Bei einem Krampf zuhause bleiben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob du zu Hause bleiben kannst oder nicht, entscheiden deine Eltern oder der Arzt.

Ich würde dir raten bei solchen Beschwerden zum Arzt zu gehen, erstmal zum Hausarzt.

Vor dem Sportunterricht brauchst du keine Angst haben, sprich mit deinem Sportlehrer und sage ihm, dass du nicht alles mitmachen kannst.

Krämpfe können durch Wärmeauflagen, Wechselduschen oder auch kaltes Wasser entschärft werden.

Auch Lockerungsübungen und leichtes Hüpfen können Krämpfe lösen. Auf keinen Fall in den Krampf hineindehnen. Lieber massieren und eine durchblutungsfördernde Salbe auftragen, wie Arnikasalbe oder eine Sportsalbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du es schon mal mit dehnen versucht? Oft löst sich dadurch der anhaltende Krampf.

Ob Du zur Schule gehen sollst/kannst, fragst Du besser Deine Mutter, denn die muss Dir ja vermutlich eine Entschuldigung schreiben.

Wenn Du tatsächlich daheim bleiben willst, wäre das eine gute Gelegenheit, zum Hausarzt zu humpeln und von Deinen Dauerkrämpfen zu berichten. Möglicherweise stimmt etwas mit Deinen Elektrolyten nicht. Das lässt sich durch eine Blutuntersuchung feststellen.

Wenn es aber soooo schlimm doch wieder nicht ist, dann geh zur Schule. Am Sportunterricht musst Du ja heute nicht unbedingt teilnehmen. Deine Krämpfe kannst Du dem Lehrer gewiss glaubhaft schildern, um vom Sportunterricht befreit zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das du dich Bewegen sollst, denn der Krampf wird sich dann lösen.

Einen Grund gibt es nicht, die Schule deswegen zu versäumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, wo Du den Krampf hast; aber selbst an ungewöhnlichen Stellen, wie dem Schienbein, geht er mit Heißwasser (die  Dusche draufhalten) weg. So gesehen sehe ich keinen Grund, zu Hause zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?