Bei Druck auf der Lunge direkt Arzt kontaktieren?


18.03.2020, 21:24

Habe keine Lungen- oder Herz-Kreislauf-Erkrankung. Bin 22 und Raucher.

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube, du hast dir die Antwort schon selber gegeben: es ist wahrscheinlich psychosomatisch.

Dass es schlimmer wird, wenn du über Corona nachdenkst, davon hörst etc. lässt das vermuten. Und je mehr du darüber nachdenkst, desto schlimmer wird es.

Versuche dich, so gut es geht von dem Thema abzulenken, auch wenn es aktuell schwer ist. Sih dir nicht jede Sondersendung im Fernsehen an, sondern maximal 1-2x/Tag die aktuellen Nachrichten. Und dann vor allem nicht bei den Paniksendern (RTL, ntv u.ä.) sondern besser bei ARD oder ZDF. Dort wird viel weniger Panik gemacht, ich habe dazu gerade gestern einen sehr schönen Vergleich gesehen.

Wenn du wirklich infiziert wärst, dann hättest du sicher auch andere Symptome, wie z.B. trockenen Husten und Fieber. Aber nicht nur das Gefühl von Druck auf der Lunge.

Bitte rufe erstmal nicht bei der Hotline an, solange du nicht eindeutige Symptome hast. Die sind ohnehin schon völlig überfordert. Und selbst dann wird meist nur geraten, sich selber in Quarantäne zu begeben. Getestet werden fast nur noch Personen aus Risikogruppen.

Solange du nicht in einem Risikogebiet warst und auch keinen Kontakt zu infizierten hattest, nach Möglichkeit Kontakte gemieden hast, ist die Gefahr, dass du dich angesteckt hast, sehr gering.

Aber das wäre doch jetzt auch eine schöne Gelegenheit, mit dem Rauchen aufzuhören, oder nicht?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

so ungefähr wollte ich es auch schreiben

0

Was möchtest Du wissen?