Bei Hashimoto Th.Schilddrüse regelmäßig sonographisch untersuchen ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich habe auch Hashimoto. Bin deswegen zum Radiologen gegangen. Bei mir ist es so, das ich bis jetzt jedes halbe Jahr zum Radiologen gehgangen bin. Dort wurde dann Ultraschall ( Sonographie) und Blutentname ( die eigentlich sehr wichtig ist) gemacht. Songraphisch ist bei mir alles gleichgeblieben ( nämlich eine halbseitig verkleinerte SD). Wichtig ist was in den Blutergebnissen steht. Daran kann man nämlich erkennen ob und wie die Behandlung mit den Hormonen angeschlagen hat . Anhand der Ergebnisse kann man nämlich die Dosis variieren. Ich habe jetzt Gott sei Dank eine gute Hausärztin gefunden die das übernimmt. Sie bietet nämlich ihren Patienten eine halbjährliche Kontrolle der SD ( Ultraschall und Blutentnahme).

LG

Bei korrekter Dosierung treten keine Nebenwirkungen auf. Vor allem bei älteren Menschen oder Herzpatienten wird der Mediziner zunächst eine eher niedrige Hormonmenge verordnen und sie langsam bis zur individuell passenden Dosis steigern. Regelmäßige Blutwertkontrollen sind bei einer Behandlung mit Schilddrüsenhormonen unerlässlich. Entscheidender Kontrollparameter ist der TSH-Wert. Er sollte im unteren Normbereich um 1,0 μU/ml liegen. In der Regel sind auch (halb-)jährliche Ultraschalluntersuchungen angezeigt. Kommt der Patient gut mit der Therapie zurecht, sollte der Wechsel von einem Schilddrüsenhormon-Präparat auf ein anderes nach Möglichkeit vermieden werden. Denn obwohl der Wirkstoff dabei der gleiche bleibt, kann trotzdem eine erneute Anpassung der Dosierung nötig werden.

Quelle apotheken-umschau.de

War das jetzt komplett aus der Apotheken-Umschau? Keine eigenen Erfahrungen? Ich bin etwas skeptisch mit dem scheinbaren Idealwert von TSH 1, bei dem dann alles in Ordnung sein soll.Dann wäre L-Tyroxin ja ein wahrer Wunderstoff.Dem ist aber in der Realität, speziell bei Hashimoto Th. wohl nicht so. Solange man nicht weiß wie Hashimoto entsteht, wird man auch keine endgültige Antwort haben.

0
@givemore

Solange man nicht weiß wie Hashimoto entsteht, wird man auch keine endgültige Antwort haben.

Merkwürdig, dass dieser Satz (erst jetzt) ausgerechnet hier erscheint.
Der hätte unter etliche Beiträge eines(r) anderen User(in) längst gehört, wenn einem Ernst damit ist.

0

schillddrüse frage

ich habe eine ich habe am freitag termin zu schilddrüse ultraschall unterschung was passier danach

eine antwortet bitte

...zur Frage

Schildrüse kann bei Hashimoto manchmal nach innen gehen - Was ist damit gemeint?

Hallo Community, gestern war ich bei meinem Hausarzt da ich seit ca. 8 Wochen am Hals und Nacken angeschwollene Lymphknoten, schubweise grippeähnliche Symptome, grüner Schleim, ein bischen Blut aus der Nase und Sodbrennen habe. Er hat die Lymphknoten abgetastet und die Schwellung nochmal bestätigt.Habe ihn gefragt gefragt ob es evtl mit meinem Hashimoto zusammenhängen könnte. Seine Antwort: " Ja das kann sein. Manchmal, gerade bei Hashimoto, geht die Schilddrüse nach innen".

Letztendlich gab er mir die Diagnose das es evtl. eine Nebenhöhlenentzündung sein kann und er verschrieb mir Antibiotika. Ich hatte das Gefühl das er etwas überfordert mit dem ganzen war. Er sagte zum Schluss noch , das es besser ist wenn ich Montag morgen zum großen Blutbild vorbeikommen soll. Aber zurück zu meiner Frage: Was ist damit gemeint wenn er sagt das die Schilddrüse manchmal nach innen gehen kann? Oder weiß er nicht was er da sagt?

LG

...zur Frage

was für eine behandlung kann ich von einem endokrinologen erwarten ?

ich hab am donnerstag einen termin beim endo wegen meiner schilddrüse was wird da so gemacht ? ich wurde ebenfalls gebeten meine symptome und kinderkrankheiten aufzuschreiben und mitzubringen ist das normal ?

...zur Frage

Hashimoto Th. : Mit L - Thyroxin alles klar?

Hallo Mit - Betroffene mit Hashimoto Th. Fast jeder nimmt L - Thyroxin als Mittel der Wahl, so weit so gut? Wenn ich die Antworten hier so lese sind die Erwartungen an L-Thyroxin mitunter sehr hoch. Das Mittel soll eine Krankheit in Schach halten, aber nicht heilen, über deren Ursache aber noch ziemliche Unklarheit herrscht. Die Hoffnung hängt sicher bei den meisten am besagten Mittel. Ein TSH-Wert von 1 wird zum Ideal. Ist L-Th. das Wundermittel, das mit der richtigen Dosierung die Krankheit aufhält, Arteriosklerose und Plaque in den Arterien sowie Haarausfall verhindert und für Wohlbefinden sorgt, wenn nur die Dosierung stimmt? Ehrlich gesagt, ich habe da meine Zweifel, zumal die Ärzte und Fachärzte selber unsicher sind, was den unterschiedlichen Aussagen zu entnehmen ist. Tatsache ist, das mit dieser Krankheit Riesengeschäfte zu machen sind mit Dauer-Patienten, für die Pharmaindustrie, die Ärzte und die Labore. Ist die Hashimoto Th.wirklich immer unheilbar und : handelt es sich immer um Hashimoto was der Arzt im Sonographen sieht und / oder die Laborwerte zeigen? Mich würde z.B. auch interessieren, ob es unter euch auch jemanden gibt, dessen Schilddrüse sich im Laufe der Zeit positiv verändert hat und der darüber berichten mag. Viele Fragen zum Nachdenken für mich und euch. Wer will, mag gerne antworten. Vielleicht habe ich auch einiges in meiner Skepsis übersehen. Schönen Sonntag noch allen.

...zur Frage

Mit Hashimoto Th. zum Endokrinologen oder Radiologen ?

Ich befinde mich seit ca. 2 Jahren in Behandlung eines Endokrinologen. Diagnosen : 1. Autoimmunthyreoiditis unter Substitution euthyreote Stoffwechsellage 2.sekundärer Hypogonadismus. Die Medikamentation ( L-Thyroxin 75 ) scheint gut eingestellt zu sein. Dennoch eine Frage an ebenfalls Betroffene bzw. Fachkundige : bin ich mit der Behandlung besser bei einem Endokrinologen oder einem Radiologen aufgehoben, oder spielt das eigentlich keine wesentliche Rolle? Auf was sollte ich bei der richtigen Arztwahl achten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?