Bei Babys keinen Blitz verwenden?

1 Antwort

Schaden wird es den Augen nicht aber denoch würde ich wenn eine indirektes Licht nutzen. Beim Blitz hat man ja immer das Problem das es zu Roten Augen auf dem Bild kommen kann da sich die Pupille nicht schnell genug schließen kann. Diese Fähigkeit muss das Auge erst lernen und ist bei Babys noch nicht so gut verhanden und es sehr oft zu roten Augen kommen kann.

Augenentzündung - wie schlimm kann sowas enden?

Guten Tag liebe Community,

ich habe nun seit einer Woche beim Aufstehen Schleim in/an den Augen, nachdem ich also aufstehe darf ich mir das zeug erstmal von den Augen reiben/abwaschen. Ist kein Einzelfall, passiert mir ab und zu, bin eigentlich auch immer sofort zum Arzt gegangen, der verschreibt mir dann immer Augentropfen und dann ist die Sache auch gegessen.

Nun habe ich jedoch z.Z. keine Krankenkarte (bin versichert, ein Abrechnungsschein scheint bei meinem Arzt schon vorzuliegen, könnte also theoretisch schon hingehen) und stelle mich stur. Ich gehe erst wenn ich meine Karte habe, was nochmal 5-7 Tage in Erwähnung ziehen kann.

Meine eigentliche Frage besteht dadrin, ob ich mir durch das stur stellen jetzt schon mehr am Auge "kaputt" gemacht hab als nötig ist.. meine Augen sind in letzter zeit sehr Lichtempfindlich (ich kann mir Abends keine Filme etc. schauen) und "knicken" (wobei knicken das falsche Wort ist..) immer ein.

Was kann sich innerhalb einer Woche noch tun? (Nein, ich möchte es nicht drauf ankommen lassen, jedoch informieren)

...zur Frage

Sehschärfe von 0.6 schlecht? wie kann es sich so schnell verschlechtern?

Hallo ihr lieben,

ich bin 18 Jahre alt (W) und war heute beim Filemann.
Ich trage seit 2014 eine Brille.
Beim letzten mal (Oktober 2016) meinte einer der Mitarbeiter schon, ich solle zum Arzt, da mein linkes Auge sich in relativ kurzer Zeit von -1.5 auf -2.75 verschlechtert hatte. Ich war auch beim Arzt,aber sie sagte, meine Augen wären ansich gesund.
Nun war ich eben Heute nochmals beim Filemann,weil ich meine Brille verloren hatte und merkte,dass ich ohne nicht einmal die Schrift auf der Schultafel lesen kann,egal wie weit vorne ich sitze. Ich erkenne auch keine Gesichter mehr aus der Ferne,außer man steht direkt vor mir. Nummernschilder erkenne ich auch nur,wenn ich direkt vor dem Waagen stehe. Dabei sind meine Augen mit -2.75 ja nicht sooooo schlecht. Dieses mal war die Sehstärke aber nicht das Problem,sondern die Sehschärfe. Letztes mal hatte ich einen Wert von 1.0,was angeblich gut sein soll,doch heute hatte ich dann einen Wert von 0,6.
Kann das in so kurzer Zeit überhaupt möglich sein? Und was bedeutet das genau für mich? Was sind die Ursachen für solch eine Verschlechterung?
Ich werde Montag zum Arzt gehen, aber ich schiebe voll die Panik. Da ich angst habe, dass ich eine Augenkrankheit habe und meine Augen sich noch rapider verschlechtern oder ich gar eines Tages erblinde. (Meine Mutter hat auch eine Augenkrankheit und sieht mit ihren 55 Jahren kaum noch was.)
Kann mich einer aufklären?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Nur 60% Sehkraft auf einem Auge - Arzt meint, keine Verbesserung möglich?

Hallo, ich (w, 32) war vorhin beim Augenarzt, weil meine Augen von Jahr zu Jahr schlechter werden. Mittlerweile sehe ich selbst mit Brille durchs rechte Auge nur noch verschwommen und erkenne gar nichts.

Bin weitsichtig und habe zwischen -1,75 (links) und -2,5 (rechts) Dioptrien Kurzsichtigkeit.

Der Test beim Arzt ergab, dass ich rechts eine Sehleistung von nur noch 60% habe. Das sei aber seit der Kindheit so, dass es schlechter wurde (stimmt, trug früher ein Pflaster) und daran könnte man jetzt nichts mehr ändern. Auch neue Gläser würden das nicht korrigieren, das hätte sie (die Ärztin) beim Test versucht, aber ich könnte ja mit der Brille durch beide Augen sehen und wann würde ich ein Auge denn mal zukneifen... meinen Einwand, dass ich aber von Jahr zu Jahr schlechter sehe auch mit beiden Augen wurde ignoriert. Ein weiterer Test ergab, dass meine Augen sonst in Ordnung sind.

Mein Problem ist, dass ich a.) keine Kontaktlinsen vom Optiker bekomme, weil weniger als 70% b.) ich keinen Führerschein habe, weil ich bereits 3x durch die Prüfung gefallen bin, weil ich Schilder schlecht erkenne und sehr lichtempfindlich bin

Die Ärztin meinte nur lapidar: da kann man halt nichts machen!

Frage: muss ich mich mit dieser Antwort zufrieden geben und war das wirklich alles, was ich tun kann? das einfach so hinnehmen?

Viele Grüße und Danke im voraus!

...zur Frage

Ich kann meine Augen nicht offen halten

Hallo Zusammen, seit einer Woche habe ich ganz große Problme meine Augen offen zu halten. Ohne besonders müde zu sein fallen sie einfach zu. Ich war beim Augenarzt, sie meine mit meinen Augen wäre alles in Ordnung, sind nur ein wenig trocken und dafür habe ich jetzt Tropfen bekommen. Das Augen zufallen soll ich "im Auge" behalten. Nun ja, das ist jetzt 5 Tage her, es ist nicht besser geworden, gegen Abend wird es immer schlimmer und mir ist aufgefallen, dass ich extrem lichtempfindlich geworden bin, Gestern, im Sonnenschein und bei der leichten Schneedecke.. es war kaum was möglich zu sehen. Meine Freundin sagt, wenn die Augen zufallen, sieht es so aus als ob die Pupillen nach oben wegrutschen. Da ich den ganzen Tag am PC arbeite war die vergangene Woche arbeitsmäßig eine absolute Katastrophe. zwischenzeitlich habe ich auch mal sowas wie Panik´bekommen weil es mir über ein paar MInuten gar nicht gelungen ist die Augen offen zu halten. Wenn es so ganz schlimm ist, kann ich auch nicht besonders gut sehen, so leicht verschwommen. Kann sich vielleicht jemand einen Reim darauf machen und vor allem wenn es nicht von alleine weg geht, zu welchem Arzt geht man denn da, wenn der Augenarzt meint mit den Augen ist alles ok. Vielleicht ist es auch noch wichtig zu erwähnen, dass ich nervilich auf gut deutsch gesagt so ein bisschen auf dem letzten Loch pfeife. Mein Job im Schwerbehindertenbereich läßt mich nicht gerade kalt und ganz viel Zeit und Kraft kostet mich meine an Demenz erkrankte Mutter. Vielen Dank bereits jetzt und einen schönen Abend.

...zur Frage

EMDR Therapie, Psychotherapie

Hallo,

entschuldigt das ich so lange nicht on war, leider ich befinde mich im Augenblick in einer schweren Zeit. Doch da ich mit Google nicht weiter komme hoffe ich hier einen Rat bekommen zu können. Meine Therapeutin macht im Augenblick EMDR mit mir. Da ich meine eigenen Gefühle, aber nur die, die mich persönlich betreffen, total abgespalten habe, ist es für sie nicht leicht einen Zugang zu finden.

Sie sagte, dass sie mit einem der leichteren Trauma anfangen möchte.

Da sie beim letzten Mal erst gar nicht weiter kam, sprach sie etwas an, fragte wo in der Sache mein Problem liegt und ob ich das ändern möchte. Klar möchte ich das. Dann sagte sie mir, dass ich mir die Situation vorstellen soll und gab mir einen Bogen mit verschiedenen Aussagen drauf. Ich sollte sagen, welche Aussage für mich auf die Situation zutrifft. Ich verbinde es mit Todesangst, Angst zu sterben.

Diese EMDR Sitzung ist leider gründlich daneben gegangen. :( In der Sitzung stand ich nur noch unter Hochspannung, spürte meinen Körper kaum noch und immer wieder habe ich seitdem die Sitzungssituation vor Augen. Aktives Kopfkino, Herzrasen, Panikattacken, Dissoziationen .....

Ich traue mich im Augenblick nicht mehr zu ihr hin. Auch wenn mein Verstand sagt das sie mir nichts tut, nichts tun darf u.s.w., ich bekomme es nicht hin. Jetzt habe ich überlegt ob überhaupt noch Sinn macht die Therapie bei ihr weiter zu machen.

Die Krankenkasse bewilligt ja maximal 80 Stunden, 56 habe ich verbraucht. 4 habe ich bei ihr noch offen. Mit 20 Sitzungen, die ich eventl. noch genehmigt bekomme brauche ich gar nicht über einen Therapeutenwechsel nachdenken. Jetzt habe ich gegoogelt ob es vielleicht eine Ausnahmeregelung gibt. Doch gefunden habe ich nichts. Ein Telefonat mit der Krankenkasse hat mich auch nicht weiter gebracht. Ich soll mich beruhigen, das wird schon wieder. Klasse! Damit ist mir jetzt nicht geholfen.

Ich weiß das ich an der Situation teilweise selber Schuld bin. Leichtes Trauma und die Einschätzung das die Situation für mich Todesangst bedeutet passen nicht zusammen. Aber soweit konnte ich in dem Moment nicht denken. Dafür hatte ich das zu sehr vor Augen.

Weiß jemand von Euch ob es da irgendeine Ausnahmeregel gibt oder wo man online die Richtlinien einsehen kann?

Schon mal Danke im vorraus und ein schönes drittes Adventswochenende.

kathy09

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?