Bei meiner Tochter wurde eine Homozygote Faktor V Leiden Mutation festgestellt,geht in so einem Fall

2 Antworten

Hallo ich bin auch neu hier und habe auch Faktor V leiden,es wird noch untersucht ob es Homozygote oder Heterozygote ist, es wurde 2000 festgestellt aber ich wurde nicht wirklich aufgeklärt von meinem damaligem Arzt.Ich bin vor 2 Jahren umgezogen und habe den Arztbrief gefunden und bin leider nicht schlau daraus geworden bist ich mein jetztigen Arzt gefragt habe was ist ein Faktor V leiden? Als er mir gesat hat was es ist habe ich angst bekommen. Ich habe unbewusst weil ich nicht wuste was das für eine erkrankung ist und nicht aufgeklärt würde die Babypille genohmen und habe 2005 ein kind bekommen,die schwangerschaft ist super verlaufen meinem kind geht es auch gut.Aber jetz wo ich weiß was es ist kann ich von Glück reden das alles so gut verlaufen ist.Jetzt möchten wir ein zweites kind aber meine Angst ist sehr groß weil ich weiß was passieren kann.

Liebe Grüße Gülcan

Hallo, ich bin ganz neu hier. Ich wollte zum dem Kommentar von Lena101 sagen, dass Homozygote Faktor V Leiden Mutation keine Krankheit ist! Ich habe es auch und es ist zwar ein erhöhtes Risiko da, eine Thrombose zu bekommen und bei einer Schwangerschaft ist eine besondere Vorsicht nötig, aber man ist nicht krank. Aber so wie du "schnuggel" bin ich auch hier, um auch nach zu fragen, wie es damit aussieht, wenn man die Qlaira nehmen würde. Aber ich werde meine Frauenärztin dazu befragen!

Gruß

Da bei dieser Krankheit sowohl als auch bei Einnahme der Pille das Thromboserisiko erhöht ist, würde ich von der Einnahme irgendeiner Pille abraten. Aber deine Tochter sollte das mit ihrem Arzt besprechen. Es gibt sicher andere Methoden der Verhütung die nicht so belastend sind.

Was möchtest Du wissen?