beeinflussung des eisprungs

1 Antwort

Hi miriimauus, also längeres aufbleiben wirkt sich eigentlich generell nicht auf den Eisprung aus, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Eher sind es äußere Umstände wie Stress. Vielleicht war es ja in letzter Zeit ein bisschen stressig bei dir und deswegen verzögert sich deine blutung! viele grüß vivian

Unfruchtbar wegen SD-Krankheit / Pille? Keine Menstruation!

Hallo, zusammen! Ich mache mir riesengroße Sorgen. Ich fange mal von vorne an: Seit meinem 15. Lebensjahr nehme ich die Pille. Ich hatte früher immer meine Menstruation, regelmäßig und immer ca. 3 Tage lang. Zuerst habe ich die Leios genommen, aufgrund von Gewichtszunahme dann auf die Yasminelle gewechselt. Im Jahr 2007 wurde bei mir Hashimoto festgestellt und ich bekam L-Thyroxin. Meine Periode kam weiterhin, jedoch nur sehr kurz und sehr gering. Seit ca. 2008 bekomme ich gar keine Periode mehr- der Frauenarzt sagte, dass das eine Nebenwirkung der Pille und ganz normal sei, mein Nuklearmediziner schob es auf die Schilddrüsenkrankheit und dass dies aber nichts Schlimmeres zu bedeuten habe, da es normal sei und die Einstellung länger dauern könnte. Dann bekam ich im August 2012 für einen Tag lang meine Periode und war überglücklich, weil ich mich endlich wieder als Frau gefühlt habe. Im November 2012 wurde bei mir eine Schilddrüsenüberfunktion infolge Morbus Basedow festgestellt- ich bekam zunächst Metoprolol undThiamazol- nach einem halben Jahr schließlich in Kombination mit L-Thyroxin. Ich habe mir eine Zweitmeinung vom Endokrinologen eingeholt- alle Blutwerte waren ok und auch dieser sah keinen Anlass zur Besorgnis. Ich dachte dann, dass es eventuell an der Pille liegt- und wechselte im Juni 2013 wieder zur Leios. Seitdem ist es mit der Libido wieder steil aufwärts gegangen, jedoch immer noch keine Periode. In der Zeit, in der ich eigentlich meine Periode bekommen sollte (Pillenpause), bekomme ich auch weiterhin alle sonstigen Symptome- Migräne, viele Pickel und entzündete Haut und Gereiztheit. Aber- keine Blutung. Ich fühle mich sehr schlecht, weil ich doch so gerne Kinder haben möchte. Ich bin nun 25 Jahre alt, nehme täglich einen halben Betablocker (Metoprolol) und alle zwei Tage L-Thyroxin25 sowie Thiamazol 2,5. Ich schleiche die Schilddrüsenmedikamente nun also so langsam aus. Abends nehme ich die Leios. Ich habe wirklich Angst, unfruchtbar zu sein... da kann doch etwas nicht stimmen? Keine Menstruation = kein Eisprung, oder? Als ich mit meinen Sorgen zu meinem Frauenarzt kam, wurde ich nur belächelt mit der Aussage, dass das nicht für Unfruchtbarkeit steht. Könnt ihr mir vielleicht helfen und mich aufklären, bzw. mir Ratschläge geben? Ohne Kinder wäre mein Leben einfach nicht erfüllt Ich danke euch schon einmal im Voraus dafür, dass ihr euch meinem Problem annehmt und sende euch liebe Grüße

...zur Frage

Periode 9 Tage zu früh

Hallo,

Wie bereits genannt, habe ich meine Periode heute viel zu früh bekommen. Ich bin 23 und normalerweise ist sie bei mir immer auf +/- zwei Tage pünktlich... Jetzt mache ich mir große Sorgen, ob etwas nicht in Ordnung ist. Ich werde mir ohnehin bald einen Termin zur Vorsorge ausmachen. Da muss ich allerdings ca. vier Wochen darauf warten und das ist mir zu lang... Woher kann das kommen, dass die Periode so früh losgeht? Ansonsten ist bei mir alles normal gewesen in den letzten Wochen, ausser vielleicht einem kleinen "Gefühlschaos"... Ich nehme keine Pille (schon seit über einem Jahr nicht mehr). Hatte in der Nacht von Montag auf Dienstag Sex (seit längerem wieder; haben mit Kondom verhütet). Kann es davon vielleicht irgendwie kommen? Bis jetzt ist die Periode normal stark mit normalen Beschwerden... Ich merke oft, wann ich den Eisprung habe und hatte den vermutlich am Sonntag, wenn ich mich recht erinnere... Sollte ich notfallmäßig einen anderen Arzt aufsuchen oder denkt ihr, dass ich abwarten kann? Mache mir wirklich große Sorgen!

...zur Frage

pille danach und dann periode??

hallo

ich musste am 17.2 die pille danach nehmen weil meine spirale wegen einer entzündung gezogen werden musste.. ein paar tage nach der einnahme bekam ich blutungen die mittelstark waren..wie bei einer periode auch mit diesen " stücken" drin..aber richtige regelschmerzen hatte ich nicht..nur etwas ziehen was aber auch noch von der entzündung kommen konnte.

ich muss dazu sagen ich hatte meine periode davor erst zweimal weil ich die pille abgesetzt habe und danach erstmal nichts kam ..der letzte zyklus war 40 tage lang.

jetzt frage ich mich ob dass nach der einnahme der PD meine periode war oder ob die noch kommt..die blutung ging ja bestimmt 7 tage?? ich weiß ja nicht wann sie kommt weil alles durcheinander ist..aber wenn man nach den 40 zyklustagen geht müsste sie erst am 10/11 märz kommen.

Zählt man jetzt die blutung nach einnahme als "periode" oder sollte die richtige noch kommen??? weil dann hatte ich ja einen zyklus von nur 22 Tagen

Wenn man diese als Periode zählt..wird mein zyklus dann wieder normal? also länger?

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?