass dein Mann als Kind,Mumps hatte,ich glaub ja nicht dass das sein kann,aber man lernt ja nie aus,wünsche Euch Glück dass ihr bald Eltern werdet.

vlg,hemeline.

Kann man Ausbrechen von Herpes verhindern?

Viele kennen sicher das Problem. Man weiss genau, wenn man Herpes bekommt, weil die Lippe schon ein paar Tage davor juckt. Kann man in dem Stadium noch irgendwas tun, dass es nicht ausbricht??

...zur Frage

Hydrocele-OP im Alter von 5 Jahren, ist eine spätere Unfruchtbarkeit dadurch möglich?

...zur Frage

Kinderwunsch geplatzt!

Tja, jetzt ist es offiziell, ich und mein Mann können keine Kinder kriegen. Und ich habe mich so darauf gefreut. Leider haben die Tests gezeigt, dass er unfruchtbar ist. Ein ganz bitterer Schlag für uns. Wir denken jetzt darüber was wir machen sollen. Ich bin mittlerweile 30 und er ist die Liebe meines Lebens. Das einzige was uns fehlt jetzt ist ein Kind. Aber was kann man da eigentlich machen? Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, sage ich immer.

...zur Frage

Kann es bei Fertigwindeln zu einem Hitzestau kommen, welcher zu Unfruchtbarkeit führen könnte?

Da ich bald einen kleinen Jungen bekomme, habe ich im Internet nach Pros und Contras für bzw. gegen Fertigwindeln recherchiert. Dort fand ich einen Artikel darüber, dass es in Fertigwindeln zu Hitzestauungen kommen könnte, welche widerum ursächlich für eine spätere Unfruchtbarkeit sein können. Habt Ihr davon schon einmal gehört?

...zur Frage

Sind Kinder, die durch künstliche Befruchtung "entstanden" sind, im späteren Leben benachteiligt?

Wir wünschen uns ein Kind. Leider klappt es nicht. Wir denken über eine künstliche Befruchtung nach. Wir haben aber gehört, dass Retortenbabies später öfter krank sind als andere Kinder, empfindlicher, einfach nicht so fit. Sind solche Kinder im späteren Leben wirklich benachteiligt?

...zur Frage

Mein Kind hat Hypotonie.

Das hat der Kinderarzt nun festgestellt. Sie ist nun schon fast ein Jahr und eigentlich immer noch ein richtiges Baby. Weder Krabbeln geschweige denn hochziehen oder ähnliches ist ein Thema. Nichts. Wir dachten wir hätten das Kind verwöhnt, jetzt wissen wir es besser. Nur - wie jetzt weitermachen? Wie kriegen wir das hin, dass das Kind doch noch mobil wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?