Bei meiner Tochter wurde eine Homozygote Faktor V Leiden Mutation festgestellt,geht in so einem Fall

2 Antworten

Hallo ich bin auch neu hier und habe auch Faktor V leiden,es wird noch untersucht ob es Homozygote oder Heterozygote ist, es wurde 2000 festgestellt aber ich wurde nicht wirklich aufgeklärt von meinem damaligem Arzt.Ich bin vor 2 Jahren umgezogen und habe den Arztbrief gefunden und bin leider nicht schlau daraus geworden bist ich mein jetztigen Arzt gefragt habe was ist ein Faktor V leiden? Als er mir gesat hat was es ist habe ich angst bekommen. Ich habe unbewusst weil ich nicht wuste was das für eine erkrankung ist und nicht aufgeklärt würde die Babypille genohmen und habe 2005 ein kind bekommen,die schwangerschaft ist super verlaufen meinem kind geht es auch gut.Aber jetz wo ich weiß was es ist kann ich von Glück reden das alles so gut verlaufen ist.Jetzt möchten wir ein zweites kind aber meine Angst ist sehr groß weil ich weiß was passieren kann.

Liebe Grüße Gülcan

Hallo, ich bin ganz neu hier. Ich wollte zum dem Kommentar von Lena101 sagen, dass Homozygote Faktor V Leiden Mutation keine Krankheit ist! Ich habe es auch und es ist zwar ein erhöhtes Risiko da, eine Thrombose zu bekommen und bei einer Schwangerschaft ist eine besondere Vorsicht nötig, aber man ist nicht krank. Aber so wie du "schnuggel" bin ich auch hier, um auch nach zu fragen, wie es damit aussieht, wenn man die Qlaira nehmen würde. Aber ich werde meine Frauenärztin dazu befragen!

Gruß

Pille und Antibiotika - Einnahme am selben Tag starten?

Hallo zusammen,

ich habe heute das Antibiotikum Cefurox Basics verschrieben bekommen und auch mit der Einnahme begonnen-für die nächsten 6 Tage..

Heute würde auch die Einnahme meiner Pille starten. Der Schutz könnte ja aber beeinträchtigt sein. Macht es daher Sinn die Pille einzunehmen oder sollte ich das um eine Woche verschieben?

DANKE!

...zur Frage

Patellaluxationen und Chondropathie Grad 4, Op?

Hallo, mir ist innerhalb von 10 Monaten meine Kniescheibe 4 mal rausgesprungen, beim ersten und zweiten Mal durch einen unfall (Schiunfall&Ausrutschen) und dann bei alltäglichen Bewegungen

Beim letzten Mal wurde beim MRT festgestellt dass das mediale Retinakulum sehr locker ist und dass ich eine Chondropathie Grad 4 habe

Ich betreibe aber sehr intensiv Sport (Handball) und möchte später wieder mit Handball anfangen

Wäre in meinem Fall eine Physiotherapie oder eine Op besser?

Danke schon im Voraus

...zur Frage

Mangel an Faktor 12. WAS HEIßT DAS

Bei mir wurde ein stark überhöhter PTT wert festgestellt und dann War ich bei mehreren Ärzten bis sich herausstellte das ich ein Mangel an faktor 12 habe. Und jetzt mach ich mir natürlich Gedanken und habe einige Fragen hoffentlich könnt ihr mir helfen und sie beantworten. 1. Hat man körperliche Beschwerden ? 2. Kann man es heilen?
3. Wenn ja wie? 3 Muss man Medikamente nehmen? 4.Gibt es lebensgefährliche Gefahren? 5 . Gibt es Risiken bei OPs? 6 sollte ich auf besonders achten?

...zur Frage

Was sagt der Rheuma-Faktor im Blut genau aus?

Hallo Leute!

Ich habe da mal eine Frage, die eigentlich ein Rheumatologe sicher besser beantworten kann, aber nach dem ich meinen ersten Termin verschieben musste, habe ich die Untersuchung beim Rheumatologen erst in 3 Monaten.

Es geht darum, dass bei mir ein "leicht" erhöhter Rheumafaktor im Blut festgestellt wurde. Mein Orthopäde ist der Meinung, dass ich das auf alle Fälle untersuchen lassen muss. Hingegen mein "ehemaliger" Allgemeinmediziner meinte, dass das vollkommen normal wäre.

Daher bin ich natürlich schon etwas verwirrt. Dabei geht es mir auch weniger darum ob ich nun an einer rheumatischen Erkrankung leide oder nicht. Mir geht es hauptsächlich darum zu wissen, was eigentlich so die Gründe "noch" für einen erhöhten Rheuma-Faktor sein könnten?

Bei mir kam beim ersten Bluttest: 13 von max. 10 und beim zweiten mal war es etwas höher mit 15/10.

Kann es sein, dass irgendwelche andere Sachen den Rheumafaktor beeinflussen, ohne dass man eine rheumatische Erkrankung haben muss? Ahja, mir geht es wirklich nicht darum irgendwas selbst zu diagnostizieren, es interessiert mich aber seither schon sehr. :)

Danke im Voraus für die Antworten!

...zur Frage

D-Dimer

Hallo, habe beim Lesen meiner Laborwerte einen erhöhten D- Dimer festgestellt( Norm kleiner 500, bei mir 814 ).Es wurde im Krankenhaus nicht behandelt. Habe jetzt gelesen, das dies ein Hinweis auf Thrombose sein kann. Habe allerdings eine Faktor- V- Leiden- Mutation. Kann das ganze mit einer aktuellen Borreliose zusammenhängen? Ich weiß nicht so richtig wie ich mich verhalten soll. Man denkt ja, wenn es etwas akutes sein sollte, das die Ärzte schon reagiert hätten. Wer kennt sich damit aus? Für Hinweise wäre ich dankbar.

...zur Frage

Was genau ist eine Faktor IV Mutation?

Meine Freundin ist 28 jahre alt und bei ihr wurde jetzt eine Faktor IV Mutation festgestellt. Das es eine Blutgerinnungsstörung ist weiß ich schon, aber was genau passiert den da im Körper und hat man das für immer oder kann man sowas wieder los werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?