Behandlungsarten beim Überbiss

2 Antworten

Du könntest mit der Spange auch noch warten, bis deine Bewerbungsgespräche erfolgreich beendet sind. Denn ohne Spange, so vermute ich, wirst du den Überbiss nicht weg bekommen. Aber auf ein halbes Jahr hin oder her kommt es dabei nicht an. Du kannst dir ruhig noch ein wenig Zeit lassen.

Ein Überbiss wird meines Wissens nach nur mit einer Spange korrigiert. Andere Möglichkeiten kenne ich nicht. Sprech doch mal mit deinem Zahnarzt, ob der Eingriff nicht verschoben werden könnte, bis es nicht mehr ganz so schlimm ist, wegen deinem Bewerbungsgespräch.

Kann ein Überbiss auch im Erwachsenenalter noch korrigiert werden?

Ich habe als Kind eine Zahnspange getragen, um meinen Überbiss auszugleichen. Das Ergebnis war zwar besser als vorher, aber der Überbiss ist nach wie vor gut zu erkennen. Kann ich jetzt noch etwas mit einer Zahnspange machen? Gibt es andere Therapiekonzepte? Ich bin jetzt Ende 29 Jahre alt.

...zur Frage

zahnspange überbiss

ab wie vielen mm überbiss brauch man eine zahnspange

...zur Frage

Metallvergiftung / -allergie durch Retainer?

Hallo, kann man durch einen Retainer eine (Schwer-)Metallvergiftung bzw. allergische Symptome wie Bluthochdruck bekommen? Etwa seit Einsetzen meiner Zahnspange (mittlerweile Retainer) leide ich nämlich unter letzterem ohne erkennbare Ursache. Bin mänlich, sportlich, 20 Jahre.

MfG

Stromberg

...zur Frage

Kieferdruck nach Weisheitszahnentfernung

Hallo zusammen,

Ich habe mir vor 4 Wochen alle 4 Weisheitszähne entfernen lassen, da ich einen starken Kieferdruck/Druckschmerz hatte. Der Kieferchirurg meinte, dass die Weisheitszähne zu wenig Platz hätten und deshalb womöglich die Ursache dafür seien.

Der Eingriff selbst war überhaupt kein Problem, meine Zähne waren auch schon heraus gewachsen, standen gerade und waren auch alle sehr gesund und gepflegt. In 10 Minuten war die "OP" vorbei. Ich hatte danach auch vergleichsweise sehr wenig Schmerzen und bin auch komplett ohne Schmerzmittel ausgekommen.

Nun habe ich aber 4 Wochen nach der Entfernung nach wie vor einen recht starken Kieferdruck. Der Schmerz zieht manchmal auch bisschen in die Ohren bzw. der Nacken macht manchmal leichte Probleme, was aber wohl auch vom Kiefer ausgeht.

Meine Fragen: Ist das nach dieser Zeit normal ? Muss ich mich noch etwas gedulden ? Ich habe aber eigentlich gehört, dass der Kiefer nach 2-3 Wochen eigentlich keine Probleme mehr machen dürfte ?!

Wohin könnte ich ansonsten gehen, um mich beraten bzw. behandeln zu lassen ? (Osteopath, Orthopäde, Zahnarzt...? ) Ich kann leider selbst nicht einschätzen, ob der Druck/Schmerz eine Verspannung, eine Fehlstellung vom Kiefer, Probleme mit der HWS, oder evtl auch Zähneknirschen ist (wobei ich letzteres eher ausschließen würde)

Bin über sämtliche ANtworten und Tipps dankbar ;-)

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?