Befund Sonografie

2 Antworten

Hallo..,

Glandula submandibularis - Unterkieferspeicheldrüse

Parotis- Ohrspeicheldrüse

Malignomverdacht Tumorverdacht

Struma nodosa - (Vergrößerung der Schilddrüse mit Knoten)

Das Struma nodosa kommt infolge eines Jodmangels oder einer sog. Schilddrüsenautonomie zustande, d.h. die Schilddrüse produziert Hormone ohne dass sie dabei kontrolliert wird (soz. außer Rand und Band). Bei genauer Abklärung kann man manchmal in einer Struma Knoten feststellen. Diese können heiß (iodaufnehmend) und kalt (nicht iodaufnehmend) sein. Bei kalten Knoten kann es in seltenen Fällen zu einer Entartung kommen.

Zitat- Bds.(beiderseits) Und LK (Lymphknoten) bedeuten, wobei ich eine wage Ahnung habe. Und was meine Schildrüsenwerte zu sagen haben....

Mit den Wechseljahren hat das nichts zu tun sondern eher mit der vergrößerten Schilddrüse. Was die Größe der Schilddrüse angeht würde ich mich hier einmal schlau machen

http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?1034225-Es-wird-immer-schwieriger&highlight=schwieriger

Ich nehme an es handelt sich bei der ml Angabe um die Ausschüttung von Hormonen die Deine Schilddrüse leisten kann.

VG Stephan

Ich mach es mal kurz ,also das einzige was Abklärungsbedürftig wäre ist der Schilddrüsenbefund (echoarmen Knoten beidseitig und größeren Schilddrüsenlappen rechts als links.

Alles weitere ist ohne Befund.

Abk.Bds=beidseitig und LK=Lymphknoten

LG Bobbys :)

ziehen im Halsmuskel, knacken beim Schlucken

Hallo allerseits, ich habe seit drei Monaten Probleme mit meinem Hals. Ich habe folgende Symptome:

-Beim Schlucken habe ich regelmäßig ein knacken. Ich kann es leider nicht richtig lokalisieren.

-Auf der rechten Halsseite habe ich ein dauerhaftes ziehen. Nach massieren wird das ziehen weniger.

-Ein Lymphknoten auf der rechten Seite lässt sich deutlich ertasten. Er ist hart und nicht verschiebbar.

-Ansonsten habe ich keine Beschwerden.

-Die Symptome scheinen sich auch nicht zu ändern.

Vor vier Wochen hatte ich einen MRT und es wurde lediglich gefunden, dass ich auf der rechten Seite geschwollene Lymphknoten habe. Laut Befund sind die Lymphknoten "unspektakulär".

Ich bin jetzt ziemlich verunsichert. Der Arzt sagten, dass eventuell in drei Monaten wieder ein MRT gemacht werden soll, um die Situation zu beurteilen.

Ich frage mich, wie ich jetzt weiter verfahren soll. Sollte ich einen anderen Arzt befragen, oder die zeit abwarten? Hat jemand eine Idee, was es sein könnte?

...zur Frage

Wie würde man eine Angina erkennen?

Wegen Halsweh habe ich mir in den Hals schauen lassen, um zu wissen, ob es eventuell eine Angina ist. Aber man konnte nichts erkennen, ausser einer leichten Rötung. Wie würde eine Angina aussehen?

...zur Frage

Inwiefern beeinflusst die Schilddrüse Hals- und Rachenentzündungen?

Gleich vorneweg, ich habe meine Schilddrüse noch nicht untersuchen lassen. Aber inwiefern kann denn die Schilddrüse Hals- und Rachenentzündungen beeinflussen?

...zur Frage

Stimmt es, dass man "Glubschaugen" kriegt bei Schilddrüsenerkrankungen?

Stimmt es wirklich, dass man "Glubschaugen" kriegt bei Schilddrüsenerkrankungen? Meine Freundin meinte das neulich. Ich habe wohl auch was an der Schilddrüse, aber ich habe das mit den Augen noch nicht bemerkt. Woran liegt das? Und was macht man dann, wenn man es hat?

...zur Frage

Kann mir jemand die Schildrüsenwerte erklären ,verstehe die werte nicht?

habe heute meine werte bekommen..arzt hat mich nach hause geshickt und gesagt,dass alles normal sei. dabei sehe ich ja dass TSH-Werte und FT Werte erhöht sind..nun was habe ich jetzt? TSH Basal 4.22+ uU/ml referenzbereich: 0.30-4.20 FT4 1.4 ng/dl Referenzbereich : 0.9-1.7 FT3 4.5+ pg/ml Referenzbereich 2.0-4.4

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?