Begünstigt Zuckerverzicht das Hautbild?

2 Antworten

Es stimmt, dass Zucker sich negativ auf das Hautbild auswirkt. Das geht soweit, dass manche richtig schlimme Pickel bekommen, wenn sie regelmäßig Süßes verspeisen.

Raffinierter Zucker, egal in welcher Form in der Nahrung, in Suessigkeiten oder Fluessigkeiten, gaert im Koerper und fuehrt zur Bildung von Essigsaeure, Kohlensaeure und Alkohol, und wirkt auch auf die Bauchspeicheldruese aeusserst schaedlich. Man kann geradezu sagen, dass Zucker im Organismus wie eine Droge ist, und dass der Fabrikzucker, in dieser Kategorie gehoeren weisser und brauner Zucker, Rohrzucker und alle anderen Artenn einschliesslich Melasse und Ahornzucker, zerstoererisch auf den Organismus wirken. Zucker ist ein Mineralienraeuber (bestes Beispiel Karies), Killer der Darmflora und laesst uns schnell alt werden, genauso wie Frauen, die die Pille nehmen und rauchen. Dies kann man auch an Diabetiker erkennen, die aelter aussehen, als sie wirklich sind. Zucker ist nicht nur fuer sich alleine schaedlich, sondern auch zusammen mit Fruechten, gleich welcher Art, wenn er mit ihnen verzehrt werden, da er deren Wert zerstoert. Der Durchschnittsmensch konsumiert viel zu viel Zucker in seinem Leben. Leider enthaelt auch fast jedes Lebensmittel (Fertigprodukte) Zucker. Wissenschaftler haben errechnet, das der Mensch seit seines Lebens ca. vier (4) Tonnen Zucker verzehrt, was unglaublich klingen mag. Wer gerne suessen mag, sollte dazu Ursuesse oder Vollzucker (getrockneter Saft aus Zuckerrohr ) verwenden. - Weizen ist noch schlimmer als Zucker, und ist verantwortlich fuer: Viszerales Bauchfett, Akne, Arthrose, Reflux, Hungerattacken, suchtaehnliches Verhalten, Diabetes, Herzkrankheiten, vorschnelles Altern, Autoimmunerkrankungen, und zu viel Getreide hat negative Auswirkungen auf den Blutzuckerkreislauf.

Weizenprodukte (Vollweizen) erzeugen einen hohen Blutzuckerspiegel. Weizen enthael einen ganz einzigartigen Typ an Kohlenhydrate, der - Amylopektin-A - heisst, der den Blutzuckerspiegel noch hoeher ansteigen laesst als reiner Haushaltszucker, und fast jede andere Kohlenhydratquelle der Welt.

0

Seit Monaten Starke Durchfälle, Bauchschmerzen und Blut beim Stuhlgang?

Hallo Ihr Lieben,

langsam weiß ich wirklich nicht mehr weiter. Ich habe seit Monaten starke Durchfälle und bevor ich aufs Klo muss habe ich sehr starke Bauchschmerzen. Ich war schon beim Gastroenterologen, diese hat einen Ultraschall gemacht und wollte eine Stuhlprobe. Beim Ultraschall wurde nichts gefunden und wegen der Stuhlprobe habe ich nie was gehört.

Am 3.5. habe ich einen neuen Termin. Seit gestern Abend hatte ich jedoch zweimal Stuhlgang, einmal flüssig einmal fest. Bei beiden malen war am Klopapier und das Klowasser voller Blut.

Dies jatte ich in in der Vergangenheit schon 4-5 mal, habe mir aber nie was dabei gedacht, da es in sehr großen Abständen passiert ist.

Ich habe es schon in eigenerer Hand mit Sympiolakt versucht, leider ohne Besserung. Seit einigen Wochen versuche ich so gut es geht mich laktosefrei und Glutenfrei zu ernähren, kein Zucker. Dies hat den Durchfall manchmal verbessert (ich hatte dann auch mal ausnahmsweise festen Stuhl, aber auch nicht wirklich regelmäßig)

kann mir jemand rat geben oder kennt sich damit aus ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?