Bei Babys keinen Blitz verwenden?

1 Antwort

Schaden wird es den Augen nicht aber denoch würde ich wenn eine indirektes Licht nutzen. Beim Blitz hat man ja immer das Problem das es zu Roten Augen auf dem Bild kommen kann da sich die Pupille nicht schnell genug schließen kann. Diese Fähigkeit muss das Auge erst lernen und ist bei Babys noch nicht so gut verhanden und es sehr oft zu roten Augen kommen kann.

Probleme beim TV schauen

Hallo,

seit gut 10 Jahren habe ich Probleme beim TV schauen. Sobald ich ein Fernseher z.B. ein LED-TV, kein 3D-TV, einschalte kann ich es nicht sehen, und das nach 15 Minuten. Ich bekomme ich Augen-, Kopfschmerzen und innere Unruhe. Die Augen sind nicht trocken und nicht rot. Habe mehrere TV Hersteller und Displays (Röhren-TV, LCD, LED, Plasma) ausprobiert, Helligkeit hoch und runter, kleine und große Durchmesser nichts hat geholfen. War auch beim mehreren Optikern, die mir teure TV Brille verkauft haben (3 Paar habe ich gekauft), war natürlich auch bei mehreren Augenärzten, keiner konnte mir helfen. Die Augen sind top gesund, gut durchblutet usw. Hat jemand solche Beschwerden? Hat jemand von so was schon gehört? Habe keine Erkrankungen wie z.B. Zucker, bin männlich und 35 Jahre alt. Ähnlich ist beim PC, da bekomme ich diese Beschwerden erst nach ca. einer Stunden.

Danke! Mr. Mounty

...zur Frage

Lichtempfindlich,Sehstörungen

Ich bin seit ca.9 Monaten total Lichtempfindlich.Sogar bei weissen Wänden muss ich die Augen zusammenkneifen.Es ist oft so ein komisches flackern in meinen Augen wie wenn man den Lichtschalter ganz schnell ein und aus betätigt.Wenn ich etwas helles sehe und dann irgendwo anders hinschaue,dann sehe ich noch sehr lange die Umrisse von dem was ich mir vorher angeschaut habe.(ungefähr so,wie wenn man zu lange in eine Kerzenflamme geschaut hat).Ich habe aber auch Probleme mit schwarzen Sachen,das fällt mir besonders arg beim Büglen auf.Bei bestimmten Mustern in Teppichen,Böden,Tapeten oder Kopfsteinpflaster spielen meine Augen verrückt.Mir wird dann schwindelig ,alles wackelt und ich bin gangunsicher.Genauso geht es mir wenn ich an Zäunen vorbei gehe,oder z.B. auf Rippenheizungen schaue.Das alles schränkt mein Leben total ein und macht mir Angst.Ich trage die meiste Zeit eine Sonnenbrille,oder lasse die Rollos unten.Kennt das jemand in dieser Form?Beim Augenarzt war ich,nichts auffälliges.War mehrmals beim Hausarzt,Blutdruck ok,Schilddrüse und andere Blutwerte ok.Einen Termin beim Neurologen habe ich gemacht ,muß aber noch sehr lange darauf warten.Danke im voraus für eure Antworten.

...zur Frage

War gestern beim Augenarzt...

...soll eine Gleitsichtbrille tragen.

Ferne: RECHTS - 0,25, LINKS 0.00

Nähe: RECHTS +1,75 LINKS +2,00

und Hornhautverkrümmung RECHTS.

möchte aber lieber nur eine Lesebrille... fahre kein Fahrzeug...

Ist das Sinnvoll oder schadet das dann den Augen.

Wer kann mir bitte etwas dazu sagen... Vielen Dank im Vorraus santo...

...zur Frage

Was bedeuten meine Sehstörungen?

Hi,

ich sehe seit kurzem manchmal grüne Punkte und mein Sehen ist glaube ich auch etwas schlechter geworden. Beim schauen von links nach rechts sehe ich zusätzlich auch einen dunklen Blitz, der dann aber sofort wieder verschwindet. Der Augenarzt sowie Augenklinik haben mich gründlich durchsucht und etwas von Migräne und Durchblutungsstörungen gesagt und das man da erstmal nichts machen kann... kommen einem diese Beschwerden bekannt vor? Ich finde das alles etwas merkwürdig und bin auch etwas verunsichert!

Danke und liebe Grüße

...zur Frage

Blitze in den Armen bis in den Kopf

Hallo, auch ich habe diese "Blitze". Bei mir fing es damit an, dass ich im Sitzen, Stehen und Gehen manchmal diese Blitze in den Ellenbogen hatte. Wie als wenn man sich den "Musikantenknochen" stößt. Dies zog sich dann runter in das Handgelenk und in die Finger. Das Ganze trat immer sehr plötzlich auf und dauerte höchstens eine Sekunde. Auch ist mir aufgefallen, dass diese Blitze am Abend auftraten. Mittlerweile haben sich die Blitze verändert. Sie schießen mir zwar in den Ellenbogen und in die Hand, aber auch gleichzeitig in den Kopf. Ich habe Hörgeräte seit ca. einem Jahr aufgrund Tinitus und Hörminderung. Meine HWS ist eine einzige Baustelle (Knickkyphotische Fehlstellung, mehrere Höhenminderungen der WK, BSV, Spinalkanalstenose, Neuroforamenstenose, usw.) . Von einer OP wurde mir mehrfach abgeraten aufgrund des "komplexen" Krankheitsbildes. Zurück zu diesen Blitzen. Mittlerweile treten diese ständig am Tage auf. Egal ob ich sitze, stehe oder jetzt auch liege. Auch gleich am Morgen nach dem Aufstehen geht es los. Zur NLG-Messung war ich. Es ist alles in Ordnung. Was kann ich bloß noch tun, um herauszufinden, was es mit diesen Blitzen auf sich hat? Nur noch kurz, diese Blitze schmerzen nicht direkt. Es ist eher ein Gefühl von Stromschlag, der sich über die Arme bis in den Kopf hinzieht. Kennt das jemand von Euch und kann mir da jemand weiterhelfen, welche diagnostischen Untersuchungen ich noch machen lassen kann? Liebe Grüße J. J.

...zur Frage

Impfnebenwirkungen

Ichhabe mich einer 4-fach Impfung unterzogen - Tetanus, Polio, Keuchhusten und usw. Am nächsten Abend wurde mir im Bett, nachdem ich mich von links nach rechts drehte plötzlich unwohl und ich bekam kurzfristig einen Drehschwindel. Als ich nachts dann um 3 Uhr ins Badezimmer ging bekam ich lötzlich einen Blitz vor Augen und ich bin zu Boden gestürzt. Nach Besuch beim Hausarzt und anschliessend bei einem HNO- Arzt habe ich keine Beschwerden mehr. Kann es sich hier um Nebenwirkungen der Impfung handeln? Vieleicht kann mir jemand eine Antwort geben!

Vielen Dank! hstaerk

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?