Bedeutung von Glukose im Urin - Diabetes? oder andere Ursachen ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Gerda,

es ist so das bei der Autoimmunerkrankung Hashimoto-Thyreoiditis auch andere Autoimmunerkrankungen auftreten können so

Die ist eine Folge des aus der Balance geratenen Immunsystems, das sich gegen körpereigene Organe richtet. Bei Patienten mit einer können parallel auch andere vorliegen bzw. auftreten, z. B.:

  • Alopecia areata (kreisrunder Haarausfall)
  • Zöliakie/Sprue
  • Rheumatische Beschwerden
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Viitiligo (sog. Weißfleckenkrankheit) Atrophische Gastritis mit Vitamin-B12-Mangel
  • Morbus Addison (eine Erkrankung, die mit einer Fehlfunktion der Nebenniere einhergeht)

Das bedeutet, dass man bei allen Autoimmunerkrankungen auch das Hashimoto-Thyreoiditis auftreten kann und umgekehrt. Auch alle Allergien kommen häufiger bei Autoimmunerkrankungen vor und umgekehrt; bei Allergikern ist die Hashimoto-Thyreoiditis häufiger..

In Deinem Fall würde ich aber schon einmal abwarten was beim Arzt heraus kommt wenn der den Blutzucker misst. Welche Diagnose zum Schluss bei Dir herauskommt ist da noch vollkommen offen so können Patienten mit HT auch eine Insulinresistenz herausbilden. Es muss auch nicht unbedingt heißen das Du Insulin spritzen muss. Mitunter kann man bei verhältnismäßig niedrigen Zucker auch durch eine Ernährungsumstellung viel tun!

Das heißt auf Deutsch warte bitte so schwer das auch ist die Ergebnisse des Arztes ab jetzt irgendwelche Vermutungen anzustellen wie schwer das Problem ist und überhaupt bringt Dir nicht ganz soviel ...

Alles Gute Stephan

Hallo, war eben beim Arzt, muß zwar wegen Bakterien im Urin Antibiotika nehmen, aber wegen des Blutzuckers hatte ich mir glücklicherweise umsonst Gedanken gemacht. Bei Blutentnahme war Blutzuckerwert normal. Grüße Gerda

0

Hallo Gerda, erstmal mache dir mal keine so großen Sorgen, du schreibst das du eine Infektion im Körper hast, da kann der Zuckerspiegel schon mal etwas höher sein, war bei mir im Dezember und Januar auch so, ich hatte da am nächsten Tag Fieber und bekam eine Erkältung.

Bei mir sagt man schon seit Jahren, das ich Diabetes habe, habe mir daraufhin ein Testgerät gekauft und überprüfe es ab und zu. Jetzt sind alle Infektionen aus meinem Körper und der Wert und auch der Langzetiwert ist wieder ganz OK, totale Entwarnung

Du schreibst das du heute zum Arzt gehst, dann lasse ihn gleich mal untersuchen,

Kaufe dir ein Testgerät in der Apotheke, dann kannst du den Wert überprüfen.

Hallo Mahut, vielen Dank für Deine beruhigende, ausführliche Antwort. Habe soeben gelesen, dass man sich bei Verdacht auf Diabetes gar nicht unbedingt auf den Nüchternwert verlassen sollte. Ist das so? Hast Du auch mal nach Konsum von Kohlenhydraten gemessen? Kenne mich auf diesem Gebiet überhaupt nicht aus. Gerda

0

Glucose Toleranztest

Kann man an diesem Test feststellen wie der Soffwechsel arbeitet und ob man mehr/weniger Eiweiß od.Kohlenhydrate essen sollte (ich glaube es irgendwo gehört zu haben)? Falls ja, woran kann man es erkennen? Ich habe es heute durchgefürt und nächste Woche habe ich eine Besprechung beim Arzt (dem hätte ich gerne vielleicht mal ein paar Frage stellen wollen). Hat jemand damit Erfahrung?

...zur Frage

Immer wieder Probleme mit Harnwegsinfekten / Blasenentzündungen...

Hallo, ich bin 24, weiblich und leide andauernd unter Harnwegsinfekten bzw. Blasenentzündungen! So langsam nervt es mich! Das ist schon meine 2. in diesem Jahr!

(Habe Morbus Crohn, momentan im Schub mit 50mg Cortison)

Sonst gingen die Harnwegsinfekte immer nach kurzer Zeit durch Antibiotika wieder weg! Diesmal ist es aber anders! Die Urin Teststreifen zeigen an, dass ich Leukos, Blut und Eiweiß im Urin habe. Das Blut sieht man auch manchmal deutlich (Urin ist dann rosa verfärbt, ab und an ist er jedoch klar gelb oder weiß je nachdem wieviel ich trinke)!

Nach jedem Wasserlassen brennt meine Harnröhre. Ich hab das Gefühl die hört garnicht mehr auf danach zu brennen -.-

Ich war schon bei meinem Arzt, der hat mir Monuril 3000mg verschrieben. Das hab ich gestern genommen! Jetzt brennt es immernoch..

Außerdem nehme ich Cranberry Kapseln & Angocin in der Hoffnung das es hilft! Zusätzlich trinke ich Nieren & Blasentee aus der Apotheke und heißen Cranberry Saft!

Das muss doch ein HarnwegsInfekt sein oder? Ich meine es brennt deutlich in der Harnröhre.. kann das auch ein Gyn Problem sein? Also meine Vagina brennt nicht..nur da wo die Harnröhre/Klitoris ist!

Was soll ich machen? Ich verzweifel langsam echt! Helft mir :(

Lg eure verzweifelte...

...zur Frage

Harnwegsinfekt als Mann

Hallo!

Ende November stellte ich die ersten Probleme beim Wasserlassen fest, es waren ähnliche Symptome wie man sie von einer Blasenentzündung kennt. Dazu gehörten bspw. ein leichtes Brennen und eine weiße Verfärbung der letzten Tropfen des Urins. Auch waren weiße Flocken die in den letzten Tropfen enthalten waren ungewöhlich. Diese Symptome zogen sich ein paar Tage und hörten dann schlagartig auf. Anfangs war ich sehr beruhigt und habe mir nicht viel bei gedacht, vielleicht hatte ich die Sache ja gut überstanden, nur kamen nach zwei Wochen die gleiche Probleme noch einmal. Irgendwann bin ich in die Ambulanz unseres Krankenhauses gegangen und habe meinen Urin schnell testen lassen. Er wurde nur auf weiße Blutkörperchen getestet. Gefunden wurde nichts, ich sollte zum Urologen gehen. Da ich noch einen Termin bei meinem Hausarzt hatte ging ich erst zu ihm. Er legte eine Bakterienkultur an und es wurde eine Harnwegsinfektion festgestellt. Folgender Keim wurde gefunden: Sphingomonas paucimobilis Die Antibiotika musste ich 5 Tage einnehmen, was letztendlich nicht geholfen hat. Nach einem neuen Test des Urins wurden die Keime Staphylococcus epidermidis & Lactobacillus species gefunden. Der Arzt wollte mir dann aber kein Antibiotika mehr geben aufgrund der geringen Koloniezahl. Er verwies mich an den Urologen. Was für Untersuchen werden jetzt auf mich zukommen? Hatte jemand von euch schon ähnliche Beschwerden

Danke.

...zur Frage

Was kann man bei Glukoseintoleranz tun?

Muss man bei Glukoseintoleranz komplett auf Zucker in jeglicher Form verzichten?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?