Bei Erkältung immer gleich Bronchitis, muss das sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Maßnahmen, die einen sicheren Schutz gegen eine akute Bronchitis bieten, gibt es nicht. Eine gesunde Lebensführung, ausgewogene Ernährung, Verzicht aufs Rauchen und regelmäßige körperliche Betätigung stärken jedoch die Abwehrkräfte.

Eine leichte akute Bronchitis erfordert meist keine medikamentöse Therapie. Aber auch wenn Sie Medikamente einnehmen, sollten Sie die folgenden generellen Regeln beherzigen:

  • Schonen Sie sich. Leichte körperliche Betätigung fördert das Abhusten, aber überanstrengen Sie sich auf keinen Fall.

  • Trinken Sie genug (z.B. Wasser oder heißen Tee).

  • Inhalieren Sie – Kamille- oder Salz-Inhalationen sind ratsam. Ätherische Öle sind nicht wesentlich wirksamer, können jedoch starken Hustenreiz und Allergien auslösen.

  • Machen Sie sich warme und feuchte Brustwickel für ca. 20 Minuten (danach intensiv abtrocknen, anschließend Bettruhe).

  • Nehmen Sie ein heißes Bad mit anschließendem Schwitzen unter gut wärmenden Decken, dabei das Trinken nicht vergessen.

  • Ältere, vor allem bettlägerige Menschen sollten regelmäßig am Rücken abgeklopft werden.

(http://www.onmeda.de/krankheiten/akute_bronchitis-therapie-3089-6.html)

Ich auch!!! Krieg auch immer gleich Bronchitis und NNH-Vereiterungen aus normalen Erkältungen... schätze das Immunsystem ist voll am Boden. Ich steck mich ja auch überall an wenn nur jemand hustet irgendwo. Und ich erkälte mich ja auch mega schnell bei Zugluft oder Klimaanlage oder so... ;-(((

Was möchtest Du wissen?