Bei allergie gefährdeten Kindern keinen Karottenbrei füttern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Karotte ist bei "Hautkindern" eingeschränkt empfohlen. Babys mit trockener geröteter Haut (Ekzeme) reagieren verhältnismäßig häufig auf die Karotte mit Verschlimmerung der Hautsymptome. (Neurodermitiker-Verbände berichten dieses) Nichtsdestotrotz wird die Karotte als erstes Gemüse auch bei allergisch veranlagten Kindern empfohlen!

Die gefürchtete erhöhte Allergenität der Karotte konnte bis zum heutigen Zeitpunkt bei den Kindern der MAS-Studie nicht beobachtet werden. (Prof. Bauer /MAS-Studie/ Veröffentlichung 12.2000 in Päd. Zeitung)

Bitte lies den ganzen Artikel:

http://www.babyernaehrung.de/Beikost-I/karotte-undco

Hallo, um keine Risiko einzugehen, würde ich Dir empfehlen, Deinen Kinderarzt erst einmal zu fragen. Lieben Gruß kujo37

Was möchtest Du wissen?