Behandlungstipps gegen Schwangerschaftsstreifen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schwangerschaftsstreifen entstehen durch Überdehnung und Risse in der Haut. Sie verblassen zwar mit der Zeit, aber ganz weg gehen sie meist nicht.

Von Operationen würde ich absehen, denn da kann auch viel danebengehen.

Sie kann versuchen sie immer gut mit einem Hautöl einzuölen und Bürstenmassagen machen, damit die Haut geschmeidig bleibt.

Mich würde es auch stören, aber es gibt weitaus Schlimmeres. Durch Tankinis oder Badeanzüge kann man das auch im Sommer verdecken und Liebe ist doch nicht von ein paar Schwangerschaftsstreifen abhängig.

Frage sie doch mal, ob es ihr lieber wäre, sie hätte keine Streifen, aber ein krankes Kind. Sie soll sich freuen, dass alles gut gegangen ist. Oder, ob sie es stören würde, wenn du breite Operationsnarben hättest.

Einen Makel hat doch fast jeder und trotzdem werden die meisten Menschen geliebt. Äußerlichkeiten und noch welche, die nicht offensichtlich sind, spielen doch da nur eine untergeordnete Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Therapie hilft bei Falten. Aber Schwangerschaftsstreifen haben keine Falten verursacht, sondern Risse im Bindegewebe. Das ist dann zerstört - tut mir leid für Deine Frau. Ich  habe das auch, man gewöhnt sich irgendwann daran. Spätere Schwangerschaften sind dann jedenfalls nicht mehr so schmerzhaft.

Wie lange ist die Geburt her? Es ist möglich, daß sie einen Östrogenmangel hat, besonders nach Kaiserschnitt oder wenn sie nicht stillt. Ich habe den auch (seit einer Fehlgeburt) und behandle den gerade mit einer Prise (keimfähiger!) Brennesselsamen alle 8 Stunden. Geht gut.

Bei Östrogenmangel nimmt man alles besonders schwer bis hin zur Depression, und es hilft da leider auch nicht, wenn der Mann schöne Worte spricht... mir ging es erst mitdem Östrogen wieder besser.

Das ist auch enthalten in Soja (Vorsicht Genmanipulation), Holunder (Hugo, Sinupret), Salbei, Leinsamen und Sonnenblumenkernen, alles roh.

Meiden sollte man den Gegenspieler von Östrogen, das Testosteron. Enthalten in Knoblauch, Ingwer, Muskat, Kurkuma, Curry, Datteln...

Ebenso Mandeln (Marzipan!), denn das schwemmt Östrogen aus.


Ansonsten sei einfach lieb zu ihr, das tut ihr gut.

Alles Gute für Euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Teil wird nicht helfen, ich finde es ist nur eine Geldschneiderei.

Die Schwangerschaftsstreifen werden mit der Zeit verblassen und werden wenn sich die Haut wieder zurückzieht kaum noch zu sehen sein. so war es bei mir und auch bei meiner Tochter.

Warte erstmal ein paar Monate ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz weg werden die niemals gehen. Das ist ein unumstößlicher fakt. Weltweit beschweren sich millionen Frauen über diese lästigen Streifen, aber man kann sie, wie bereits geschrieben nicht ganz wegbekommen. Auch nicht mit deinem geposteten Link.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?