Bedeuten Sommersprossen immer, dass die Haut emfpindlich ist?

5 Antworten

Ich bekomme Sommersprossen, wenn ich im Frühjahr und Frühsommer viel in der Sonne bin. Ich habe den Eindruck, dass die Sommersprossen immer dann kommen, wenn meine Haut sich an die Sonne gewöhnt. In der Zeit habe ich auch keinen Sonnenbrand. Inzwischen benutze ich auch überhaupt keine Sonnencreme mehr. Habe die Erfahrung gemacht, wenn ich Sonnencreme benutze, egal mit welchem Faktor, fällt es meiner Haut schwerer sich auf die Sonne einzustellen. Wenn es heiß herunter scheint, setze ich mir einfach einen Hut auf und ziehe mir etwas leichtes langärmliges oder Beiniges an. In Jahren mit Viel Sommersprossen kann ich länger in der Sonne bleiben ohne Sonnenbrand zu bekommen :-)

Nur Menschen mit empfindlicher Haut bekommen Sommersprossen. Diese sind schon eine Reaktion der Haut auf Sonne. Menschen mit derart empfindlicher Haut sollten sich niemals ungeschützt der Sonne aussetzen. Manchmal reicht es hier uch schon für einen Sonnenbrand, wenn die Sonne nur durch eine dünne Wolkenschicht schient. Also stetsmit einem hohen Lichtschutzfaktor und entsprechender Kleidung schützen.

Hellhäutige Menschen neigen zu Sommersprossen. Das bedeutet, dass ihre Pigmentierung nicht unbedingt besonders für Sonnenbäder geeignet ist.

Was möchtest Du wissen?