Beckenschiefstand mit Skoliose mit Beinlängendifferenz !! 17 jahre alt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Helena,

ich schätze wenn Du Skoliose hast, bist Du öfters bei der Physiotherapie. Ich würde einmal mit der Physiotherapeutin darüber sprechen. Was das trainieren angeht sollst Du natürlich das Bein trainieren was Du am wenigsten belastest ich schätze es ist das linke Bein.

Im Normalfall behandeln die Physiotherapeuten das Problem mit. Bei einem Beckenschiefstand usw. kann es Auswirkungen auf den ganzen Körper haben (bis hin zu Zähne -Kopfschmerzen...) Nun sicher kannst Du Übungen nach der Dorn-Methode machen, allerdings wirst Du damit eher Deine Beckenmuskulatur kräftigen

http://de.cyclopaedia.net/wiki/Beinlaengendifferenz

Also sprich mit Deiner Physiotherapeutin wenn Du in Behandlung bist. Die können Dir am besten zeigen welchen Übungen da sinnvoll sind, damit Dein linkes Bein was Du wahrscheinlich weniger belastest mehr gefordert wird!

VG Stephan

Sehr gut hilft die Kur nach Schroth und Lehnert:

http://www.schroth-skoliosebehandlung.de/

Aber auch sonst ist es das wichtigste, daß Du einfach Deine Einlagen trägst. Ich mach das auch, und selbst bei nur 0,5 cm merke ich den Unterschied zum Barfußlaufen.

Deine Muskeln können sich schon richtig ausbilden, Haupstsache, Dein Becken ist gerade, weil sich die Wirbelsäule automatisch im rechten WInkel zum Becken ausrichtet.

Laß das Joggen sein, das staucht die Bandscheiben zu sehr, lieber Walking (mit oder ohne STöcke) oder Krafttraining (sehr wichtig ist isometrisches Training, das geht in ein paar Sekunden am Tag).

Und statt Tasche besorge DIr lieber eine Rucksack, es ist nicht gut, wenn Du DIch so schief hältst! Oder nimm die Tasche quer über die Brust (mögen Jugendliche meist nicht, weils nicht cool aussieht - aber vielleicht bist DU auf diese Weise ein Trendsetter! ;-)

Was möchtest Du wissen?